Nikon D750

    • Nikon

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Nikon D750

      ...Angesichts von 1299€ für eine D600, würde ich eher zu sowas greifen, Oli. Die D610 liegt noch bei knapp 1450€. Ob sich das lohnt, da 2000€ für eine D750 zu zahlen? Im Endeffekt kommst doch drauf an, was hinten raus kommt und das sollte sich nichts nehmen... .
    • Re: Nikon D750

      "ghooosty" schrieb:

      ...Angesichts von 1299€ für eine D600, würde ich eher zu sowas greifen, Oli. Die D610 liegt noch bei knapp 1450€. Ob sich das lohnt, da 2000€ für eine D750 zu zahlen? Im Endeffekt kommst doch drauf an, was hinten raus kommt und das sollte sich nichts nehmen... .

      Das habe ich mir auch schon überlegt, muss ich zugeben. Aber der springende Punkt soll ja ein neuer Sensor mit noch mehr Dynamikumfang und größerer Rauscharmut sein. Was ich an meiner D700 geschätzt habe, war der recht schnelle Nachführautofokus, der mir bei meiner Eisenbahnfotografie natürlich entgegenkam. Da soll die 750 ja auch sehr gut sein, wohl die Messfeldauswahl und Messfeldgruppensteuerung der D 810 bzw. D4s bekommen haben. Das wäre wieder ein Argument für die 750.
      Dennoch zählt Dein Einwand schon.

      So, jetzt noch 'n Feierabendbier! Und dann in's Bett.

      MfG vom Lokknipser Oli
    • Re: Nikon D750

      "ghooosty" schrieb:

      ...Angesichts von 1299€ für eine D600, würde ich eher zu sowas greifen, Oli. Die D610 liegt noch bei knapp 1450€. Ob sich das lohnt, da 2000€ für eine D750 zu zahlen? Im Endeffekt kommst doch drauf an, was hinten raus kommt und das sollte sich nichts nehmen... .

      So wie ich das mitbekomme, fotografierst du auch nur "stills", ghooosty. Dafür braucht man keinen sonderlich schnellen AF und auch keinen guten Nachführ-AF. Das kann jede Spiegellose.

      Fotografiere mit deinem Equipment mal Sport. Am besten Eishockey oder Basketball, dann wirst du den AF wie den an einer D750 lieben und die Oly MD-5, Canon 5DMkII und vermutlich sogar die D6xx beiseite legen.
    • Re: Nikon D750

      "Arie" schrieb:


      So wie ich das mitbekomme, fotografierst du auch nur "stills", ghooosty. Dafür braucht man keinen sonderlich schnellen AF und auch keinen guten Nachführ-AF. Das kann jede Spiegellose.

      Fotografiere mit deinem Equipment mal Sport. Am besten Eishockey oder Basketball, dann wirst du den AF wie den an einer D750 lieben und die Oly MD-5, Canon 5DMkII und vermutlich sogar die D6xx beiseite legen.


      Kleiner Einwurf von mir, Arie. Wenn der AF der Om-D Em-5 so gut wie der von meiner E-M 10 ist, dann ist die 5er schnell. Also, da war ich schon ziemlich überrascht. Sowohl im Single- als auch im Nachführautofokus ist die Zehner klasse.

      MfG vom Lokknipser Oli
    • Re: Nikon D750

      "ghooosty" schrieb:

      ...Angesichts von 1299€ für eine D600, würde ich eher zu sowas greifen, Oli. Die D610 liegt noch bei knapp 1450€. Ob sich das lohnt, da 2000€ für eine D750 zu zahlen? Im Endeffekt kommst doch drauf an, was hinten raus kommt und das sollte sich nichts nehmen... .

      Wo gibt es denn eine (lagernde) D600 für 1299,-? Ich habe einige Suchmaschinen bemüht, finde aber nur einen einzigen Shop mit dem Preis, aber mit Angabe "Lieferzeit auf Anfrage". Bei den Shops, die sie tatsächlich auf Lager haben, beginnt der Preis bei knapp über 1400,- und damit ist die D600 momentan sogar fast auf Augenhöhe mit der D610. Im Moment gibt es (zumindest beim Neukauf) eigentlich keinen Grund, warum man nicht gleich zur D610 greifen sollte.
      Der Preisunterschied zur D750 ist derzeit natürlich noch unverhältnismäßig hoch, aber wer eine Kamera unbedingt zwei Wochen nach der offiziellen Vorstellung kaufen will, muss halt immer erstmal den vollen Preis zahlen. In ein paar Monaten wird das vermutlich schon ganz anders aussehen... ;)
      Nikon D750 - Sigma 35mm F1,4 DG HSM Art - AF-S Nikkor 20mm 1:1,8 G ED - AF-S Nikkor 70-200mm 1:2,8G IF-ED VR - Nikon SB-700
    • Re: AW: Nikon D750

      "Lokknipser" schrieb:



      Kleiner Einwurf von mir, Arie. Wenn der AF der Om-D Em-5 so gut wie der von meiner E-M 10 ist, dann ist die 5er schnell. Also, da war ich schon ziemlich überrascht. Sowohl im Single- als auch im Nachführautofokus ist die Zehner klasse.

