Bilder für die Küchenwand (Acryl?), 100x56 und 60x90, guter preiswerter Anbieter gesucht/Softproof

  • Hallo,
    nachdem unsere Küche jetzt frisch gestrichen und gewienert ist (ist doch schon Frühjahr, oder?) müssen jetzt dringend zwei Bilder an die Wand. Ich habe mit Acryl genau NULL Erfahrung, von daher suche ich jetzt einen preiswerten (nicht billig, preiswert!) Anbieter und wollte von euch mal hören worauf ich da ggf achten muss - und der Umgang mit Softproofs (LR) ist mir auch noch etwas fremd.
    Erstmal nochmal ne "Hardware" Frage - hinterm Herd, kann ich da überhaupt Acrylbilder nehmen (Fettspritzer! Temperatur!!) Eines der Bilder soll in ca 30-40cm oberhalb des Ceranfeldes hängen (da wo bislang die Dunstabzugshaube war...). Wenn kein Acryl, welche Lösung gibt es?


    Und dann das Softproof: Sehe ich das richtig, dass ich bei LR das Softproof einschalte und dann solange entwickele bis ich a) auf dem Bildschirm das sehe, was ich an der Wand haben möchte und b) keine Farbbereiche "blinken"?


    Schöne Grüße
    Stefan

  • Erstmal nochmal ne "Hardware" Frage - hinterm Herd, kann ich da überhaupt Acrylbilder nehmen (Fettspritzer! Temperatur!!)

    Hinterm Herd muss man ja doch des öfteren mal putzen, da sehe ich die Gefahr, dass die Acryloberfläche schnell zerkratzt und unansehnlich wird. Ich würde eher Echt-Glas verwenden. Da gibt es einige Anbieter, such einfach nach "fotos echtglas".

  • Und dann das Softproof: Sehe ich das richtig, dass ich bei LR das Softproof einschalte und dann solange entwickele bis ich a) auf dem Bildschirm das sehe, was ich an der Wand haben möchte und b) keine Farbbereiche "blinken"?


    Hallo Stefan,


    ich würde Dir empfehlen, zunächst einmal die Bilder ganz normal zu entwickeln, bis sie so aussehen, wie Du sie haben möchtest. Erst im nächsten Schritt würde ich dann in den Softproof Modus gehen und schauen, ob und wieviel an Farben und Kontrasten verloren geht, wenn Du das passende Anbieter-Farbprofil ausgewählt hast. Hier in diesem Video findest Du sowohl Vorgehensweise als auch Tipps und Tricks, wie man da sinnvoll vorgehen könnte: Softproof Entwicklung mit Lightroom


    Wenn der Druck bzw. eine Ausbelichtung auf hochwertigem Fotopapier (kaschiert hinter Glas/Acryl) erfolgen soll, dann könnte man m.M.n. auf den Softproof auch verzichten, sofern man keine über alle Maßen gesättigten und extra stark leuchtenden Farben im Bild hat. Idealerweise bleibt man dazu im sRGB Farbraum (in Lightroom für die Anzeige entsprechende Einstellungen wählen ...)




    Mit liebem Gruß
    Frank

    Der Augenblick ist jenes Zweideutige, darin Zeit und Ewigkeit einander berühren. Kierkegaard

  • Hmm, eines könnte dies hier werden, und das ist schon sehr grün...


    Die anderen Kandidaten sind eher noch grüner. Für das Hochkantbild muss ich dummerweise eh nochmal fotografieren gehen (alles was ich dachte zu haben ist für die Größe zu pixelig), ich dreh die Kamera eindeutig zu selten...


    Schöne Grüße und Danke für den Link
    Stefan

  • Hmm, eines könnte dies hier werden, und das ist schon sehr grün

    Hmm, vielleicht denke ich zu sehr in Klischees, aber die Motivwahl überrascht mich doch sehr.
    Ein "unaufgeräumtes" Waldmotiv mit viel Unschärfe ... das ist irgendwie das letzte an das ich denken würde, wenn es darum geht, ein Bild für die Küche auszuwählen. Zumal man beim Kochen relativ dicht vor dem Bild steht und das Bild eher nicht als Gesamtbild wahrnimmt.


