Dein bestes digitales Foto mit ´ner alten Kompakten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Mein bestes digitales Foto mit ´ner alten Kompakten o. B

      "Icebear" schrieb:

      ...Für mich kommt das rüber wie: Eigentlich kann man ja nur mit einer DSLR wirklich gute Fotos machen...


      Nö, Zitat TO
      dass man sich wieder mehr an das Fotografieren im kreativen Sinne als im Sinne von Testfotos und Pixelschärfe durch die Foren bewegt...Ich fange da mal mit meiner Panasonic FZ 2 (2 Mio. Pixel !) an...


      FZ 2 ist eine Knipse, oder ;)
      Meine moderativen Beiträge sind in grün!
      Die persönliche Meinung wird in der Standard-Farbe wiedergegeben.
      K5II Tamron 90 Sigma 17-70 Tamron17-50 / Canon PowerShot G1XII
    • Re: Mein bestes digitales Foto mit ´ner alten Kompakten o. B

      kommt die Frage auf: Was ist ne alte Kompakte, ne Panasonic FZ-50 sicherlich nicht, über 3 Megapixel, sage mal bis maximal 7 MP ist das okay :), oder wie seht ihr das?
      Hier noch eins mit meiner ersten Digicam DX-10 von Fuji (1999!) 1024 x 786 Pixel :D
      LG aus Berlin
      Jörg
      Bilder
      • 24.jpg

        75,02 kB, 800×518, 2.069 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Anonymous ()

    • Re: Mein bestes digitales Foto mit ´ner alten Kompakten o. B

      "Icebear" schrieb:

      Also sorry (jetzt kommt wieder Icebear, der alte Motzbär...), aber ich finde diesen Thread total grauenhaft elitär. :uebel:

      Für mich kommt das rüber wie: Eigentlich kann man ja nur mit einer DSLR wirklich gute Fotos machen, aber manchmal gelingt uns mit unserer Zweit-Bridge ja auch mal ein Glückstreffer...
      Da fühle ich mich als bekennender Bridge-Nutzer ohne DSLR ein bisschen wie im falschen Forum. Vielleicht sollte ich doch ins blaue abwandern... :duck:


      Also lieber icebear, da hast du den Lachs aber total quer zwischen die `Kiemen´ gekriegt ;) :pink: .
      Wie diaknipser schon richtig zitiert, soll dieser Thread genau in die gegenteilige Richtung zum Nachdenken anregen. Man kann mit jeder Kamera gute Fotos machen, es kommt eben nicht auf die teure DSLR mit noch teureren Objektiven an sondern immer noch auf den Menschen, der seine Bildidee und Bildgestaltung dem Betrachter nahe bringen kann. Da war man und ist man auch heute noch mit z.B. einer Bridge wie bei dir wesentlich entspannter auf das Motiv konzentriert.
      Ich kann für mich behaupten, dass ich meine inhaltlich ausdrucksstärksten Fotos mit der FZ 2 und der FZ 30 gemacht habe, egal ob es vielleicht gerauscht hat... :thumbup:
    • Re: Mein bestes digitales Foto mit ´ner alten Kompakten o. B

      @Icebear: nee, ich glaube, Du irrst Dich, hier gehts nur um "Nostalgie" im entfernten Sinne, aber auch, dass man mit einfachen Kameras gute Bilder machen kann - und das sieht man ja
      und dj hat da Recht: Es ist der Mensch, der die Bilder macht und nicht die Cam... Wenn ich nicht SEHEN kann, kommen auch keine guten Bilder raus... Nur so ein Gedanke
      LG aus Berlin
      Jörg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anonymous ()

    • Re: Mein bestes digitales Foto mit ´ner alten Kompakten o. B

      "Icebear" schrieb:


      Für mich kommt das rüber wie: Eigentlich kann man ja nur mit einer DSLR wirklich gute Fotos machen, aber manchmal gelingt uns mit unserer Zweit-Bridge ja auch mal ein Glückstreffer...Da fühle ich mich als bekennender Bridge-Nutzer ohne DSLR ein bisschen wie im falschen Forum. :duck:


      Ich glaube dieser Thread war genau anders rum gedacht, nämlich zu zeigen, welche Aufnahmequalität gute alte Digicams (keine DSLR) liefern konnten, wenn der/die Fotograf/in sie zu benutzen wussten...

      Gruß
      Peter_Z

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Peter_Z ()

    • Re: Mein bestes digitales Foto mit ´ner alten Kompakten o. B

      @Wuschler:
      Man mag da abschätzig drüber lächeln aber das war mein erstes Foto in der damaligen penum Top-Galerie und ich war Stolz wie Bolle.

      Achja... :)
      Das hier ist anno 2006 mit einer Sony DSC-P100 aufgenommen (bzw. aus zwei damit gemachten Bildern entstanden), war auch mein erstes "Top-Bild" bei Penum. :pink:
      Bilder
      • hh.jpg

        153,47 kB, 800×549, 2.115 mal angesehen
    • Re: Mein bestes digitales Foto mit ´ner alten Kompakten o. B

      2006 mit der Canon A610. Die Dateien waren mit gut 1 MB recht handlich. Ein ruhiger, warmer Sommerabend, kaum Wind. Ich versteh nicht warum ich bei dem pic immer an tequilla sunrise denken muß :)

      Gruß
      Achim
      Bilder
      • IMG_5361.jpg

        228,97 kB, 950×711, 2.089 mal angesehen
      Gruß Achim
      You press the button, we do the rest -Werbespruch von George Eastman-(Kodak-Gründer1888)
    • Re: Mein bestes digitales Foto mit ´ner alten Kompakten o. B

      Ich versteh's immer noch nicht.
      Wenn es hier doch um Kreativität geht, was hat das denn mit einer Kameragattung zu tun? Kann man mir DSLRs nicht kreativ sein, oder was?
      Wenn es um Nostalgie geht: Warum nicht gleich "Mein bestes analoges Foto..."
      Oder: "Mein liebstes Foto bevor ich das fotografische Genie wurde, das ich jetzt bin."
      Oder: "Der Glückstreffer meines Lebens."

