*Wünsch dir ein User-Foto* - 2019

  • Genaue Zahlen existieren nicht, aber einige Mennschen sind der Ansicht, "Im Westen nichts Neues" sei weltweit der erfolgreichste Roman aller Zeiten, bzw. das zweitmeistgedruckte Werk nach der Bibel. Ob's tatsächlich so ist, keine Ahnung.
    Ich wohne in der Stadt, in der er geboren und längere Zeit gelebt hat, daher gibt's an mehreren Stellen Erinnerungen an den Schriftsteller, so auch auf einem "meiner" beiden Friedhöfe.


  • ..., aber einige Mennschen sind der Ansicht, "Im Westen nichts Neues" sei weltweit der erfolgreichste Roman aller Zeiten, bzw. das zweitmeistgedruckte Werk nach der Bibel.
    Ich wohne in der Stadt, in der er geboren und längere Zeit gelebt hat, daher gibt's an mehreren Stellen Erinnerungen an den Schriftsteller, ...

    Wenn ich von zu Hause bis zur nächsten Straßenecke gehe und links abbiege (Kaiserdamm in Berlin) , stehe ich gleich am zweiten Haus vor einer Tafel, die darauf hinweist, dass dieser Roman hier entstanden ist. Das Haus, in dem Remarque seinerzeit gelebt hat, hat den Krieg nicht überstanden, da steht ein Neubau aus den 60er oder 70er Jahren, aber auch so wird an den Ort erinnert.

  • :danke: für die vielen und interessanten Beiträge! Normalerweise schaut man nicht auf den Boden, die Fotografen erst recht nicht, sondern herum, Motive suchen, nach oben und überall gucken. Aber wenn doch ein Fotograf auf den Boden guckt, findet er, wie die Bilder hier beweisen, auch dort was Interessantes und Fotogenes.


    ~ ~ ~


    Blumi

    Ja, ich habe das Bild schon bei einem anderen Thema bewundert. Gut gesehen und schön schnell reagiert, so dass man auch das Hufeisen gut sehen kann. :daumenhoch:


    bertram

    Wow, eine besondere Variante des Palazzo della Signoria! Auch mit Wolken und ein bisschen Himmel. Und ich dachte, dass es in Florenz nie regnet...:daumenhoch:


    gert46

    Und wenn sie nicht wöllten, dass man(n) sich ihre Beine anschaut, würden sie nicht solche Schuhe tragen. Diese finde ich sehr außergewöhnlich. Laufen alle in Merano so rum oder war das eine besondere Gelegenheit, Modeschau oder so was?:daumenhoch:


    romerike berge

    Ein wunderbares Detail, die Farben passen super, ein rätselhaftess Bild: was ist das für ein Zeichen? Oder etwas Zufälliges?:daumenhoch:


    aeirich

    Ich habe noch nie im Leben auf Skier gestanden, geschweige denn gefahren. Muss ein tolles Gefühl sein...:daumenhoch:


    Bonobo

    Haben die Linien und Quadrate auf dem Boden irgendeine Bedeutung oder ist das nur so Design? Die Halle muss riesig sein. Oder war das ein weites Weitwinkel? Auch die Böden in den anderen Räumen sind schön und besonders gefällt mir das Muster vorne (oben), durch den Durchgang.:daumenhoch:


    Willi

    Auf den ersten Blick dachte ich: ja, und? Dann meinte meine Frau, das sei das schönste Bild in der Serie. Dann war ich verunsichert und dann meinte sie, nach unten zu gucken und doch oben was zu sehen, so gucken nur Fotografen. Ein bisschen habe ich nachgedacht und bin zum Schluß gekommen, es handelt sich um ein perfektes Herbstbild: unten nass und schlammig, oben goldig...:daumenhoch:


    blaues braunrotgrau

    Einer der Favoriten. Viel gibt es nicht zu sagen: in Deinem Stil, mit für meinen Geschmack richtiger Farbgebung und Unschärfe, wie ein Stolperstein auf dem Boden...:daumenhoch:


    Subjektiv

    Schöner Boden.:daumenhoch: Und jetzt sollte ich rätseln, was "Sininienser" bedeutet?:???:


    Mann des Friedens

    So ein Fund! Hast Du eine Suppe daraus gemacht?:daumenhoch:


    11er

    Wäre noch einer der Favoriten, nur gehört es sich nicht, die Stafette zurück zu geben. ;-)

    Es gefällt mir, wie aus einer Rillenabdeckung eine Straße geworden ist, die da ganz weit aus dem Raum kommt. Abstrakt, ein Spiel mit dem Raum, Schwarzweiß passt gut, hier würden die Farben, glaube ich, echt stören.:daumenhoch:


    Belastungstester

    Ein gutes Foto, finde ich. Zeigt die Spuren auf dem Sand in einer guten Geometrie. Gefällt mir.:daumenhoch:


    aha

    Schöne abstrakte Struktur. Einfach und es erzählt eine Geschichte. Auch einer der Favoriten.:daumenhoch:


    Franz

    Wie Blumi sagt, wichtig sind sie immer, die Stolpersteine. Und manchmal, wie in dieser Zeit, noch wichtiger. Vor der Tora-Schule sind jetzt wieder Kerzen und Blumen da. Dein Foto macht die Serie rund, danke dafür.:daumenhoch:


    ~ ~ ~


    @bertram , Du hast gewonnen, wünsch Dir bitte ein neues Thema!

  • Und jetzt sollte ich rätseln, was "Sininienser" bedeutet?

    Meines Wissens die korrekte Bezeichnung für "zu Siena gehörend" - "Sienesisch" ist eher verpönt. Kann aber sein, dass es korrekt eingedeutscht eher "Sinesienser" heißen müsste. Hab's ungeprüft aus dem Reiseführer geklaut. Und sorry, ich dachte, dieser Boden sei ohnehin bekannt.

  • Haben die Linien und Quadrate auf dem Boden irgendeine Bedeutung oder ist das nur so Design? Die Halle muss riesig sein. Oder war das ein weites Weitwinkel? Auch die Böden in den anderen Räumen sind schön und besonders gefällt mir das Muster vorne (oben), durch den Durchgang. :daumenhoch:

    Deax, dass weiß ich leider nicht. Fakt ist, dass es das alte Postmuseum, jetzt Museum für Kommunikation ist und das Gebäude asbachuralt ist. Ob das ein neuer Boden ist, oder sich die alten Preußen schon daran ergötzt haben, versuche ich mal heraus zu bekommen. Melde mich dann wieder.


    Die Größe des Gebäudes ist schon imposant, aber für Preußische Verhältnisse fast schon zu klein. Preußischer Geist brauchte Platz. :mrgreen: