Angepinnt jpg-Illuminator: Neuerungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: jpg-Illuminator: Neuerungen

      Version 4.3.0.0

      - Bugfix: Es gibt jpg's neuerer Kameras, deren Metadaten Probleme beim Öffnen/Speichern machen konnten.
      - Verbesserte Funktionsweise beim Umschalten mit der Autokorrektur-Taste (vielen Dank für den Vorschlag an Samedate!)
      - Franz hat noch zwei Demo-Filterpresets beigelegt: Porträt und Dynamik-Ausgleich (Version 4.3.0.1 vom 22.1.2011)

      Die Autokorrektur-Taste wechselt ihre Zustände in dieser Reihenfolge: 'A', 'A1', 'A2', 'A' ...
      A: Automatik ausgeschaltet, die Taste wartet auf ihren Einsatz
      A1: die Taste wurde einmal gedrückt, die Automatik wurde angewandt
      A2: die Taste wurde zweimal gedruckt, der alternative Algorithmus wurde angewandt (ohne Kontrastausgleich)
      An den beiden Algorithmen selbst wurde nichts verändert. Wie bisher werden von der Automatik folgende Regler beeinflusst:
      Belichtung, Schwarzpunkt, Kontrastausgleich (nur bei A1) und die Checkbox 'Nur Helligkeit beeinflussen'.
      Beim Wechsel von 'A2' zu 'A' werden die von der Automatik betroffenen Regler auf die Werte zurückgesetzt, die sie vor Anwendung der Automatik hatten.
      Wird in Zustand A1 oder A2 einer dieser Regler per Hand verändert, so wechselt die Anzeige auf 'A'.

      Das ji-Team

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von bertram ()

    • Re: jpg-Illuminator: Neuerungen

      Version 4.3.1.0
      Das Beschneiden-Werkzeug haben wir verbessert:
      Wechselt man mit "Bild > Beschneiden" (Strg-B) in den Beschneiden-Modus, so wird automatisch ein Beschnittrahmen in das Bild eingepasst. Benutzt wird das eingestellte Seitenverhältnis. Man kann diesen Rahmen dann von Hand verändern oder durch Klick daneben wieder beseitigen. Wenn das Seitenverhältnis des Bilds mit dem eingestellten Beschnittverhältnis übereinstimmt, wird kein Rahmen aufgezogen. Wenn man in der Auswahlbox für das Beschnittverhältnis auf einen anderen Wert klickt, wird der Beschnittrahmen aktualisiert.
      Dazu noch ein kleines Schmankerl:
      Beim Ausrichten eines Bilds entstehen am Rand schwarze Flächen. Diese konnte man immer schon mit einem Haken bei "automatisch beschneiden" entfernen. Dabei wird das Seitenverhältnis benutzt, welches das Bilds vor dem Ausrichten hatte. Verzichtet man auf diese Automatik, so erhält man anschließend mit Strg-B einen automatischen Beschnittrahmen in dem Seitenverhältnis, das fürs Beschneiden eingestellt ist.

      Das ji-Team

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von bertram ()

    • Re: jpg-Illuminator: Neuerungen

      Hallo,

      der Download enthält noch die alte Version 4301.

      Was die 'Verbesserung' betrifft: wenn die nur darin besteht dass beim Start der Funktion schon ein Rahmen im Bild sichtbar ist, dann habt ihr etwas viel wichtigeres übersehen. Wenn man das Seitenverhältnis auf 'wie Bild' stellt, und dann manuell eine der beiden Zahlen editiert - wird die andere nicht geändert. Das geht IMHO gar nicht - entweder die wird mitgeändert, oder die Auswahl 'wie Bild' ändert sich sofort auf 'benutzerdefiniert'. So aber erfolgt eine ungültige Anzeige wie Aussage!

      Übrigens empfinde ich das Editieren der Werte durch Draufklicken auf die Zahlen im Fenster links oben als vollkommen unintuitiv. Ich wette die meisten User finden diese Funktion nie, weil man damit einfach nicht rechnet (siehe auch anderen Thread 'Bild beschneiden'). Was spricht denn dagegen, die beiden derzeit nur bei 'Feste Grösse' eingeblendeten Eingabefelder immer anzuzeigen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Samedate ()

    • Re: jpg-Illuminator: Neuerungen

      :pink:
      Mist, schon wieder mal beim zipen vertippt. Ab sofort tatsächlich 4.3.1.0

      Die Eingabefelder: Ich geb's ja zu. Die liegen mir nicht sehr am Herzen und das ist ein Gefummle beim Programmieren. Die entstanden, weil ein User (wer war das? :) ) das gerne haben wollte. Vielleicht mache ich mich irgendwann nochmal drüber.

      Danke Samedate!

      Bertram
    • Re: jpg-Illuminator: Neuerungen

      bertram schrieb:

      jpg-Illuminator Neuerungen

      In diesem Thread stellen wir jeweils die aktuellen Neuerungen vor. Natürlich freuen wir uns über Rückmeldungen und einen regen Meinungsaustausch.

      Was noch nicht im Handbuch 4.0 steht

      Das ji-Team

      Hallo,
      möchte fragen, ob eine Funktion der Körnigkeit geplannt ist zu implementieren. Besonders SW Fotografen würden sich sehr freuen mit dieser Option ihre Bilder auf die alte analoge Zeiten zu trimmen. Sonst jpgilluminator ist ein perfekte SW Bildersoftware! Körnigkeit vermisse ich sehr, immer muss ich nach Fotoscape von jpgilluminator "fahren"...