      MfG vom Lokknipser Oli

      Dann weiß ich nicht, wie du den Nachführ-AF testest. Ich fand den von der E-M 10 grottenschlecht!
    • Re: Nikon D750

      "Lokknipser" schrieb:

      Mit sehr schnell vorbeifahrenden Zügen, so um die 160 km/h. Da hat's mit der 10er funktioniert,Arie. Alle Bilder scharf. Ist das keine wirkliche Herausforderung?

      Nein, das ist für fast keinen AF eine Herausforderung. Schwierig wird es für den AF, wenn Objekte nicht eine vorauszusehende Bahn verfolgen. Züge bleiben in der Spur, Sportler wie Basketballer oder Eishockeyspieler bspw. nicht. Außerdem wirst du beim Lokknipsen vergleichsweise gutes Licht gehabt haben mit viel Tiefenschärfe, was man bei Hallensport nicht hat.
    • Re: Nikon D750

      ...Da kommt es tatsächlich mehr darauf an, wie die Bahn ist, auf welcher der Zug vorbeifährt. Aber wenn du für dich selber schon feststellst, dass das auch schon mit der E-M10 geht, geht es als mit der D600 erst recht. Kannst du dir lieber noch eine gute Linse leisten.

      Der Sensor der D750 ist auch kein neuer, er ist nur überarbeitet. Schlecht, war ja selbst die zweite Generation nicht. Nicht so dolle, war die erste Generation, welche aber schon einge Jahre alt ist...
    • Re: Nikon D750

      Aber die 600 hatte doch dieses Staub/Verschlussproblem. Da bin ik irgendwie nicht scharf drauf. Dann vielleicht die 610?! Mit einem guten Objektiv. Aber was für eins? Grübel, grübel. Na, wie gesagt, es ist noch etwas Zeit.

      Kleines Update: Von den Abmessungen her ist der D600--Sensor 36*23,9mm groß, der der D750 misst 35,9*24mm, das ist doch eine andere Sensorgeometrie, oder? Die 24,3 MP effektiv haben beide.

      MfG vom Lokknipser Oli

      Edit hat noch etwas herausgefunden., nämlich dass die D 750 auch die Belichtungsmessung, genauer gesagt, 91000 Pixel-RGB- Sensor von der D 810/D 4 spendiert bekommen hat. Das wäre doch noch ein pro D 750. Und ehrlich gesagt ist auch auch die eingebaute WiFi-Funktion ein pro D 750.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lokknipser ()

    • Re: Nikon D750

      "Lokknipser" schrieb:

      Aber die 600 hatte doch dieses Staub/Verschlussproblem. Da bin ik irgendwie nicht scharf drauf. Dann vielleicht die 610?!

      Das Problem ist eigentlich behoben und falls du doch ein Modell aus der alten Charge abbekommen solltest, tauscht Nikon den Verschluss kostenfrei.
      Mir würde da eher der vermutlich geringere Wiederverkaufswert der D600 Sorgen machen, dieser Modellname ist jetzt einfach eng verbandelt mit diesem Verschlussproblem, da hat Nikon einfach zu spät reagiert, um diesen Image-Schaden noch abzuwenden. Meine Vermutung ist daher, dass die D610 heute und noch in ein paar Jahren den wesentlich stabileren Gebrauchtpreis halten wird, auch wenn es praktisch die gleiche Kamera wie die D600 ist. Was wiederum gut für diejenigen ist, die eine gebrauchte D600 erwerben möchten...

      Wenn du noch Zeit hast, dann würde ich einfach mal abwarten, wie sich die D750 am Markt entwickelt. Wenn sie sich bis nächstes Frühjahr bei 1600-1800 Euro einpendeln sollte, wäre es mir persönlich den Aufpreis auf jeden Fall wert...
      Nikon D750 - Sigma 35mm F1,4 DG HSM Art - AF-S Nikkor 20mm 1:1,8 G ED - AF-S Nikkor 70-200mm 1:2,8G IF-ED VR - Nikon SB-700
    • Re: Nikon D750

      "PhilippV3" schrieb:


      Das Problem ist eigentlich behoben und falls du doch ein Modell aus der alten Charge abbekommen solltest, tauscht Nikon den Verschluss kostenfrei.

      Wenn du noch Zeit hast, dann würde ich einfach mal abwarten, wie sich die D750 am Markt entwickelt. Wenn sie sich bis nächstes Frühjahr bei 1600-1800 Euro einpendeln sollte, wäre es mir persönlich den Aufpreis auf jeden Fall wert...


      Ja, aktuell tut die D 700 noch sehr zuverlässig ihren Dienst, also ist keine Eile geboten. Die Tendenz geht eher zur D 750.
      Abschließend von mir ein Dankeschön für Eure Tips und Einwände sowie Erklärungen zum Autofokus (danke Arie und Benjamin :thumbup: :danke: ).

