Olympus Pen und Panasonic G Teil VI

    • Olympus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Olympus Pen und Panasonic G Teil VI

      Du meinst direkt aus der Kamera? Ja, aber zu Hause am PC.

      Hier habe ich es verlinkt:
      digitalfototreff.de/index.php?thread/5060
      Moderative Beiträge sind in grün geschrieben.

      Panasonic G6 + Lumix G Objektive: 14-45 + 45-200 + 100-300

      Bilder von Usertreffen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von kleiner_Hobbit ()

    • Re: Olympus Pen und Panasonic G Teil VI

      Hallo, ich wollte mal eine kleine Rückmeldung geben.
      Mittlerweile ist mein Objektivpark nahezu vollständig, die Ausrüstung sollte mir vorerst genügen.

      Zusätzlich neben dem Kit 14-42 habe ich mir noch das "alte" 14-45 für einen guten Preis schnappen können. Dazu noch das 45-200 (für "kleinere" Entfernungen) und seit neuestem auch das 100-300 von Panasonic.
      Vergangene Woche kam nun die Ausrüstung das erste Mal zum Einsatz auf zwei Wanderungen in den Ammergauer Alpen. Dabei hatte ich die G6, das 14-45 und das 100-300, alles in einer kleinen handlichen Schultertasche.
      Und ich war begeistert von der geringen Gewichtsbelastung bei den beiden Wanderungen.

      Ein paar Bilder finden sich auf meiner privaten Webseite, Originale in volle Auflösung kann ich bei Bedarf nachreichen.

      patrickstauch.de/?page_id=1491

      Hier in der Galerie habe ich zudem ein Panorama hochgeladen, welches mit der Panorama Funktion der G6 erstellt wurde. Alle Bilder sind nahezu unbearbeitet.
      [album]11076[/album]
      [anklicken]


      Fazit: Ich bereue den Umstieg von der D300 auf die kleine G6 derzeit in keinster Weise und bin glücklich mit der Kombi.

      Patrick
      Moderative Beiträge sind in grün geschrieben.

      Panasonic G6 + Lumix G Objektive: 14-45 + 45-200 + 100-300

      Bilder von Usertreffen
    • Re: Olympus Pen und Panasonic G Teil VI

      "PatrickS3" schrieb:

      .....Zusätzlich neben dem Kit 14-42 habe ich mir noch das "alte" 14-45 für einen guten Preis schnappen können. Dazu noch das 45-200 (für "kleinere" Entfernungen) und seit neuestem auch das 100-300 von Panasonic.
      Patrick


      Mit diesen gruseligen Objektiven tust du den aktuellen mft Cams, wie der G6 ein großes Unrecht an.
    • Re: Olympus Pen und Panasonic G Teil VI

      "Klick" schrieb:

      "PatrickS3" schrieb:

      .....Zusätzlich neben dem Kit 14-42 habe ich mir noch das "alte" 14-45 für einen guten Preis schnappen können. Dazu noch das 45-200 (für "kleinere" Entfernungen) und seit neuestem auch das 100-300 von Panasonic.
      Patrick


      Mit diesen gruseligen Objektiven tust du den aktuellen mft Cams, wie der G6 ein großes Unrecht an.

      Ich würde eher sagen mit diesem pauschalen unreflektierten Urteil tust du dem System mft großes Unrecht an. :pink:

      Das 100-300 ist ein grundsolides Zoom mit 200-600mm Kleinbildäquivalent und dabei klein udn handlich - welches weniger gruselige Objektiv bietet das nochmal auch?
      Die anderen beiden sind relativ solide, kompakte, erschwindliche Zoomobjektive, aber sicher keine Gurken.
      Wie würdest du denn ein leichtes System für eine Wanderung, das leichtes Weitwinkel bis Supertele darstellen soll, zusammenstellen?
    • Re: Olympus Pen und Panasonic G Teil VI

      "manolo" schrieb:

      Gerade das 14-45 ist ein ganz fabelhaftes, scharfes und ordentlich verarbeitetes Objektiv.


      Genau deshalb habe ich es gekauft, weil man diese Aussage auch in anderen Foren von mft Nutzern liest.
      Für mich sind das bei weitem keine Gruseloptiken, wie bereits von meinen Vorrednern erwähnt.

      Und gerade das 100-300 - ich selbst habe es leider noch nicht testen können - soll ein klasse Teil sein. Ich muss mir da im Lumix Forum und im Systemkamera Forum nur die Beispielbilder anschauen um zu wissen: Das ist durchaus kein Fehlkauf gewesen.

      Sicher gibt es auch bei mft Sahnestücke, aber zum einen brauche ich die für meine Zwecke nicht und zum anderen sind die für meine Zwecke schlichtweg zu teuer.
      Moderative Beiträge sind in grün geschrieben.

      Panasonic G6 + Lumix G Objektive: 14-45 + 45-200 + 100-300

      Bilder von Usertreffen
    • Re: Olympus Pen und Panasonic G Teil VI

      Als passionierter Jäger bin ich oft in der Natur.
      Ich habe das 45-200 und das 100-300 auf meiner diesjährigen Schönfeld-Safari, sowie auf der Ansitzjagd mit meiner OM-D M1 prüfen können.
      Die Ergebnisse waren enttäuschend und erreichen nicht ansatzweise die Qualität (auch von Ausschnittsvergößerungen !) meines Panasonic 2,8/35-100 bzw. Olympus 1,8/75.
    • Re: Olympus Pen und Panasonic G Teil VI

