Alte Kaffeebörse

    • Architektur

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Bildqualität, Belichtung, Farben,... sind wie immer klasse, das hast du inzwischen wirklich sehr gut raus. :daumenhoch:
      Das Motiv (Speicherstandt zur blauen Stunde) ist auch absolut bewährt.

      Beim Bildaufbau, inbesondere beim Vordergrund tue ich mich etwas schwer, das ist finde ich recht "sperrig" geworden, mit dem sehr präsenten Brückenträger, der (rechts dann auch verbogen wirkenden) Straße, bei der man nicht sehen kann, wo sie hinführt, weil die Tiefe durch den Brückenträger versperrt ist... Ich kenne jetzt natürlich den Ort nicht, aber evtl. findet sich da noch ein harmonischerer Bildaufbau? Evtl. weiter vorne auf der Brücke?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Flash ()

    • Danke Euch für Lob und Kritik! :danke: :daumenhoch:

      Als ich die einzelnen Fotos für dieses Bild aufgenommen habe, konnte ich auch noch nicht genau abschätzen, wie das Ergebnis am Ende genau aussehen würde. Wie @Axel schon geschrieben hat, finden sich da mehrere Motive zusammen, so dass man auch z.B. einen anderen Schnitt bzw. Teilausschnitt hätte auswählen können.
      Bei der mittigen Positionierung der Brücke war ich mir auch nicht ganz sicher, ob das von der Bildaufteilung her funktionieren kann. Dass die Brücke so dominant als Blickfang dient, war allerdings beabsichtigt, das gibt dem Bild irgendwie so etwas "Wuchtiges", das mir gut gefallen hat.
      Wie @Flash schon geschrieben hat, kann man dem Straßenverlauf nicht folgen, obwohl man schon gerne sehen wollen würde, wie das dort weitergehen mag(*). Das aber wiederum fand ich irgendwie auch ganz reizvoll, weil man sich so auch explizit den Bildseiten widmet und nicht nur das Bild als Ganzes betrachtet. Gerade bei Panoramen gefällt es mir, wenn man sich darin etwas umschauen kann und als Betrachter selbst bestimmen kann, was man sich wie anschauen möchte. :smile:

      *Es sei noch erwähnt, dass die von mir gewählte Position, die den Blick zum Strassenverlauf nicht zulässt, auch eine pragmatische Seite hat. An dem Abend war gerade eine Veranstaltung zu Ende und auf der Strasse fuhren und wendeten unzählige Autos, dazu dann noch die vielen Leute, die da kreuz und quer durcheinander liefen. Keine gute Situation für ein 180er Pano samt Belichtungsreihen ...

      Flash schrieb:

      aber evtl. findet sich da noch ein harmonischerer Bildaufbau? Evtl. weiter vorne auf der Brücke?

      Axel schrieb:

      Weniger wäre mehr.
      Diese alten Stahlbrücken (es sind 2 direkt aufeinander folgende) bieten in der Tat noch viele weitere Möglichkeiten, einige habe ich bereits umgesetzt, weitere sind auf meiner "to do Liste" vermerkt (Eure Kritiken sind ebenfalls notiert) ... :smile:

      Hier z.B. hatte ich die beiden Brücken von einer anderen Position aus fotografiert: Lichtbrücke





      Danke nochmal an Euch! :daumenhoch:



      Liebe Grüße
      Frank
      Der Augenblick ist jenes Zweideutige, darin Zeit und Ewigkeit einander berühren. Kierkegaard