      Warum nicht einfach: "Mein bestes / liebstes / kreativstes Foto."?

      Ich frage nochmal: Was bedeutet die Einschränkung der Frage auf eine bestimmte Kameragattung? Hiermit werden manche Leute einfach ausgegrenzt. Es mag einige geben, die nie mit etwas anderem als einer DSLR geknipst haben. Genauso gibt es andere, die nur mit Kompakt / Bridgekameras knipsen.
      Erst schießen, dann fragen!
    • Re: Mein bestes digitales Foto mit ´ner alten Kompakten o. B

      Ach Icebear,
      der Thread spielt einfach mit dem in Foren und Marketing verbreiteten Duktus, nur die neueste Technik, höher, schneller, weiter, taugt dazu, gute Bilder zu machen.
      Nicht selten findet man auch bei Forenusern Meinungen wie
      "Eine Kompakte fass ich nicht mehr an"
      "Seit ich eine DSLR habe fotografiere ich viel bewußter"
      "Es muss aber ein L-Objektiv sein"

      usw....

      Dieser Thread soll einfach nur augenzwinkernd zeigen, was eh jeder vernünftige Mensch weiß: nämlich das nicht die Technik, sondern der Fotograf die Bilder macht.
      Ganz einfach. ;)
      Komm, freu Dich an den Fotos! :thumbup:
      manolo

      Ständig lese ich, die Sensoren meiner Kameras seien veraltet. Nur merke ich selbst nichts davon...
    • Re: Mein bestes digitales Foto mit ´ner alten Kompakten o. B

      "Icebear" schrieb:

      Ich frage nochmal: Was bedeutet die Einschränkung der Frage auf eine bestimmte Kameragattung? Hiermit werden manche Leute einfach ausgegrenzt.


      Nur weil man sich ggf. mal nicht an einem Thread beteiligen kann ist das ja keine "Ausgrenzung".
      Ich glaube Du siehts das etwas eng ... übertragend gesehen müsste ich mich als Olympus-Nutzerin dann nämlich auch bei jedem Nikon/Canon-Thread ausgegrenzt fühlen.
      Es gibt in so einem vielschichtigen Forum nun einfach mal Themen zu denen man nichts beitragen kann, weil sie einen einfach nicht betreffen.

      ;)
    • Re: Mein bestes digitales Foto mit ´ner alten Kompakten o. B

      "kleiner_Hobbit" schrieb:

      "Icebear" schrieb:

      Ich frage nochmal: Was bedeutet die Einschränkung der Frage auf eine bestimmte Kameragattung? Hiermit werden manche Leute einfach ausgegrenzt.


      Nur weil man sich ggf. mal nicht an einem Thread beteiligen kann ist das ja keine "Ausgrenzung".
      Ich glaube Du siehts das etwas eng ... übertragend gesehen müsste ich mich als Olympus-Nutzerin dann nämlich auch bei jedem Nikon/Canon-Thread ausgegrenzt fühlen.
      Es gibt in so einem vielschichtigen Forum nun einfach mal Themen zu denen man nichts beitragen kann, weil sie einen einfach nicht betreffen.



      :thumbup:
    • Re: Mein bestes digitales Foto mit ´ner alten Kompakten o. B

      "Gaston" schrieb:

      Den Thread finde ich ja richtig gut ;) Habe hier auch noch ein Foto von 2001, mit einer Sony 505 geschossen...


      Mensch, da hast du ja relativ früh angefangen digital zu fotografieren ! Bei mir war´s erst Anfang 2004 !
      Außerdem zeigt das 10 Jahre alte Foto, dass da damals noch ´ne ziemliche Baustelle vorhanden war...
    • Re: Mein bestes digitales Foto mit ´ner alten Kompakten o. B

      Es ist sicher nicht das beste meiner älteren Kompaktknipsen-Bilder, aber der Dom von Speyer fiel mir gerade wieder auf und ich dachte, er passt in diesen Thread um zu zeigen, was eine - dazu noch relativ unpopuläre - Bridgekamera mit 24mm (äquiv.) Anfangsbrennweite schon 2005 zu leisten vermochte. (Kodak P880)
      Ich bezweifle, dass irgendeine der aktuellen CMOS-Kompakten oder Superzooms mit entsprechender Anfangsbrennweite auch nur annähernd diese Leistung bringt. :)
      Bilder
      • sm100_3721.JPG

        300,45 kB, 1.200×900, 1.873 mal angesehen

      Ständig lese ich, die Sensoren meiner Kameras seien veraltet. Nur merke ich selbst nichts davon...
    • Re: Mein bestes digitales Foto mit ´ner alten Kompakten o. B

      "deejayhs" schrieb:

      "Gaston" schrieb:

      Den Thread finde ich ja richtig gut ;) Habe hier auch noch ein Foto von 2001, mit einer Sony 505 geschossen...


      Mensch, da hast du ja relativ früh angefangen digital zu fotografieren ! Bei mir war´s erst Anfang 2004 !
      Außerdem zeigt das 10 Jahre alte Foto, dass da damals noch ´ne ziemliche Baustelle vorhanden war...


      Angefangen, wenn man das so nennen darf, habe ich mit einer Digital"kamera" 1998. War, wenn ich mich richtig erinnere, eine Olympus. Bis heute hat sich bei mir jedoch nicht viel getan, mache noch immer mittelmäßige Fotos :lol:
      Gruß Gaston