      Gruss

      KK

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Franz ()

    • Re: jpg-Illuminator: Neuerungen

      [img]http://www.fotos-hochladen.net/uploads/20070827kvesd0402vkdbhl5rc4.jpg[/img]

      [img]http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/kovesdivar60f5pnujlk.jpg[/img]

      [img]http://fotky.sme.sk/foto/181184/zrucanina[/img]

      Vielen Dank für die Antwort. Hier die 3 Fotos. Das erste farbig-originalbild, zweite bearbeitet in jpgilluminator und dritte Körnigkeit von Fotoscape beigeführt....

      Gruss

      KK
    • Re: jpg-Illuminator: Neuerungen

      Hervorragend, sogar noch besser als bei meinem...sieht so aus wie ein echter Agfa oder Iflord BW um 800 ASA (30 DIN) :thumbup:

      es wäre eine Bereicherung bei jpgilluminator, da es noch immer Analogfotagrafieanhänger gibt, die mit Digitalapparaten "analoge" Bilder schiessen wollen (besser gesagt "bearbeiten" wollen :D )

      Danke und gruss

      KK

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kaltenstein ()

    • Re: jpg-Illuminator: Neuerungen

      Liebe ji-Freunde,

      es gibt eine neue Version von JPG-Illuminator: Version 4.3.3.1

      Neu in dieser Version:

      1. Verbesserte Oberfläche (übersichtlichere Anordnung mit längeren Reglerwegen, die grünen LocalOff-Tasten wirken in der Schärfenvorschau, optional breitere Gitterlinien beim Ausrichten)
      2. Filmkorn-Funktion
      3. Bildskalieren in cm und dpi möglich
      4. Diverse Bugfixes


      Zur Korn-Funktion

      Auf der neuen Registerkarte "Korn" gibt es zwei Regler für Stärke und Korngröße. Entsprechend haben wir bei den Presets eine neue Kategorie „Korn“ angelegt.

      Das Korn ist auch im Farbbild einsetzbar aber in erster Linie ist es zur Kombination mit der S/W-Funktion gedacht, da es sich um reines Luminanz-Korn handelt. Das Korn wird ganz am Ende der Bearbeitungsschritte zugefügt; es wird also nicht aufgehellt, mitgeschärft oder geglättet etc..

      Was Stärke und Korngröße betrifft wird so gerechnet, als ob das Korn schon von Anfang an im Bild drinnen gewesen wäre. D.h. sobald man das Bild verkleinert oder die Quick-Modus-Darstellung betrachtet, reduziert sich auch die sichtbare Kornstruktur. Wenn man einen Ausschnitt macht, ergibt sich bei formatfüllender Betrachtung ein gröberes Korn als vor dem Ausschnitt. Die Schärfen-Vorschau zeigt das Korn immer in 1:1 Darstellung.

      Wenn man ein Preset mit Korn erstellt und auf ein Bild anwendet, berechnet ji das Korn so, dass sich bei gleicher Darstellungsgröße immer ein vergleichbare Wirkung einstellt, unabhängig von der Ausgangsauflösung des Bildes. Es spielt also keine Rolle, ob man ein Bild mit 2 Megapixel oder mit 12 Megapixel formatfüllend auf dem Bildschirm anschaut.

      Falls jemand realistische Einstellungen für typische Film/Entwicklerkombinationen austüftelt, würden wir diese gerne in die Demo-Presets einbauen.


      Wir wünschen euch viel Spaß mit ji und schöne Bilder!

      Das ji-Team

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Franz ()

    • Re: jpg-Illuminator: Neuerungen

      Liebe ji-Freunde,


      Version 4.3.4.0 ist Online.

      Einzige Neuerung ist eine Bildschirmlupe.
      Vor langer Zeit hat ein User 'archinaut' dieses Feature vorgeschlagen. :) Jetzt ist sie da.

      Die Lupe wird mit Klick auf das Mausrad ein- und ausgeschaltet. Wer kein Mausrad hat, findet sie auch im Menü "Ansicht". Die Lupe ist verschiebbar (linke Maustaste) genauso wie ihr Inhalt (rechte Maustaste). Hält man die linke Maustaste gedrückt, so zeigt die Lupe das Original (wie die Orig-Taste). Und sie arbeitet nur im Quick-Modus. Im Menü "Optionen" gibt es "Bildschirmlupe Einstellungen ...", womit man ein Fenster öffnet, in dem die Größe der Lupe festgelegt wird. Dort findet sich auch eine Kurzanleitung.

      Viel Freude mit ji wünscht
      das ji-Team
    • Re: jpg-Illuminator: Neuerungen

      La ola! Und das jetzt, wo ich knietief in Lightroom stecke :mrgreen: .

      :danke:
      www.stefansenf.de
      Ich moderiere in grün, der Rest ist nur meine Meinung ;-)
      Ricoh Theta V | Pentax KP, 10-17, 18-300, 15, 21, 35, 55, 70 und Lensbaby | Samsung NX1000 und NX300 mit 16, 16-50, 20-50 und Altglas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von le spationaute ()

    • Re: jpg-Illuminator: Neuerungen

      Kleine Problemanzeige noch: Al Laptop (damit werde ich ja nicht ganz allein sein) gibt es keine mittlere Maustaste/kein Scrollrad :( (ein Shortcut wäre schön)
      www.stefansenf.de
      Ich moderiere in grün, der Rest ist nur meine Meinung ;-)
      Ricoh Theta V | Pentax KP, 10-17, 18-300, 15, 21, 35, 55, 70 und Lensbaby | Samsung NX1000 und NX300 mit 16, 16-50, 20-50 und Altglas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von le spationaute ()