Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 431.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Demo: „Auf jeden Fall ist ein riesiger Schaden in nur 2 Tagen angerichtet worden, die Handys werden teilweise panikartig verkauft, und Zeitungen wie die Bild und dutzende Internetseiten sowie Youtuber raten vom Kauf ab. Selbst wenn die sich wieder fangen, wird das ein sehr harter Weg, den Käufer wieder zu überzeugen. “ Ist doch Klasse, da kann man jetzt Schnäppchen machen. Es ist doch ziemlich fest davon auszugehen, dass es letztlich gar nicht um Sicherheit geht, sondern um den nächste…

  • Ich weiß, Cyanogen hatte ich auf meinem ersten OnePlus ab Werk. Aber ganz ehrlich, kennst du nennenswert User von Lineage, die komplett auf Google verzichtet haben? Ich kenne fast keinen, der sich nicht die den Großteil der Google Apps installiert hat. Unzählige Apps funktionieren ohne den ganzen Google Unterbau gar nicht erst. Und selbst wenn man die Google Apps weglässt, ist es immer noch ein Android, was maßgeblich von Google weiterentwickelt wird. Klar, Google gibt das Kernandroid als Open S…

  • Das Problem liegt darin, dass es mit einem neuen Betriebssystem nicht getan ist. Da muss schon wirklich schlimmes kommen, dass die potenziellen Käufer auf den ganzen Kosmos rund um die die Plattform verzichten wollen. Android oder iOS sind ja nicht so erfolgreich, weil ihr Betriebssystem so gut wäre, sondern weil es eine ganze Welt an Apps gibt, die sie so funktional gut machen. Wer ein neues OS bringen möchte, dass sich vergleichbar durchsetzen kann, muss auch gleich einen ähnlich umfangreichen…

  • Die Frage ist, was dein Maßstab dabei sein soll. Zum einen sollten wir daran denken, dass das wohl alles Freihandaufnahmen sind, also ohne Stativ. Zum anderen sollten wir daran denken, für welche Einsatzzwecke die Bilder sind. Wie du schon richtig geschrieben hast, sind die vorwiegend für die Betrachtung an mobilen Geräten. Auf dem Smartphone vorhin sahen die Bilder völlig in Ordnung aus, hier jetzt aktuell am 4k Monitor natürlich nicht mehr. Als professioneller Fotograf oder Enthusiast kann man…

  • Sony RX100 VI

    tassetee1 - - Kompakte Digitalkameras

    Beitrag

    Es stellt sich ja die Frage, wie groß der Mehrwert in dem immer subjektiven Fall ist. Das gewichtet letztlich jeder anders. Aber wer hätte noch vor wenigen Jahren gedacht, dass Kompaktkameras überhaupt auf dem Niveau arbeiten können. Im Fall der RX100 ist es zudem nicht mal eine große Kamera. Man muss heute schon recht genau wissen, warum man sich eine Systemkamera kaufen will. Mancher kompakter 1"er lässt manche vergleichbare Systemkamera gar nicht mal so gut aussehen, wenn man die Relationen d…

  • Welche Preisklasse schwebt dir denn vor? Ich habe vor wenigen Wochen mich im unteren Preisbereich schlau gemacht und meiner Mutter ein Xiaomi MI A2 gekauft. Das läuft mit dem komplett unverbastelten Android One, bekommt also noch mindestens 2 Jahre Updates, hat mit 64 GB Speicher ausreichend Platz für die meisten Anliegen, läuft mit dem schnellen Snapdragon 660 auf ähnlichem Niveau, wie High End Geräte vor zwei Jahren, hat ein gutes Display und eine ordentlich, für die Preisklasse sehr gute, Kam…

  • Kameraweltmarkt

    tassetee1 - - Allgemeines

    Beitrag

    Streng genommen ist deine 1 als Dividend auch nicht richtig, dort gehört f für die Brennweite hin. Und schon wird es spannend, weil man genau dafür mit der echten Brennweite rechnen müsste, was einem dabei helfen kann die Freistellung einzuschätzen. Geht es aber um den Bildwinkel, nimmt man heute lieber die kleinbildäquivalente Brennweite. Nicht zu vergessen noch die so gern genutzten x-fach Zoomangaben, die sich auf die Anfangsbrennweiten beziehen... Für den Einfluss der Blende auf die Belichtu…