    Ich würde da eher an was denken, was themenmäßig in die Küche passt.
    Ein Marktstand, Obst, Gewürze, ein alter Laden, Flaschen, eine Kaffee-Tasse, eine alte Teedose, ein Sack mit Chilis, eine alte Kaffee-Mühle ... irgendwie sowas, mit einem "richtigen" Motiv und klaren Strukturen. Gut, zu diesen Motiven habe ich aufgrund meiner Reisen sehr viele Fotos, aber sowas kann man ja auch in Deutschland knipsen.


    Und wenn es denn ein Bild aus dem Wald sein soll, dann würde ich zumindest eines mit einem "echten Motiv" bzw. eines mit einem gefälligeren Bildaufbau nehmen, vielleicht ein Bild mit Pilzen oder einen Waldweg.


    Ist natürlich alles Geschmacksache ... aber ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass (D)einer Frau dieses Motiv wirklich gefällt ;-)

  • Bei uns in der Küche hängen auch ein paar Bilder unter Glas, die aber nicht selber gemacht wurden (da hatte ich noch nicht selber fotografiert). Nur wir haben hinterm Herd und um die ganze Küche herum einen Fliesenspiegel bis zu einer Höhe von 60 cm oberhalb des tiefer gesetzten Herdes. Und ich bin froh darum da sich damit die Spritzer vom Kochen einfach entfernen lassen, die locker 30 cm Höhe und mehr erreichen. Deswegen würde ich auf diese Höhe kein Bild hängen. Des weiteren fände ich diese Höhe für ein Bild grundsätzlich zu niedrig, da müsste ich ja nach unten schauen um es zu betrachten. Das ist zumindest mal ungewöhnlich.


    Bezüglich Motivwahl: da bin ich ganz bei kleiner_Hobbit. Aber klar das ist natürlich sehr individuell. Unsere zwei Bilder hängen direkt neben dem Herd (haben auch keine Dunstabzugshaube). Einfacher Ikea Glasrahmen. Geputzt wird das Glas nur alle paar Jahre mal. Unterhalb der Fliese mit den drei Bäumen ist der Herd. (Schnellschuss mit S7).


  • Hi
    vielen Dank für euren vielfältigen Input
    Beim Motiv bin ich mir noch nicht ganz sicher, aber ich bin mir sicher, dass eines Wald wird, (das hier (oder ein ähnliches) soll über dem Küchentisch. Küchenklischees sind nicht so ganz mein Ding für an die Wand, aber "da is ja nu ma jede Jeck anders!" Wobei die Cocktails tatsächlich auch in meine Wahl kamen.
    Die Bilder habe ich schon ne ganze Weile als Desktophintergund und schau schon ne Weile darauf...


    Die Beiden hier sind auch noch in der engeren Wahl:


    Auch wieder eher unruhig, aber ich mag es!


    Das hier ist dann nicht grün und passt mMn auch nicht so gut an die Wand für die ich es möchte
    (Wandfarbe: gelb!)




    Bei Alu-Dibond bin ich mir nicht sicher, wie scheuerfest das Bild dann wäre, und die Waldbilder auf Alu passt für mich nicht sooo gut. Wenn da Jemand was zur Abwaschfestigkeit sagen könnte wäre das schon schön, Echtglas in der Größe kostet dann ja doch 200€...


