Nikon's spiegelloses Z-System

    • Nikon

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nikon's spiegelloses Z-System

      Die offizielle Präsentation wird wohl in wenigen Stunden starten und abgesehen von den Teasern sind ja bereits zahlreiche Bilder, Specs, Größenvergleiche, noch mehr Bilder und noch mehr Größenvergleiche im Umlauf.

      Daher ist es sicher angebracht, die Infos und Diskussionen rund um Nikon's neues spiegelloses Z-System statt in dem Nikon-Problem-Thread hier in einem eigenen Thread fortzuführen... :smile:


      Ziemlich sicher scheint wohl zu sein, dass Nikon starten wird mit
      • zwei Kameras, der Z6 (24MP, 12fps) und der Z7 (45MP, 9fps), beide jeweils mit IBIS und 3,6MP-EVF und eben dem neuen Z-Mount,
      • drei Objektiven, einem 24-70mm f4 Standard-Zoom und zwei Festbrennweiten (50mm f/1.8 und 35mm f/1.8),
      • einem F-Mount-Adapter sowie, und jetzt wird's interessant,
      • der Ankündigung, die legendäre Noct-Reihe wiederzubeleben, beginnend mit der Entwicklung eines 58mm/0,95... :o_o:
      Das relativ große Z-Mount wird solche hochlichtstarken Konstruktionen künftig wohl erheblich erleichtern bzw. überhaupt erst möglich machen.


      Zu Preisen und Verfügbarkeiten gibt es aktuell verschiedene Angaben, immerhin ein kleines Überraschungsmoment, das für morgen früh noch bleibt...
      Nikon D750 - AF-S Nikkor 24-120mm 1:4 G ED VR - AF-D Nikkor 28-70mm 1:3,5-4,5 - AF-S Nikkor 50mm 1:1,8 G - Walimex Pro 14 mm 1:2,8 - Walimex Pro 135mm 1:2,0 - Nikon SB-700 - Manfrotto Stativ 055XB - Manfrotto Joystick Kugelkopf 327RC2 - Zomei Z669C - Rode VideoMicro
    • Ich würde nicht davon ausgehen, dass das 45 MP-Modell preislich unter der D850 bleibt. Eher kostet es eine Schippe mehr.

      Was dann zur Frage der Positionierung führt: Bei Nikon führt man die Spiegellose voraussichtlich top-down ein. Es gibt (zumindest vorerst) keine Aps-C und die Vollformater werden preislich und ausstattungsseitig über den DSLR - Modellen eingeführt. Damit wird das F-Bajonett sofort und fast unwiederruflich zum billigen Jakob degradiert. Feinmechanik wird verramscht und Elektroschrott wird vergoldet. Bitter, auch wenn die Z ganz sicher spannende Kameras werden...
      www.stefansenf.de
      Ich moderiere in grün, der Rest ist nur meine Meinung ;-)
      Ricoh Theta V | Pentax KP, 10-17, 18-300, 15, 21, 35, 55, 70 und Lensbaby | Samsung NX1000 und NX300 mit 16, 16-50, 20-50 und Altglas
    • Das könnte dennoch funktionieren (Einschränkung weiter unten), weil
      so viele Leute von Sonys Formfaktor und Bedienung angefressen sind.

      Wenn der Adapter gut funktioniert, werden viele F-Mount Objektive
      (hoffentlich) problemlos weiterbenutzt werden können.

      Ich rechne damit daß Nikon Marktanteile von Sony zurückgewinnt.