      @Klick: falls Du ernsthaft der Meinung bist, dass ein Ausschnitt aus einem 100er Objektiv qualitativ mit dem entsprechenden vollflächigen Bild aus dem 300er mithalten kann, dann zeig es bitte, statt es nur zu behaupten. Das würde ich wirklich gern sehen. Im Übrigen fehlt Deinem 'Objektivpark' alles unterhalb des Telebereichs. Einen Ersatz für das 14-45 sehe ich da nicht. Ich denke, es wäre gut, nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen.
      www.stefansenf.de
      Ich moderiere in grün, der Rest ist nur meine Meinung ;-)
      Ricoh Theta V | Pentax KP, 10-17, 18-300, 15, 21, 35, 55, 70 und Lensbaby | Samsung NX1000 und NX300 mit 16, 16-50, 20-50 und Altglas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von le spationaute ()

    • Re: Olympus Pen und Panasonic G Teil VI

      "ghooosty" schrieb:

      MFT ist dafür bekannt, dass man ziemlich bedenkenlos bei den Linsen zuschlagen kann.


      Weitgehend, ja. Wobei das hier und erst recht dieses ziemliche Gurken zu sein scheinen.... :ugly:
      Gut, es sind beides Mini-Linsen für diejenigen, denen es auf besonders kleines Packmaß ankommt. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich für recht teures Geld eine relativ schwache Leistung einfahre.

      Ständig lese ich, die Sensoren meiner Kameras seien veraltet. Nur merke ich selbst nichts davon...
    • Re: Olympus Pen und Panasonic G Teil VI

      Stimmt und dazu kommt noch das ich mir wegen Back/frontfocus Wesentlich! weniger Sorgen machen muss als bei den Großen... ich weiss das Thema wird manchmal übertrieben, aber es ist da ;)
      dazu kommt noch das man viele der Spiegellosen Objektive ohne Einschränkung ab Offenblende nutzen kann, auch das sieht bei vielen "großen" Objektiven oft ganz anders aus.

      mir würden negativ noch die NEX Objektive einfallen.. die oftmals nicht so der Brüller sind, aber ansonsten sehe ich auch wenige Einschränkungen :)
    • Re: Olympus Pen und Panasonic G Teil VI

      "manolo" schrieb:

      Weitgehend, ja. Wobei das hier und erst recht dieses ziemliche Gurken zu sein scheinen.... :ugly:
      Gut, es sind beides Mini-Linsen für diejenigen, denen es auf besonders kleines Packmaß ankommt. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich für recht teures Geld eine relativ schwache Leistung einfahre.

      In diese Aufzählung kann man wohl auch noch das Zuiko 12-50/3.5-6.3 reinnehmen.

      Aber abgesehen davon würde mich ebenfalls das 300mm-Bild interessieren, das schlechter sein soll als ein entsprechender Crop aus einem 100mm-Bild. Solche Behauptungen sollte man dann schon auch belegen können... :roll:

      "Demo" schrieb:

      Stimmt und dazu kommt noch das ich mir wegen Back/frontfocus Wesentlich! weniger Sorgen machen muss als bei den Großen...

      Da muss man sich doch eigentlich überhaupt keine Sorgen mehr machen, selbst die neuen Phasen-AFs, die direkt auf dem Sensor untergebracht sind, sollten doch prinzipbedingt gegen jeglichen Back-/Front-Fokus immun sein, oder?

      dazu kommt noch das man viele der Spiegellosen Objektive ohne Einschränkung ab Offenblende nutzen kann, auch das sieht bei vielen "großen" Objektiven oft ganz anders aus.

      Man kann durchaus auch davon sprechen, dass man viele "große" Objektive ohne große Einschränkungen ab Offenblende nutzen kann. Bei den klassischen DSLR-Systemen muss man sich vor dem Kauf eines Objektivs allerdings etwas intensiver informieren, als dies vermutlich bei mFT-Objektiven nötig ist, das ist richtig...
      Nikon D750 - AF-S Nikkor 24-120mm 1:4 G ED VR - Walimex Pro 14 mm 1:2,8 - Walimex Pro 135mm 1:2,0 - Nikon SB-700
    • Re: Olympus Pen und Panasonic G Teil VI

      Hab' gerade ein paar alte Links unter meinen Lesezeichen angeklickt, darunter auch den hier:
      wrotniak.net/photo/news.html :D

      Fast genau vier Jahre lang hatte Andrzej Wrotniak seine Seite nicht aktualisiert, im November 2013 meldet er sich dann wieder zurück: "Surprise! [...] While the Olympus SLR line is dead, I am not." Jetzt schreibt, testet und fotografiert er also wieder :thumbup: - hauptsächlich mit Oly-Equipment.
      Zwar nicht mehr ganz so intensiv wie früher, aber man findet schon interessante Sachen z.B. eine Artikel über Dunkelrauschen der E-M1 und E-M5 oder den Stabi-Test der E-M1. Und seine vielen Tests der älteren E-Kameras und Objektive sind natürlich auch noch alle da.
    • Re: Olympus Pen und Panasonic G Teil VI

      ...Hier gibt es einen schönen Review von Luminous Landscape zum 40-150mm F2.8 luminous-landscape.com/essays/…pus_40___150mm_lens.shtml

      Warum poste ich diesen hier und nicht beim Objektiv? Es sind ein paar sehr interessante Worte zum System mit drin, die ich von ihm nicht erwartet hätte.
      "It’s funny how things change and how much they stay the same. Many years ago (during the seventies) back in the film days I moved to Olympus from my big Nikon systems. Their original OM series cameras specifically OM-3 and 4 were ground breaking as far as size and performance. Now it seems we are seeing this evolution happen all over again. My full frame Nikon DSLR system hasn’t seen action for a number of months now. Olympus has won me over with its feature rich E-M1 camera and Pro series lenses."