  • Kameraweltmarkt

    tassetee1 - - Allgemeines

    Beitrag

    Ich denke, dass das ein Stück weit Psychologie ist. Zum einen gehört man zu dem erlauchten Kreis der Wissenden, die ihre Kamera verstehen. Man hat das Gefühl einen Vorsprung vor den anderen zu haben, die sich mit der Materie nicht auseinandergesetzt haben. Allein das gibt einem ja durchaus das Gefühl, dass sich die eigenen Bilder etwas absetzen. Gut, in deinem Fall mit den vielen schönen Bildern der blauen Stunde etc ist es durchaus hilfreich über dieses Wissen zu verfügen. Andererseits, wenn ma…

  • Kameraweltmarkt

    tassetee1 - - Allgemeines

    Beitrag

    Können in der Fotografie hat bisher das Bezwingen der Technik als Einstiegshürde gehabt. Das ändert sich ein gutes Stück weit, weil durch die einfache Bedienung und die teils wirklich überlegenen Automatiken oder einfach zu händelnden Motivprogramme, auch für spezielle Anwendungsfälle, viel mehr Zeit fürs sehen übrig bleibt. Letztlich sollte doch das sehen im Mittelpunkt der Fotografie stehen, und dann erst unter ferner liefen das bezwingen der Technik kommen.

  • Kameraweltmarkt

    tassetee1 - - Allgemeines

    Beitrag

    Dabei stelle ich mir die Frage, inwieweit das mit der Kamera umgehen können noch von Relevanz ist. Die besseren Smartphones führen einen doch so einfach und spielerisch zu durchaus komplexeren Problemen, dass der Umgang mit einer Kamera doch eher umständlich und unnötig komplex erscheint. Das ist so ein wenig wie Spotify mit dem sonntäglichen Cassette aufnehmen der Radiohitparade in den 80er Jahren zu vergleichen. Klar, früher hat man noch schwer Eindruck erzielt, wenn man der Angebeteten ein in…

  • Kameraweltmarkt

    tassetee1 - - Allgemeines

    Beitrag

    Die wird es sicher weiter geben, das steht außer Frage. Allerdings stellt sich die Frage, wie groß dieser Markt mal sein wird und ob Hersteller von Massenprodukten mit ihren dafür ungeeigneten Strukturen zu Herstellern von Manufakturprodukten werden können oder wollen. Ich traue in dem Zusammenhang eher Leica als Canon eine Überlebenschance zu. Leica hat nie die Masse benötigt und spricht schon immer in erster Linie die Haptiker an, Canon lebt von der Masse bisher ganz gut. Wenn ein Unternehmen …

  • Kameraweltmarkt

    tassetee1 - - Allgemeines

    Beitrag

    Klar, aber eben nicht mit den heutigen Ansprüchen an ein Smartphone, wo sich die Hersteller um jedes Zehntel Millimeter weniger Tiefe mühen. Bandbreite zwischen Smartphones und Kamera sollte seit einigen Jahren auch nicht mehr das große Problem sein. Das eigentliche Problem ist, dass sich all die Kamerahersteller in erster Linie als Hardwarehersteller sehen und das Thema Software eben dazugehört. Es kommt ja nicht von ungefähr, dass die besten Softwarelösungen für die Weiterverarbeitung der Bild…

  • Kameraweltmarkt

    tassetee1 - - Allgemeines

    Beitrag

    Der Hifi Vergleich hinkt aus meiner Sicht komplett, weil er völlig missachtet, dass ein MP3 Player eigentlich überhaupt keinen Vorteil zu einem ordentlichen Smartphone hat. Bezüglich der Klangqualität tut sich bei den ohnehin komprimierten Formaten so wenig, dass es so gut wie niemand heraushören wird. Bezüglich der Bedienung ist der große Bildschirm sowieso am Smartphone besser. Da gab und gibt es schon seit den ersten Smartphone Generationen kaum noch Gründe für einen dezidierten Player. Eine …

  • Kameraweltmarkt

    tassetee1 - - Allgemeines

    Beitrag

    Intuitiv aber auch nur für die "alte Garde" (mich eingeschlossen, obwohl ich sicher hier nicht zu den älteren Zähle), die noch Lust auf den Physikgrundkurs hatten.