      Die Einschränkung sehe ich beim 600 Pfund Gorilla im Raum.
      Wenn Canon - wie ich erwarte - den EF-Mount beibehält, werden
      alle anderen bluten.
      Visual Pursuit - 2 Mietstudios, Hensel Rentstation, Fotografie, Workshops - visualpursuit.de
    • Wenn Canon das täte, würden sie immerhin Pentax einen Weg aus der 'Not' ebnen, den Pentax als Pionier vor Jahren nicht dauerhaft geschafft hatte: die Spiegellose mit tiefem Bajonett. Sigma macht es ja inzwischen auch so.
      www.stefansenf.de
      Ich moderiere in grün, der Rest ist nur meine Meinung ;-)
      Ricoh Theta V | Pentax KP, 10-17, 18-300, 15, 21, 35, 55, 70 und Lensbaby | Samsung NX1000 und NX300 mit 16, 16-50, 20-50 und Altglas
    • Die Z6 kostet mit dem 24-70 und dem AF-Adapter zu Nikon F, der offenbar super schnell sein soll (ich habe die Formulierung 'kein Unterschied' gelesen) insgesamt 3000,- Euro.
      www.stefansenf.de
      Ich moderiere in grün, der Rest ist nur meine Meinung ;-)
      Ricoh Theta V | Pentax KP, 10-17, 18-300, 15, 21, 35, 55, 70 und Lensbaby | Samsung NX1000 und NX300 mit 16, 16-50, 20-50 und Altglas
    • Der Eindruck ist gemischt. Wenn alles glatt geht, wird die Z7 für Stills ungefähr so gut performen
      wie die D850 und ist damit ein weiterer Sargnagel für DSLRs. Video kann sie von den File Features
      definitiv besser (auch besser als Sony), wie sich der Video-AF schlägt muss abgewartet werden.
      Daß ausgerechnet immer dann wenn "Nikon Quality" in der Projektion erschien der
      Autofocus der Live-Kameras versagte.... ich hoffe das waren keine Z-Kameras.

      Viel hängt jetzt davon ab ob Sucher und AF für Sport und BIF taugen. Falls ja, kann man DSLR
      und den F-Mount bald einstampfen. Noch nicht sofort, aber......

      Die Roadmap ist vernünftig (für professionelle Ansprüche) und wird hoffentlich im Zeitplan bleiben.

      Sie ist größer als die Sony, und die Ergonomie/Benutzerführung wird fraglos weit besser sein.
      Letzteres war nicht schwer......

      Dennoch werden jetzt die meisten Objektive größer werden, der kleine Body wird
      in den meisten Kombinationen nicht zu einer kleineren, leichteren Fototasche führen.
      Das was im Body keinen Platz hat muß im Batteriegriff untergebracht werden
      und macht die Kamera dann wieder sehr hoch. Mir persönlich wäre ein dickerer
      Body mit Platz für einen großen Akku lieber gewesen als ein hoher mit Griff.

      Der Adapter ist mit knapp unter 300 Euro alles andere als geschenkt, und
      die Informationen darüber was er können wird sind maximal schwammig.
      Die Z7 ist allerdings rund 300 Euro billiger als die D850 aktuell geht -> die
      Marschrichtung ist klar.

      Kein Wort zu Global Shutter, nur 1/200 sec Blitzsynchronzeit, und leider
      wieder Snapbridge, allerdings jetzt mit der Möglichkeit auch an einen
      Desktop PC zu übertragen. Da ist noch einiges an "underwhelming capacity"
      vorhanden. Nur ein Kartenslot wird vielen auch stinken, und der dann noch
      in XQD, mit absehbarer Migration zu CF Express. Eine Investition die man
      jetzt schon für die Füße macht.

      Die real mögliche Geschwindigkeit mit aktuellem Bild im Sucher und
      AF-Nachführung liegt bei 5,5 fps. Darüber wird weder Belichtung noch
      AF nachgeführt und das Sucherbild friert auf dem ersten Bild der Serie
      ein.

      Der Sensor ist nicht mehr tief im Gehäuse geschützt sondern liegt weit vorne
      und ist durch die große Öffnung leicht zu erreichen.

      Erste Grobmotorikermeldungen wird es wohl in nur Tagen nach Launch geben.

      Die Zukunft...... Sony wird (falls bei Nikon keine Showstopper auftreten) aus
      ergonomischen Gründen Kunden abgeben müssen. Die Vorstellung der Z-Serie
      ist prinzipiell überzeugend, an vielen Stellen an denen noch Dinge offen sind
      liefert Sony auch nicht mehr. Allerdings gibt es keinen Augen-AF und die
      Serienbildgeschwindigkeit bleibt noch hinter Sony zurück.

      Nikon wird meiner Ansicht nach jedoch in naher Zukunft herbe Einbrüche in
      den Umsätzen bei F-Mount Objektiven erleiden, während die Leute versuchen
      herauszufinden wohin die Reise geht. Auf absehbare Zeit werden einige Objektive
      parallel in sowohl F als auch Z angeboten werden müssen. Doppeltes Tooling,
      doppelte Lagerhaltung, niedrigere Stückzahlen -> deutlich höhere Stückkosten.

      Viele F-Mount Objektive werden aus Lagerbestand abverkauft und nicht nachgefertigt
      werden, sondern ggf in Z neu aufgelegt werden.

