Fuji X10... die Immerdabei-Lösung?

  • na klar...je besser die interne Verarbeitung wird, desto schwieriger ist eine deutliche Verbesserung via PC...


    DxO hat die X10 für April/Mai im der Pipeline...wird interessant sein zu sehen, was das Prog aus den RAWs machen wird...bei der Superzoom 100FS hat das sehr gut funktioniert

  • ...Klar geht das im Batch. Du darfst das Preset halt nicht zu sehr anspitzen. So kannst du allen Bildern den selben Touch geben und stellt nachträglich nur noch bei ein Paar Bildern die Helligkeit nach oder holst den Schatten bzw. die Lichter etwas zurück.


    Das ist heute so einfach geworden. :kaffee: ... .

  • Die X10 Unterstützung in Lightroom ging ja recht schnell. Ich habe mir gleich ein paar Presets erstellt und ein paar Fotos damit entwickelt die ich zeitgleich mit der X10 gemacht habe. Die Presets sind jetzt noch nicht perfekt. Das kommt erst mit der Zeit wenn ich noch ein paar Fotos zum Vergleich habe.


    Mein erster Eindruck - Die JPGs aus der Kamera, besonderst bei ISO100 sind schon recht gut aber je höher die ISO gehen desto mehr macht sich die RAW Entwicklung bemerkbar.


    Noch ein Wort zu den JPGs aus der Kamera. Meine Einstellungen waren : Filmtyp: VELVIA, Rauschunterdrückung auf NIEDRIG, Schärfe auf STANDARD und Farbe auf MITTEL-NIEDRIG und Ton-Lichter auf MITTEL-WEICH


    Bild01, 100ASA - JPG aus der Kamera
    Bild02, 200ASA - JPG aus der Kamera
    Bild03, 200ASA - JPG aus der Kamera
    Bild04, 400ASA - JPG aus der Kamera
    Bild05, 400ASA - JPG aus der Kamera
    Bild06, 800ASA - JPG aus der Kamera
    Bild07, 1600ASA - JPG aus der Kamera
    Bild08, 3200ASA - JPG aus der Kamera
    Bild09, 3200ASA(6MP) - JPG aus der Kamera


    Bild01, 100ASA - RAW in LR entw.
    Bild02, 200ASA - RAW in LR entw.
    Bild03, 200ASA - RAW in LR entw.
    Bild04, 400ASA - RAW in LR entw.
    Bild05, 400ASA - RAW in LR entw.
    Bild06, 800ASA - RAW in LR entw.
    Bild07, 1600ASA - RAW in LR entw.
    Bild08, 3200ASA - RAW in LR entw.
    Bild09, 3200ASA(6MP) - RAW in LR entw.


    Viel Spass beim peepen. Wer die RAWs haben möchte kann mir eine PM schreiben.

  • Bild 9 müsste eigentlich EXR nutzen. Ich habe die Auflösung der Kamera auf 6MP heruntergesetzt und dann scheint sie auch den Sensor entsprechend zu nutzen, womöglich um das Rausch zu reduzieren. Wenn ich die Kamera auf den EXR-Modus umschalte habe ich nur noch Vollautomatik und kann auch kein RAW einschalten.


    Leider kann man in der Anleitung nirgendwo lesen wie die Kamera sich wirklich verhält.


    Bei höheren ISO sieht man deutlich das die Fotos in JPG gelbe Flecken haben (ein Art Farbrauschen ?), in RAW sind diese verschwunden.

  • Quote from "thbo"


    Leider kann man in der Anleitung nirgendwo lesen wie die Kamera sich wirklich verhält.


    Ich glaube darüber könnte man ein ganzes Buch schreiben. EXR und seine Einstellungen sind recht komplex. Ganz kurz zusammengefasst und von älteren EXR Kamera abgeleitet könnte man es so zusammenfassen.


    Einstellung 12MP in den Programmen Auto, PASM
    EXR immer im High Resolution Modus; keine andere EXR Einstellung möglich;
    Dynamikerweiterung funktioniert nur klassisch.


    Programm EXR
    Kamera macht alles automatisch, wählt selbstständig die Motivprogramme, wählt selbstständig den EXR Modus, vorausgesetzt man stellt nicht selbst etwas um.
    Bei ISO100 wird entweder der HR mit 12MP oder der DR Modus mit 6MP für erweiterte Dynamik gewählt,
    ab ISO200 der SN Modus mit 6MP für geringes Rauschen oder der DR Modus mit 6MP;
    wird der Blitz eingeschaltet, funktioniert der DR Modus nicht,es wird aber meist die klassische Dynamikerweiterung zugeschaltet.

