Angepinnt jpg-Illuminator: Neuerungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Danke für Eure Ausdauer und immer wieder tolle Arbeit. Hab mir gestern ji an meinen neuen Arbeitsplatz installiert, als one-and-only Bildbetrachter und - bearbeitungssoftware. Im Gegensatz zu anderen Programmen (Irfan View, Faststone) erlaubt ihr ja sogar offiziell die Benutzung bei der Arbeit. Das ist toll, denn unsere Admins sind da (berechtigterweise) sehr korrekt.

      Dazu bin ich immer noch nachhaltig begeistert von den (inzwischen gar nicht mehr so) neuen Farbstilen des Programms, die die Oberfläche schlicht und schick machen. Toll, toll, danke!
      www.stefansenf.de
      Ich moderiere in grün, der Rest ist nur meine Meinung ;-)
      Ricoh Theta V | Pentax KP, 10-17, 18-300, 15, 21, 35, 55, 70 und Lensbaby | Samsung NX1000 und NX300 mit 16, 16-50, 20-50 und Altglas
    • Bei mir auch kein Problem und übrigens: Meine Güte! Das Handbuch ist ja auch der Hammer. ich hab da schon lange nicht mehr reingesehen aber das muss ich wohl doch mal wieder ausführlicher tun! :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:
      www.stefansenf.de
      Ich moderiere in grün, der Rest ist nur meine Meinung ;-)
      Ricoh Theta V | Pentax KP, 10-17, 18-300, 15, 21, 35, 55, 70 und Lensbaby | Samsung NX1000 und NX300 mit 16, 16-50, 20-50 und Altglas
    • Franz schrieb:

      pixelfan schrieb:

      Das Hanbuch alleine lässt sich nicht herunterladen, die Dateigröße ist 0 KB.
      Hm, ich hab's auf zwei verschiedenen Systemen mit unterschiedlichen Browsern probiert und kann kein Problem feststellen.
      Na, das ist ja seltsam. Das Problem habe ich mit dem Firefox unter Windows 10 v1803 neueste Build festgestellt, sowohl beim Herunterladen als auch beim direkten Öffnen, wobei der PDF-Reader keine Reaktion zeigt. Ich habe soeben ein Dutzend PDF-Dateien verschiedener Quellen ausnahmslos und problemlos öffnen können.

      Wenn ich aber auf demselben Rechner unter derselben Windows-Partition über den Internet Exolorer die Datei herunterladen will, dann geht es. Was ist an der Ji-PDF-Datei anders als bei den anderen PDF-Dateien im Internet? Das Herunterladen der Zip-Datei bereitet ja kein Problem.
    • Hab gerade eben nochmal Edge und Firefox und Win 10 1803 ausprobiert, kein Problem.

      pixelfan schrieb:

      Was ist an der Ji-PDF-Datei anders als bei den anderen PDF-Dateien im Internet? Das Herunterladen der Zip-Datei bereitet ja kein Problem.
      Keine Ahnung, Datei ist Datei, die sollte auf jedenfall runtergeladen werden, es sei denn ein Scanner blockiert den Download, oder in einem Cache ist was falsches gespeichert. Ich würde mal F5 probieren.
    • Version 5.0.7.0 ist online.

      - Verläufe: Neben linearer und radialer Verlaufsgeometrie gibt es nun auch eine rechteckige.
      - Bildwechsel: Es erscheint eine Warnung, wenn das nächste Bild aus einem anderen Verzeichnis als dem aktuellen Quellverzeichnis kommt. Das kann z.B. vorkommen, wenn man beim Öffnen mit einem Suchvorgang mehrere Bilder ausgewählt hat. (siehe: hier)


      Doppelbelichtung (umbenannt in Version 5.0.7.3)
      Bilder mischen

      Auf Anregung von Stefan (le spationaute, herzlichen Dank!) haben wir eine Funktion verwirklicht, die ein zweites Bild mit dem aktuellen Bild verrechnen kann. Der Punkt "Bilder mischen ..." im Bild-Menü führt zu einem neuen Bearbeitungsmodus. Dort wählt man ein zweites Bild als "Mischbild" aus. Dieses kann man verschieben und skalieren und dann mit dem aktuellen Hintergrundbild verrechnen. Dafür stehen mehrere Mischmodi zur Auswahl. Zusätzlich kann man mit Hilfe eines Verlaufs einen Bildbereich maskieren, sodass das Mischverfahren nur in diesem Bereich angewendet wird.