      Je nach Zuspruch werden relativ schnell kleinere Gehäuse (auch APS-C) folgen müssen.
      Nikon ist dem Beispiel von Sigma gefolgt und fertigt jetzt nach höheren Standards.
      Sagen sie zumindest. Das ist zu begrüßen.

      Ich behaupte daß sie spätestens in drei Jahren das erste mal sagen werden (müssen)
      daß der F-Mount doch gar nicht tot sei. Und in fünf Jahren ist er es dann doch.
      Wegen Speed werden D850/D5 vorerst weiter im Rennen bleiben - dafür braucht
      man aber keine Consumerlinsen. Nikon wird also vermutlich nur Goldringe
      in F nachproduzieren wenn die Bestände zu Ende gehen.

      Marketingtechnisch hat Nikon dazugelernt, die Tester verteilen sich ziemlich gleichmäßig
      auf beide Geschlechter, und am Ende des (gähn) Timelapsevideos treffen sich boy and girl.
      Bis zu Canon brauchen sie noch was, bei Canon gibt es in den Videos oft auch Nachwuchs.....

      Der geäußerte Wunsch mit Nikon Z die Nummer eins am Markt zu werden erscheint mir
      jedoch arg vollmundig. Die dicke Lady hat nämlich noch nicht gesungen, und auf
      Sony gibt es auch noch einiges aufzuholen. Eye-AF mal nur als Buzzword.

      Zusammenfassend ist die Fotowelt heute bunter geworden und Nikon hat sich
      keine offensichtlichen Blößen gegeben. Die Photokina wird spannend.
      Visual Pursuit - 2 Mietstudios, Hensel Rentstation, Fotografie, Workshops - visualpursuit.de
    • @VisualPursuit: Sehr treffende Analyse, eine Anmerkung sei aber erlaubt zu zweien deiner Kritikpunkte:

      Zum einen was den fehlenden großen Akku betrifft: Durch den großen Handgriff ist ja bereits Platz für den etablierten EN-EL15A/B geschaffen worden, was ich persönlich schon eher als Vorteil werten würde. Der Akku kommt aus den DSLR-Modellen und ist größer als bei den meisten spiegellosen Modellen. Und davon abgesehen ist die Austauschbarkeit der Akkus zwischen D850, D750, D500, D7500 und jetzt eben auch noch den Z6/7-Modellen für Nikon-User mit mehreren Gehäusen ein großer Vorteil, der wohl gegenüber einem noch größeren, aber dafür neuen Akku-Typ, überwiegen dürfte.
      Und zum anderen zu Snapbridge: Der große Pluspunkt ist ja nun gerade, dass Snapbridge nur noch optional genutzt werden kann, es ist endlich wieder ein offenes WiFi dabei, was die Möglichkeiten extrem erweitert. Das ist sogar mal ein echter Vorteil gegenüber der D850, Zeitraffer- und Astro-Fotografen machen da gerade Freudesprünge...

      Ansonsten finde ich persönlich viel positives an dem neuen Z-System: Man versucht offensichtlich die Tugenden der professionellen DSLRs, also die sehr gute Ergonomie, Abdichtung, Robustheit und allgemeine Wertigkeit der Gehäuse beizubehalten, ohne preislich völlig durch die Decke zu gehen, die Z7 ist günstiger als die D850. Bei dem EVF hat man mit dem 3.6MP OLED-Display bei einer 0.8x-Vergrößerung gleich aus dem Vollen geschöpft, anders wäre es aber wohl auch kaum möglich gewesen, überzeugte OVF-Nutzer für das spiegellose System zu gewinnen. Dann stehen auf der Haben-Seite noch deutlich aufgebohrte Video-Möglichkeiten, ein IBIS (der mit den Objektiv-VRs zusammenarbeiten können soll) sowie eine vernünftige Objektiv-Roadmap für die Zukunft.

      Schattenseiten sind der fehlende Eye-AF, kein zweiter Speicherkartenslot und dass man bei der Auslesegeschwindigkeit der Sensoren wohl nicht ganz mit dem Top-Modell bei Sony mithalten kann (z. B. Bilderserien mit unterbrechungsfreier Sucher-Anzeige).