  • Kameraweltmarkt

    tassetee1 - - Allgemeines

    Beitrag

    Wenn du meine Meinung als unversöhnlich empfunden haben solltest, hast du da vermutlich mehr reininterpretiert als von mir gedacht. Es ist ja nur meine Meinung, die auf meiner Beobachtung zurückführt, was sich in den letzten 15 Jahren mit und nach dem Boom der Digitalfotografie so sehr geändert hat, dass nach Jahren, wo quasi jeder Haushalt im Lande irgendwann mal eine hochwertige Kamera gekauft hat, diese überwiegend in irgendwelchen Ecken verstauben und kaum noch genutzt werden.

  • Kameraweltmarkt

    tassetee1 - - Allgemeines

    Beitrag

    Die NX Serie war ein guter Ansatz in die richtige Richtung. Aber auch ihr fehlte die Konsequenz. Die Vernetzung mit dem Smartphone war zum Beispiel auch noch nicht das Wahre, bzw die Serie kam zu früh, da die damaligen Smartphones noch nicht so weit waren mit 20MP Bildern etc klarzukommen. Für die Galaxy NX gilt das ebenso, zudem war sie zu teuer. Wenn ich heute größere Stückzahlen verkaufen möchte, muss ich dem Kunden am Smartphone abholen und ihm zeigen, wie man ähnlich einfach technisch besse…

  • Kameraweltmarkt

    tassetee1 - - Allgemeines

    Beitrag

    @ernst.w Nichts für ungut, aber die 60er Jahre sehe ich nicht als Maßstab. Es wäre schlimm, wenn sich seit den 60er Jahren nichts getan hätte. Allerdings haben die 60er Jahre vor fast 60 Jahren angefangen, wenn man sieht, wie sich andere Technik weiterentwickelt hat, ist am grundsätzlichen Bedienkonzept einer Kamera eher wenig geändert worden. Nebenbei sprach ich von den letzten Jahrzehnten, damit sind auch tatsächlich die letzten Jahrzehnte gemeint gewesen, also zum Beispiel die 2000er und 1990…

  • Kameraweltmarkt

    tassetee1 - - Allgemeines

    Beitrag

    Zu deinen letzten Fragen, ob wir es sind, für die gebaut wird, kann man seitens der Fotoindustrie aktuell ganz klar ja sagen. Die Konzepte haben sich in den letzten 15 Jahren nicht wesentlich geändert. Ob man jetzt durch einen Spiegelsucher schaut oder einen EVF hat, ist für mich jedenfalls keine grundsätzliche Konzeptänderung. Kameras müssen heute genauso umständlich mit viel Wissen bedient werden, wie es die letzten Jahrzehnte üblich war. Eben genau darin liegt ja für Ottonormalverbraucher das…

  • Kameraweltmarkt

    tassetee1 - - Allgemeines

    Beitrag

    Das ist dann wirklich eine gute Frage. Wobei ich selbst in den Zeiten, wo ich wirklich viel Zeit mit dem fotografieren verbracht habe, bei weitem nicht so viele Bilder produziert habe. Bei den Massen sollte man vielleicht etwas bewusster fotografieren.

  • Kameraweltmarkt

    tassetee1 - - Allgemeines

    Beitrag

    Zitat von le spationaute: „ Aber wir fotografieren inflationär und irgendwann nur noch für uns selbst. “ Keine Ahnung für welche Bühne ihr fotografiert, aber ich denke, dass ein sehr großer Teil der heute gemachten Bilder in erster Linie für den Eigenbedarf gemacht werden. Es werden zwar sicher auch viele Bilder in sozialen Medien, Fotoplattformen oder Foren veröffentlicht, aber wie viele sind denn da und schauen die sich ernsthaft an. Ich erreiche zum Beispiel xfach mehr Clicks, wenn meine Bild…