      Als Mischbild kann man
      a) eine Kopie des Hintergrundbilds nehmen (incl. der bisher erfolgten Bildtransformationen),
      b) die Originaldatei laden,
      c) ein beliebiges Bild (*.jpg, *.bmp, *.png) laden.
      Wenn man als Mischbild eine png-Graphik lädt, wird ggf. auch deren Transparenzfarbe oder Teiltransparenz (Alpha-Kanal) berücksichtigt.

      Als Mischmodi werden angeboten:
      a) Doppelbelichtung: Diese Funktion entspricht weitgehend einer Doppelbelichtung in der Kamera. Die Pixelwerte werden im linearen Raum von jpg-Illuminator addiert.
      b) Einfach: Direkte Addition der Pixelwerte.
      c) Dunklere Farbe: Bei jedem Pixel entscheidet die Luminanz darüber, ob die drei Farbwerte aus dem Hintergrund oder aus dem Mischbild genommen werden.
      d) Multiplizieren: Die normierten Farbwerte werden kanalweise multipliziert. Das Ergebnis wird dunkler. In der Analogfotografie wird dieser Effekt erreicht, indem man in den Belichter zwei Negative einlegt.
      e) Farbig nachbelichten: Weiße Bereiche des Mischbilds verändern den Hintergrund nicht. Je dunkler der Vordergrund, umso mehr wird der Hintergrund abgedunkelt. Enthält der Vordergrund auch Farbe, so wird diese dem Hintergrund aufgeprägt. (In der Dunkelkammer wird durch "Nachbelichten" das Fotopapier dunkler gemacht.)
      f) Hellere Farbe: (wie Dunklere Farbe)
      g) Negativ multiplizieren: Die normierten Farbwerte werden vor der Multiplikation invertiert. Das Ergebnis wird heller, vergleichbar mit der Übereinanderprojektion von zwei Diaprojektoren.
      h) Farbig abwedeln: Schwarze Bereiche des Mischbilds verändern den Hintergrund nicht. Je heller der Vordergrund, umso mehr wird der Hintergrund aufgehellt. Enthält der Vordergrund auch Farbe, so wird diese dem Hintergrund aufgeprägt. ("Abwedeln" stammt ebenfalls aus der Dunkelkammer und vermindert die Belichtung des Fotopapiers, es bleibt also an den abgewedelten Stellen heller.)
      i) Weiches Licht: Ist ein Pixel im Mischbild heller als 50% Grau, wird der Hintergrund aufgehellt, ist er dunkler, wird der Hintergrund abgedunkelt. Das Mischbild moduliert den Hintergrund auf eine weiche Art.
      j) Hartes Licht: Wie Weiches Licht, jedoch setzen sich sehr helle und sehr dunkle Stellen des Mischbilds viel stärker durch.

      Funktionsweise des Deckkraftreglers:
      Bei den Modi a) und b): Die Deckkraft bestimmt das Verhältnis zwischen Mischbild und Hintergrund. Bei 100% überdeckt das Mischbild den Hintergrund vollständig, bei 50% gehen beide gleich stark ins Ergebnis ein.
      Bei den übrigen Modi: Es wird zuerst der Mischvorgang zwischen Hintergrund und Mischbild berechnet, das Ergebnis überlagert dann den Hintergrund unter Berücksichtigung der Deckkraft.



      Weitere Beispiele für die Doppelbelichtungsfunktion mit Erläuterungen findet ihr hier: Kreative Bearbeitungen durch Doppelbelichtung
    • Version 5.0.7.3 ist online.

      Wir haben die bisherige Funktion "Doppelbelichtung" umbenannt in "Bilder mischen". Der Hauptgrund dafür:
      Es gibt drei weitere Mischmethoden, wobei wir die erste davon "Doppelbelichtung" genannt haben. Diese Mischmethode simuliert weitestgehend eine Doppelbelichtung direkt in der Kamera, indem sie die Pixelwerte zuerst in den linearen Raum von jpg-Illuminator umrechnet und dort addiert. Die bisherige Mischmethode "Normal" wurde in "Einfach" umbenannt, da sie nur die beiden Pixelwerte addiert.