      MfG vom Lokknipser Oli
    • Re: Nikon D750

      ...An den Wiederverkaufswert einer Kamera zu denken, bevor man sie gekauft hat, löst bei mir nur noch eine endlose Reihe von Fragezeichen aus.

      Nur so ein Gedanke, ich will einen KB Sensor und bin scharf auf gute Bilder. Die Kamera sollte gut in der Hand liegen und am besten nicht viel kosten, denn man bekommt nicht wirklich was mehr, wenn man ordentlich drauf zahlt. Was interessiert da der Wiederverkauf? So eine Kamera ist zum Fotografieren da, nicht zum Verkaufen. Wenn es eine Sache gibt, die mir bei einer Kamera mal so richtig egal wäre, dann ihr Wiederverkaufswert. Schön wenn ich am Ende 200€ mehr bekomme, dafür beim Neupreis deutlich mehr bezahlt habe. Und von solchen Preisrutschen wird die D750 mit Sicherheit nicht befallen werden, da wird man seitens Nikons schon für sorgen... .
    • Re: Nikon D750

      "ghooosty" schrieb:

      .. ich will einen KB Sensor und bin scharf auf gute Bilder. Die Kamera sollte gut in der Hand liegen und am besten nicht viel kosten, denn man bekommt nicht wirklich was mehr, wenn man ordentlich drauf zahlt. Was interessiert da der Wiederverkauf? So eine Kamera ist zum Fotografieren da, nicht zum Verkaufen. Wenn es eine Sache gibt, die mir bei einer Kamera mal so richtig egal wäre, dann ihr Wiederverkaufswert.

      Ja, ja,ja und vielleicht.
      Ehrlich gesagt, habe ich darüber auch noch nie nachgedacht. Und bei meiner Pentax K 10D mit drei Objektiven und Blitz für 300€ auch vielleicht Verlust gemacht. Egal, der Wiederverkaufswert interessiert mich allerhöchstens bei einem Auto, das ich für ein Neues in Zahlung gebe.

      MfG vom Lokknipser Oli
    • Re: Nikon D750

      "ghooosty" schrieb:

      ...An den Wiederverkaufswert einer Kamera zu denken, bevor man sie gekauft hat, löst bei mir nur noch eine endlose Reihe von Fragezeichen aus.

      Nur so ein Gedanke, ich will einen KB Sensor und bin scharf auf gute Bilder. Die Kamera sollte gut in der Hand liegen und am besten nicht viel kosten, denn man bekommt nicht wirklich was mehr, wenn man ordentlich drauf zahlt. Was interessiert da der Wiederverkauf? So eine Kamera ist zum Fotografieren da, nicht zum Verkaufen. Wenn es eine Sache gibt, die mir bei einer Kamera mal so richtig egal wäre, dann ihr Wiederverkaufswert. Schön wenn ich am Ende 200€ mehr bekomme, dafür beim Neupreis deutlich mehr bezahlt habe. Und von solchen Preisrutschen wird die D750 mit Sicherheit nicht befallen werden, da wird man seitens Nikons schon für sorgen... .

      Lies einfach nochmal die Beiträge in Ruhe durch, von dem Wiederverkaufswert einer D750 war hier gar nicht die Rede... ;)

      Es ging um den Wiederverkaufswert einer D610 im Vergleich zu einer D600. Ich konnte noch immer keinen Shop finden, der eine neue D600 lagernd hat und diese für 1299,- verkauft. Willst du uns vielleicht mal einen Link nennen?
      Bei den gängigen Preissuchmaschinen startet die D600 bei 1460,- und die D610 bei 1470,-. Auch wenn das nahezu die gleichen Kameras sind, sind die 10 Euro Mehrpreis gut investiertes Geld, denn irgendwann wird man sie eben doch wieder verkaufen und da dürte man mit der D610 den besseren Stand haben, was dann vermutlich mehr als 10 Euro ausmacht...
      Nikon D750 - Sigma 35mm F1,4 DG HSM Art - AF-S Nikkor 20mm 1:1,8 G ED - AF-S Nikkor 70-200mm 1:2,8G IF-ED VR - Nikon SB-700
    • Re: Nikon D750

      "Lokknipser" schrieb:

      Und wat sagt mir dit Review: "Sparen, Oli, sparen!

      :mrgreen:

      Für die Vorfreude noch ein paar weitere Links:
      rossharvey.com/reviews/nikon-d750-review
      www.kittel.co.at/foto/node/503
      Und der gute Ken darf da natürlich auch nicht fehlen: www.kenrockwell.com/nikon/d750.htm
      Nikon D750 - Sigma 35mm F1,4 DG HSM Art - AF-S Nikkor 20mm 1:1,8 G ED - AF-S Nikkor 70-200mm 1:2,8G IF-ED VR - Nikon SB-700