    Einstellung 6MP oder weniger in den Programmen Auto, PASM

    Bei ISO100 wird entweder der HR oder der DR Modus für erweiterte Dynamik gewählt,
    ab ISO200 der SN Modus für geringes Rauschen oder der DR Modus;
    wird der Blitz eingeschaltet, funktioniert der DR Modus nicht, es wird aber meist die klassische Dynamikerweiterung zugeschaltet.



    Voraussetzung ist natürlich, dass man der Dynamikerweiterung freies Spiel lässt, stellt man sie fest auf 100% stehen nur der SN oder HR Modus zur Verfügung. Stellt man die Dynamikerweiterung fest auf einen höheren Wert, wird die Dynamik bei 12MP Bildern oder bei Blitzeinsatz klassisch erweitert, bei 6MP Bildern ohne Blitzeinsatz im DR Modus.


    Je weiter man in die Details geht, desto komplizierter wird es. Andererseits funktioniert es.




    Quote from "thbo"

    Bei höheren ISO sieht man deutlich das die Fotos in JPG gelbe Flecken haben (ein Art Farbrauschen ?), in RAW sind diese verschwunden.


    Hatte den Verdacht, dass das auch etwas mit dem Weißabgleich zu tun haben könnte.

  • Den Weißabgleich hatte ich auf Auto und auch extra nicht manipuliert damit die JPGs und RAWs vergleichbar bleiben. Die Farbflecken sind auch nur in den JPGs sichtbar.


    Zum EXR - ich dachte mir schon das es wohl so funktioniert wie du es beschrieben hast. Fuji sollte aber da im Handbuch unbedingt genauere Angaben machen oder zumindest ein PDF zum Download anbieten. Eine Vollautomatik geht, bei mir, auf jedenfall gar nicht.

  • Quote

    DISCLAIMER: Ich möchte hier jetzt ganz sicher keine "Weiße Scheibchen" Diskussion vom Zaun brechen. Diese findet schon zu Genüge im blauen Forum statt!


    murmel und thbo
    Mich würde aber mal interessieren - völlig unemotional - wie häufig die WDS-Problematik in der normalen Fotopraxis auftaucht und zwar so, dass es stört... Gibt es Fälle, in denen Ihr bewusst kein Foto macht weil Ihr Probleme befürchtet oder dann doch die DSLR aus dem Rucksack zieht?

  • neee, gibt es nicht. Die Kamera ist schon etwas empfindlich aber in der Praxis ist das nicht so tragisch. Was mir aufgefallen ist, ist das die ausgefressenen Lichter vor allem bei den JPGs deutlich werden und dann auch je höher die Empfindlichkeit wird. An dem Vergleich, oben, JPG-RAW sieht man das stellenweise sehr deutlich. Wenn man RAWs entwickelt und in kritischen Situationen etwas unterbelichtet, wie man es bei jeden Digitalen tun sollte, ist das Problem keines mehr. Bleibt man in den niedrigen ISO-Bereichen kann man auch problemlos die Schatten aufhellen da die Kamera bis ISO800 sehr rauscharm bleibt. Die Schattenaufhellung ist ja nichts anderes als eine ISO-Erhöhung in den dunkelen Bereichen.


    D.H. am Problem ist nicht nur der Sensor schuld sondern auch die Aufbereitung der JPGs und die Unkenntniss mancher Forenschreiber ;) . Fuji hat auch angekündigt das die nächste Firmware das Problem weitgehend beseitigen soll. Aber keine Kamera kann man davon komplett befreien.

  • Sorry, ich habe erst geantwortet und dann das Thema im anderen Forum gelesen :roll:


    Darauf habe ich meine mittlerweile 400 Fotos noch mal durchgesehen. Auf einem einzigen Foto konnte ich den Effekt sehen. Das Foto entstand mit 800ASA und mehrere Autos sind mit eingeschalteten Scheinwerfern auf mich zugekommen. An einem Auto, nur an einem Auto, konnte ich diesen kreisrunden Fleck sehen. Dessen Lichtquelle stand wohl senkrecht auf den Sensor.


    Amsonsten habe ich viele Fotos bei Gegenlicht gemacht und einige spiegelnde Flächen sind ausgebrannt aber der kreisrunde Fleck ist sonst nicht sehen.