      Die spannende Frage wird sein, wie es jetzt mit dem F-Mount weitergeht, ich fürchte VisualPursuit wird mit seiner Einschätzung Recht behalten, weshalb die Begeisterung bei mir aktuell etwas gedämpft ist...
      Nikon D750 - AF-S Nikkor 24-120mm 1:4 G ED VR - AF-D Nikkor 28-70mm 1:3,5-4,5 - AF-S Nikkor 50mm 1:1,8 G - Walimex Pro 14 mm 1:2,8 - Walimex Pro 135mm 1:2,0 - Nikon SB-700 - Manfrotto Stativ 055XB - Manfrotto Joystick Kugelkopf 327RC2 - Zomei Z669C - Rode VideoMicro
    • Nikon Z6 und Z7 – Ein erster Hands On Eindruck | Neunzehn72

      Was ich sehr schade finde ist das Thema Speicherkarten, da hätte man wirklich ein SD Slot noch einbauen können, bei den XQD-Kartenpreisen von 230€ für 128GB wird einem ja schwindlig :mrgreen:
      Gut finde ich, die Tatsache das man bis auf paar AF Felder, FPS und eben der Auflösung auf nichts verzichten muss gegenüber der Z7! Und man spart 1000€

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Demo ()

    • Demo schrieb:

      Gut finde ich, die Tatsache das man bis auf paar AF Felder, FPS und eben der Auflösung auf nichts verzichten muss gegenüber der Z7! Und man spart 1000€
      War es nicht so, dass die Z6 sogar mehr Bilder pro Sekunde macht als die Z7?

      Interessant wäre dann noch die Frage, ob die Bilder dann kontinuierlich in dieser Geschwindigkeit geschossen werden können. In der Praxis bin ich als Hobbyknipser bislang genau einmal auf "Kamera speichert zu langsam" gestoßen. Das war beim Abiball meines Sohnes als ich beim "Einmarsch" jedes Pärchen knipsen wollte. Die haben das mit dem Marschieren ziemlich wörtlich genommen, wäre es ein Schreiten gewesen, hätte ich wohl kein Problem bekommen; so musste ich bei den letzten fünf Paaren immer einen Augenblick warten.

      Vielleicht ist das auch ein Grund für die Speicherkartengeschichte, ich weiß jetzt nicht, ob die XQD-Dinger schneller sind als meine Class 10 SD-Karten, aber wenn es da einen sachlichen Grund gibt - warum nicht? Wenn man schon einen Bajonettwechsel macht kann man auch andere alte Zöpfe abschneiden. Wie gesagt, vorbehaltlich eines sachlichen Grundes!

      Wie auch immer: Ich finde das ganze jedenfalls recht spannend, ich muss aber mal selber durch den Sucher schauen ob mir das zusagt, meine letzten EVF-Erfahrungen sind zu lange her um darauf noch irgendwelche Vorbehalte zu stützen :)

      Schöne Grüße
      Stefan
    • ja du hast Recht sie kann mehr FPS :duck:

      Aber ich muss gestehen durch ihre Teaser, und ihre sensationellen Ankündigungen, hätte man schon irgendwie mehr erwartet, Ich glaube die Marketingabteilung hatte da freie Hand, endlich DIE Spiegellose zu bewerben :mrgreen:
      in vielen Dingen isses eben ne Sony Alpha 7 Kopie.

      Auch die Objektivauswahl mit der man jetzt kommt finde ich eher lahm,
      ich meine da bringt man ein System auf den Markt mit so einem Getöse und einer solchen Wichtigkeit für Nikon, und bringt dann tatsächlich ein 35er und 50er 1,8?! mhhhm, das
      35er soll auch noch 950€ kosten :duck:

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Demo ()

    • digiknipser schrieb:

      Hier noch ein Größen- und Gewichtsvergleich mit der Sony A7 III:
      https://camerasize.com/compare/#794,777

      https://camerasize.com/compare/#794,777 schrieb:

      Nikon Z 7 is 6% (7.1 mm) wider and 5% (4.9 mm) taller than Sony A7 III.
      Nikon Z 7 is 8% (6.2 mm) thinner than Sony A7 III.
      Nikon Z 7 [585 g] weights 10% (65 grams) less than Sony A7 III [650 g] (*inc. batteries and memory card).
      Nikon Z 7 dimensions: 134x100.5x67.5 mm (camera body only, excluding protrusion)
      Sony A7 III dimensions: 126.9x95.6x73.7 mm (camera body only, excluding protrusion)
      Das sind doch eher marginale Unterschiede...
      Von mir eingestellte Bilder dürfen bearbeitet und bei dft gezeigt werden.
    • Demo schrieb:


      Aber ich muss gestehen durch ihre Teaser, und ihre sensationellen Ankündigungen, (...)
      Da nahmen und nehmen sie tatsächlich den Mund verdammt voll.
      Eine solide, höchstwahrscheinlich gute bis sehr gute Kamera, aber
      ganz sicher weit mehr Evolution als Revolution.

