Schnörkel

    • Architektur

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wirkt auf mich noch zu unruhig. Spontan würde ich sagen, wenn die Schärfeebene auf dem dritten Schnörkel liegen soll, Blende noch weiter öffnen, sofern noch Spielraum da wäre. Andere Möglichkeit - Schärfe auf zweitem oder sogar erstem Schnörkel. Ich kann mir vorstellen, dass du das ebenfalls probiert hast. Falls dem so ist, würde ich das gern mal im Vergleich sehen.
    • Auch dieses Bild ist wieder mit dem 85er aufgenommen, aus der Blendenreihe habe ich mich für Blende 2 entschieden, da der Vordergrund sonst zu sehr aufgeweicht wird.
      Ziel war es, den scharfen Bereich mit dem Schnörkel oben drauf in den "goldenen Schnitt" zu legen, so dass zusammen mit dem Schärfeverlauf der Blick dem Brückenverlauf von links nach rechts folgt. Interessant dabei fand ich, dass der vordere linke und unscharfe Teil einen schönen Rahmen für einen weiteren Blick auf die Brücke liefert.

      Die Schärfe auf den vorderen Teil zu legen wäre auch eine Option gewesen, aber dafür war ich viel zu dicht dran, das hätte beim 1.4er schon vom Mindestabstand nicht mehr gereicht. Mit dem anderen Objektiv, das mir zur Verfügung steht, komme ich bei 85mm nur noch auf Blende 4 (kann aber dank Makro-Funktion ganz dicht ran). Vielleicht probiere ich das nochmal aus, der vordere Schnörkel wäre dann mittig im Bild, was mit entsprechender Freistellung vielleicht auch ganz gut aussehen könnte. Wäre dann aber auch wieder ein ganz anderes Bild ... :smile:


      Mit liebem Gruß
      Frank
      Der Augenblick ist jenes Zweideutige, darin Zeit und Ewigkeit einander berühren. Kierkegaard