  • Quote from "thbo"

    neee, gibt es nicht. Die Kamera ist schon etwas empfindlich aber in der Praxis ist das nicht so tragisch
    (...)


    Vielleicht ist der eine oder andere von euch im Systemkamera-Forum auch angemeldet und kann hier mal bitte reinschauen und kurz etwas zu den dort gezeigten Bildern sagen, bei denen die Problematik so deutlich zu erkennen ist?


    Ich habe einem Bekannten, der sich für seine Reisen eine neue Kompaktkamera kaufen möchte, u.a. die X10 empfohlen, ohne sie allerdings selber zu kennen. Er ist Rentner, kauft sich gern "nur das Beste", darf auch gern teuer sein, wird aber kaum etwas anderes als die Automatik benutzen und ganz bestimmt niemals RAW. Nun bin ich ziemlich verunsichert, ob ich die Empfehlung nicht lieber schnell zurücknehmen soll. Denn selbst wenn das Problem "nur" hinter der Kamera zu finden ist, für jemanden wie meinem Bekannten ist die Kamera dann wohl nix, oder?

  • wie ich oben schon geschrieben habe ist mir "der Fehler" erst aufgefallen als ich wusste wonach ich suchen muss und dann habe ich das nur bei einem von 400 Fotos bemerkt.


    Die "Beste Kamera" gibt es nicht. Jedes Modell hat kleine Probleme und man muss für sich selbst entscheiden welches Problem für einen selbst deas kleinere ist. Die meisten Kompaktkameras haben Probleme mit den Spritzlichtern weil der Dynamikumfang nicht so groß ist wei bei einer DSLR. Die Erwartungshaltung bei der Fuji ist aber eine andere :-). Die JPGs sind bei der Fuji schon recht gut aber wenn man das "Beste" haben möchte kommt man an RAW nicht vorbei.


    Nimmt man eine Olympus XZ-1 ist es ähnlich. Richtig gut sind die Fotos nur in RAW. Bei JPG mascht die Kamera unglaublich. Die Samsung EX-1 ist auch eine rund um gelungene Kamera hat aber deutliche Probleme in den Ecken. Das ist nur ein Beispiel von Problemen, Canon und Nikon haben andere Probleme.


    Auch nachdem ich jetzt ein paar Schwächen der X10 kenne werde ich sie nicht mehr hergeben. :mrgreen:

  • Meiner Meinung nach wird um das WDS-Problem zuviel Wind gemacht. Ich will nicht leugnen, dass das Problem besteht... man sieht es ja auf manchen Bildern. Aber ob es in der Praxis eines Hobbyfotografen mehr als 2% Relevanz hat, sei dahin gestellt. Die X10 ist ein netter Allrounder und wie jede Kompakte eben nicht frei von Makeln. Meine geb ich trotzdem nicht her ;)
    Sie ersetzt keine DSLR, aber sie macht Spaß und ist überaus brauchbar.


    Hier ein Bild vom Kölner Weihnachtsmarkt, Roncalli-Platz mit Sternenhimmel, aufgenommen im EXR-Modus SN (Rauschreduzierung) mit ISO 2000!
    Wer unbedingt möchte, kann in jedem weißen Lämpchen eine weiße, ausgebrannte Scheibe sehen ;)
    (Klick ins Bild geht zum Originalbild)


    http://www.pic-upload.de/view-12380901/DSCF0254.jpg.html

  • ...Hie ist das auch nicht wirklich so ein Problem, bei großflächigen Lichtpunkten sieht es natürlich dann witzig aus.


    Ich würde aber mal meinen, dass sich dass durchaus durch ein Firmware Update regeln lassen würde. Man müsste doch die Pixel bloss etwas früher bremsen. Ich kenne das Problem hier noch mit schwarzen Löchern, bei sehr alten Digicams... .

  • Danke für die Stellungnahmen.... :)


    Dann warte ich erst einmal die Entwicklung noch ein wenig ab. Der Kamerakauf soll wahrscheinlich sowieso erst im Februar erfolgen. Vielleicht ist das Problem bis dahin behoben oder er entscheidet sich eh für ein anderes Modell.
    2% Relevanz für Hobbyfotografen klingt wenig dramatisch.
    Es ist aber halt nur so, dass viele Hobbyfotografen (zumindest die, die ich kenne :roll: ), Spritzlichter, abgesoffene Schatten oder matschige Büsche gar nicht bemerken. So scharf abgegrenzte weiße Flecken hingegen sind dagegen schon sehr auffällig.