Bild im Bild mit der Funktion "Bilder mischen"

  • Ich habe eine Frage zum Mischen von Bildern:

    Des Öfteren muss ich andere Bilder in ein größeres einbetten. Mit dem Jpg-Illuminator gehen aber offensichtlich nur Mischungen, das bewirkt z.B. das Durchscheinen des unteren Bildes. Gibt es eine Möglichkeit, eine Art von Overlay zu produzieren? So wie hier z.B. den QR-Code bzw. die Detailkarte. Das Beispiel wurde mit MS-Publisher erzeugt.


    Gruß softride
    Lumix GM1, GX7, GX80, GX9, G9, P 7-14, P 8, PL 1,7/15, P 12-32, O 1,8/45, O 1,8/75, P 14-140 II, PL 50-200 + TC14, PL 100-400

  • Ich habe eine Frage zum Mischen von Bildern:

    Des Öfteren muss ich andere Bilder in ein größeres einbetten. Mit dem Jpg-Illuminator gehen aber offensichtlich nur Mischungen, das bewirkt z.B. das Durchscheinen des unteren Bildes. Gibt es eine Möglichkeit, eine Art von Overlay zu produzieren? So wie hier z.B. den QR-Code bzw. die Detailkarte. Das Beispiel wurde mit MS-Publisher erzeugt.


    Manchmal frage ich mich, was manche Leute hier für Vorstellungen haben. Ich sehe den JPG-Illuminator als Spezialprogramm, um Fotos zu verbessern. Aber hier wird immer wieder nach Funktionen gefragt, die eigentlich jedes allgemeine Bildbearbeitungsprogramm können sollte.

    Leute, installiert euch einfach GIMP für diese Aufgaben.

  • Manchmal frage ich mich, was manche Leute hier für Vorstellungen haben. [...]

    Das kann ich Dir sagen, der Jpg-Illuminator hat das Potential, nicht zuletzt aufgrund seiner sagenhaften geometrischen Transformationen, ein ideales Werkzeug zur Dokumentenbearbeitung zu sein. Für schwierige Ausschneide- und Kombinationsarbeiten habe ich derzeit Affinity-Photo in Betrieb aber auch mit Gimp- und Photoshop Elements habe ich schon gearbeitet. Aber mit dem JI geht halt alles sehr viel flotter von der Hand, zumindest im Rahmen seiner Möglichkeiten.


    Das Montieren von Bildern auf anderen geht ja auch, wie mir Bertram gerade bewiesen hat, wieso sollte man darauf verzichten auch wenn andere Mütter auch ganz schöne Töchter haben?

    Gruß softride
    Lumix GM1, GX7, GX80, GX9, G9, P 7-14, P 8, PL 1,7/15, P 12-32, O 1,8/45, O 1,8/75, P 14-140 II, PL 50-200 + TC14, PL 100-400

  • Beim Mischen von Bildern gibt es die Möglichkeit, die Größe des Mischbildes durch "an Hintergrundmaße anpassen" oder durch "einpassen, Seitenverh. nicht ändern " zu bestimmen.


    Ich vermisse die Möglichkeit "einfügen mit Originalgröße des Mischbildes". Man kann dieses zwar mittel eines Workarounds durch Ziehen an den Ecken annähernd erreichen, aber dieses auch nur begrenzt. Ich möchte z.B ein 35 x 53 Pixel großes Mischbild mit "einpassen, Seitenverh. nicht ändern" in ein Bild von 3831 x 1945 Pixel einfügen. Wenn ich nun das Mischbild mittels Ziehen an den Eckenauf die Ursprungsgröße verkleinern möchte, so ist bei 189 x 286 Pixeln Schluss. Ich kann dann zwar die Höhe durch Anfassen an der Mitte der oberen und unteren Ränder beliebig verkleinern, jedoch nicht die Breite beim Anfassen an den seitlichen Rändern. Das kleinstmögliche Maß ist 189 Pixel und von der Größe des Mischbildes offensichtlich unabhängig.

  • Da wir gerade es mit den runden Ecken bei den "Frühlingsboten" hatten, kamen mir noch ein paar Gedanken dazu:

    Ist es jetzt schon möglich, daß das PiP transparente Ecken bekommt ( Stichwort *pnp )? Stark fände ich es, wenn wir das PiP kreisrund hin bekommen würden, sozusagen als Lupe.

  • Danke für die Vorschläge!


    Ich vermisse die Möglichkeit "einfügen mit Originalgröße des Mischbildes".

    Ich denke, das lässt sich machen.

    Ist es jetzt schon möglich, daß das PiP transparente Ecken bekommt

    Benutze im Bildermischen-Modus die rechteckige Verlaufsmaske. Wenn die Ecken zu wenig rund sind, schalte um zur Splinekurvendarstellung. Da musst du halt etwas fummeln, bis die Ecken sauber rund werden:


    Stark fände ich es, wenn wir das PiP kreisrund hin bekommen würden, sozusagen als Lupe.

    Benutze die runde Verlaufsmaske.

  • Da wir gerade es mit den runden Ecken bei den "Frühlingsboten" hatten, kamen mir noch ein paar Gedanken dazu:

    Ist es jetzt schon möglich, daß das PiP transparente Ecken bekommt ( Stichwort *pnp )? Stark fände ich es, wenn wir das PiP kreisrund hin bekommen würden, sozusagen als Lupe.

    Genau das habe ich gestern wieder mal gemacht!



    Was mir zu meinen Glück jetzt noch fehlen würde wäre die Möglichkeit, einen Pfeil zu malen um den Ursprung der Lupe anzuzeigen. Wenn dann das Lupenfenster noch einen Schatten werfen könnte, wäre das kaum noch auszuhalten :duck:

    Gruß softride
    Lumix GM1, GX7, GX80, GX9, G9, P 7-14, P 8, PL 1,7/15, P 12-32, O 1,8/45, O 1,8/75, P 14-140 II, PL 50-200 + TC14, PL 100-400

  • Da wir gerade es mit den runden Ecken bei den "Frühlingsboten" hatten, kamen mir noch ein paar Gedanken dazu:

    Ist es jetzt schon möglich, daß das PiP transparente Ecken bekommt ( Stichwort *pnp )? Stark fände ich es, wenn wir das PiP kreisrund hin bekommen würden, sozusagen als Lupe.

    Andy,


    der Bertram hat mir einen Tipp dazu gegeben, aber probiert habe ich das noch nicht, weil es doch ein bisschen komplizierter ist.


    Gruß Martin, der sich ein rundes PiP auch gut vorstellen könnte.

  • Hab mal einen Versuch gemacht, es wäre schön, wenn sich Bild und Maske gemeinsam verschieben liesen. Die Maske läßt sich drehen, wäre es nicht auch möglich, daß sich das Bild drehen läßt?