    Und, 11er, das Bild hinter dem Herd wäre dann zwischen zwei Oberschränken, wie gesagt, statt Dunstabzugshaube, daher passt das dann schon von der Höhe, aber da brauche ich in der Tat eher ein flächiges Bild, da ich beim kochen ja schon dicht davor stehe: Hier mal ein schnelles Handybild von der "Zielfläche":



    Vielleicht mach ich mir da doch noch ein Chili-Stilleben ;)


    Schöne Grüße
    Stefan

  • digitalfototreff.de/index.php?attachment/32194-dsc-0216-jpg/

    Wenn du das Bild zwischen die Schränke quetschen willst, wäre ich bei dem Motiv von kleiner_Hobbit - und wie gesagt, denk mal über Alu-Dibond nach. Das ist pflegeleicht, nur 3mm dick und lässt sich bei Bedarf noch in der Göße bearbeiten.

    Yakumo Mega-Image 34 - Konica Minolta Dimage A200 - Konica Minolta Dynax 5D - Canon PowerShot G3 X

  • Beim Motiv bin ich mir noch nicht ganz sicher, aber ich bin mir sicher, dass eines Wald wird, (das hier (oder ein ähnliches) soll über dem Küchentisch. Küchenklischees sind nicht so ganz mein Ding für an die Wand, aber "da is ja nu ma jede Jeck anders!"

    Lass dich beim Motiv nicht verunsichern. Nimm eins, was dir und deiner Familie gefällt. Der eine mag lieber Stilleben von Essbarem, der andere holt sich lieber einen wilden Wald in die Küche. Bei mir sind's aktuell eine reduzierte Strandszene und eine mystische irische Landschaft, lange Jahre war's ein Radl aus Amsterdam.
    Aus rein gestalterischer Sicht würde ich an die Stelle über dem Herd eher ein relativ reduziertes Motiv hängen, irgendwas Klares, was auch funktioniert, wenn man nicht alle feinsten Details erkennen kann, was eher ruhig als unruhig wirkt. Aber selbst das ist vermutlich Geschmackssache.


    Wie gefällt dir die Waldszene denn in deiner Küche? ;-)



    Bei Alu-Dibond bin ich mir nicht sicher, wie scheuerfest das Bild dann wäre, und die Waldbilder auf Alu passt für mich nicht sooo gut. Wenn da Jemand was zur Abwaschfestigkeit sagen könnte wäre das schon schön, Echtglas in der Größe kostet dann ja doch 200€...

    Da muss man ganz stark unterscheiden, welches Produkt man nimmt. Direktdruck auf Alu hat ganz andere Eigenschaften als ein auf eine Aluplatte kaschiertes Papierfoto. Bei letzterem würde ich mir überm Herd allein schon wegen Feuchtigkeit Sorgen machen.
    Direktdruck auf Alu empfehlen die Anbieter dagegen auch für den längeren Außeneinsatz, das würde ich mir dann auch bedenkenlos in die Küche hängen.


    Alu-Dibond Direktdruck gibt es wiederum in unterschiedlichen Varianten: Auf weiße Beschichtung gedruckt (da glänzt Weiß dann eher matt-perlmutt-ähnlich, Metall sieht man keins) oder auf gebürstetes Alu gedruckt (da sieht man dann wirklich Metall, auch Butlerfinish genannt). Nach dem, was du geschrieben hast, wäre die erste, angenehmerweise auch billigere, Variante vllt. etwas für dich.


    Mit "scheuerfest" meinst du wahrscheinlich, dass man das Bild auch mal mit einem feuchten Schwamm und milder Seife abwischen kann, oder? Da hätte ich bei dem Direktdruck jetzt keine Bedenken. Wirklich scheuernd oder mit scharfen Putzmitteln würde ich an kein Fotoprodukt rangehen.

  • Wir haben Alu-Dibond sowohl im Badezimmer als auch in der Küche - zerkratzen lässt sich die Oberfläche wenn man's drauf anlegt, so gesehen würde ich auch mit Scheuermilch nicht rangehen. Mit Spüli feucht abwischen, ist aber überhaupt kein Problem.

    Yakumo Mega-Image 34 - Konica Minolta Dimage A200 - Konica Minolta Dynax 5D - Canon PowerShot G3 X