      Rolling Shutter, maximale Framerate mit AE/AF und Sucherbild,
      Blitzsynchronzeit nur 1/200 sec, Eye-AF - da gibt es durchaus noch
      Potential für Verbesserung.

      Die Pressekonferenz war dann auch eher bieder bis fast bizarr.
      Nikon hat offensichtlich keine Showleute.
      Visual Pursuit - 2 Mietstudios, Hensel Rentstation, Fotografie, Workshops - visualpursuit.de
    • Ich habe gerade mal wieder Verständnislähmung. OK, nun hat Nikon eine neue Kamera mit elektronischem Sucher. Das Ding ist - Äpfel und Birnen - in etwa so groß wie eine Sony Alpha 7 III aber auch wie eine Nikon D5600 oder (m)eine Pentax KP. Von vorn und hinten sowieso (Compact Camera Meter), von oben aber auch (Compact Camera Meter). Alle Kameras haben 24MP, natürlich auf unterschiedlichen Formaten und alle können das in Lichtbedingungen, die der Fotografie würdig sind auch umsetzen.

      Die Preisstaffel beginnt bei der D5600 mit 600,- Euro, geht über 1000,- Euro für die Pentax und endet bei 2.300 Euro für die beiden spiegellosen Vollformater. So weit so wenig neues. Unterschiede bei den Kameras gibt es genug und ich will nicht dahingehend missverstanden werden, dass ich die bessere Ausstattung der beiden teuren Kameras nicht sehen würde.

      Meine Frage ist eine ganz andere: Wer macht mit dieser neuen Kamera nun bessere Bilder als bisher? Oder als mit einer beliebigen anderen aktuellen Systemkamera, natürlich wahlweise auch von Canon oder Fuji oder... ? Richtig. Niemand. Also dient die Kamera vor allem einem Zweck, nämlich den mittlerweile stagnierenden bis degressiven Markt(anteil) durch vermeintlich 'notwendige' Neuanschaffungen auf Trab zu bringen. Bedürfnisweckung.

      Das Geld in Reisen oder Wissen oder wenigstens in Objektiven oder in Licht (oder am Ende einfach in Zeit) zu investieren ist vermutlich zielführender. Ist ein alter Hut, ich weiss.
      www.stefansenf.de
      Ich moderiere in grün, der Rest ist nur meine Meinung ;-)
      Ricoh Theta V | Pentax KP, 10-17, 18-300, 15, 21, 35, 55, 70 und Lensbaby | Samsung NX1000 und NX300 mit 16, 16-50, 20-50 und Altglas
    • le spationaute schrieb:

      Meine Frage ist eine ganz andere: Wer macht mit dieser neuen Kamera nun bessere Bilder als bisher?
      Naja, diese Frage kann man sich doch aber schon seit Jahren bei jedem Hersteller und jedem Kamera-Modell stellen ... oder?
      -------------------------------------------------------------------------------
      Die weite Welt --- Maroder Charme ---- NEU: AUSTRALIEN
      -------------------------------------------------------------------------------
    • Deswegen schrieb ich 'alter Hut', ja. Und gleichzeitig ist das gewaltige Brimborium rund um die neuen Nikons vielleicht kein völlig ungeeigneter Anlass um auch so eine grundsätzliche Frage nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.
      www.stefansenf.de
      Ich moderiere in grün, der Rest ist nur meine Meinung ;-)
      Ricoh Theta V | Pentax KP, 10-17, 18-300, 15, 21, 35, 55, 70 und Lensbaby | Samsung NX1000 und NX300 mit 16, 16-50, 20-50 und Altglas
    • kleiner_Hobbit schrieb:

      Naja, diese Frage kann man sich doch aber schon seit Jahren bei jedem Hersteller und jedem Kamera-Modell stellen ... oder?
      Das sehe ich auch so. Bei mir kommt erschwerend hinzu daß ich das ganze Nikonsystem viel zu umständlich
      und kompliziert finde. Aber danach gehts ja nicht.

      Die wesentliche Nachricht ist wohl daß nun auch Nikon spiegellose Alternativen im Programm hat.
      Und ein von Grund auf neu gestaltetes Bajonett.