      Außerdem haben wir noch "Farbig abwedeln" und "Farbig nachbelichten" hinzugefügt. Deren Beschreibung haben wir oben in Post #529 ergänzt.
    • phoenix66 schrieb:

      dann sind wohl die Mehrfachbelichtungen in der Kamera etwas anderes?
      Wir wissen nicht genau wie Digitalkameras vorgehen, aber die "echte" Doppelbelichtung auf Filmmaterial liefert etwas andere Ergebnisse, als wenn man in Photoshop oder in einem anderen Programm einfach die RGB-Werte addiert. Wir haben mit dem neuen Mischmodus "Doppelbelichtung" versucht den physikalischen Vorgang einer doppelten Filmbelichtung zu simulieren. Der alte Mischmodus "Normal" heißt nun "Einfach", er addiert einfach die RGB-Werte.
    • Hallo Franz,

      vielen Dank für die Erklärung. Was genau bei meiner Olympus E-620 und der Lumix FZ 300 genau geschieht, weiß ich auch nicht, da ich beides noch nicht ausprobiert habe. Wenn ich das weiß, werde ich zum besseren Verständnis berichten.


      Gruß Martin, der das gerne genauer wüsste.
      Olympus E-620 mit ein paar Linsen, Fuji S 1

      Martin Braun | Flickr
    • Neu

      Version 5.0.7.8 ist online.

      Wir haben die Belichtungswarnung verbessert, so dass man besser unterscheiden kann, ob Bildregionen tatsächlich über- bzw. unterbelichtet sind oder nur einzelne Farbkanäle übersteuern.


      Differenzierte Belichtungswarnung

      Ab Version 5.0.7.8 arbeitet die Belichtungswarnung differenzierter. Neben allgemeiner Überbelichtung (rot) und Unterbelichtung (blau) werden Bildregionen, in denen mindestens einer der RGB Farbkänale übersteuert bzw. am unteren Limit ist, rosa bzw. hellblau eingefärbt. Damit lässt sich nun leichter beurteilen, ob tatsächlich Über/Unterbelichtungen vorliegen oder nur ein Farbkanal überläuft.

      Ein Beispiel:



      Das Bild enthält sehr helle, sehr dunkle sowie sehr bunte Regionen. Klickt man mit der rechten Maustaste auf die Belichtungs-Warntaste (sie befindet sich rechts neben dem Belichtungsregler), zeigt jpg-Illuminator die Belichtungswarnung für das Originalbild an:



      Die Kerzenflamme ist überbelichtet und wird rot eingefärbt. Sehr dunkle Bildbereiche, die auch bei starker Aufhellung schwarz bleiben, sind blau dargestellt. Bereiche, bei denen mindestens ein Farbkanal nahe Null ist (meist dunkle und gesättigte Farben), werden hellblau gekennzeichnet. Sehr helle Bereiche, in denen mindestens ein Kanal nahe am Limit (255) ist, werden rosa eingefärbt.

      Hellblau und Rosa ähneln damit einer Farbraumwarnung. Im Gegensatz zu den roten und blauen Regionen kann man hier aber durch Abdunkeln bzw. Aufhellen noch Details herausarbeiten. Die Farbtreue ist jedoch nicht mehr gegeben.
    • Neu

      Coole Idee. Spontan hätte ich fast gesagt, es wäre gut, wenn das ganze Bild schwarz-weiss zeigt und nur die Belichtungsanalyse in Farbe einblendet. Wäre das ein Gedanke? Gerade der Rotkanal läuft ja (zumnidest bei Pentax) gerne über. Ob eine rosa Warnanzeige da wirklich hilfreich ist?
      www.stefansenf.de
      Ich moderiere in grün, der Rest ist nur meine Meinung ;-)
      Ricoh Theta V | Pentax KP, 10-17, 18-300, 15, 21, 35, 55, 70 und Lensbaby | Samsung NX1000 und NX300 mit 16, 16-50, 20-50 und Altglas