Das neue Nikon AF-S 500/5.6E PF ED VR Nikkor

    • Nikon

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das neue Nikon AF-S 500/5.6E PF ED VR Nikkor

      da Ich mein Nikon Zoom 200-500 5.6 letztes Jahr unerwartet schnell verkauft habe, musste ja ein neues Objektiv her!

      Mit der optischer Qualität war ich eigentlich zufrieden, leider habe ich den Zoombereich 200-400mm selten gebraucht, immer nur volle Brennweite!
      Dazu kam noch das hohe Gewicht von ca.2,5 kg.
      Für meinen Bedarf bei Sport - und Naturfotografie brauche ich maximale Brennweite.

      Jetzt habe ich seit kurzem das neue oben beschriebene Nikon Teleobjektiv, es ist leicht, schnell im AF , etwas kürzer als das Zoom, leider
      aber dreimal so teuer! Viele Bilder konnte ich bis dato noch nicht machen, da es bei uns sehr triste ist, regnerisch, einfach nur schlecht
      zum testen!
      Anbei zwei Bilder die ich im Garten gemacht habe! Freue mich aufs Frühjahr wenn die Natur erwacht.




      Gruß

      Joachim


      Du musst nicht der Beste sein.
      Nur besser als die anderen.
    • Willi schrieb:

      Es geht aber auch wesentlich billiger...schau mal hier.
      Sie hat eine Nikon D500 und das Sigma 150-600mm f/5-6,3 sport...und schau dir die Qualität der Fotos an.
      Glaube das hat niemand bezweifelt. @Kleinerjos Naturfotos waren ja auch mit seinem alten Objektiv schon recht annehmbar ;-) - und das ist sogar noch etwas gewesen als das Sigma 150-600 sport.

      Das schöne an einem Hobby ist ja, das man dabei nicht vernünftig sein muss. Wenn das Budget dafür da ist, dann darf es auch mal etwas kosten - und selbst wenn das hier jetzt für Fotografie durchaus teuer ist, wird in anderen Hobbies z.T. deutlich mehr ausgegeben. Denk das angenehmerweise ein jedem seine eigene Sache. :smile:
    • Danke für eure Meinungen zu dem Thema ,
      und ihr habt ja auch recht, aber mein Zoom vorher hat 2,5 kg, und den Zoombereich hatte ich fast gar nicht verwendet, und immer da herum Schrauben nervt besonders, zB. beim Tragen, da ich ja nicht gerade groß bin, hatte ich schon mal leichte blaue Flecken an der Hüfte!
      Bei dem neuen Objektiv sind ein kg leichter ein Genuss beim Tragen und die Länge ist auch ok!
      Fremdobjektive sind schon gut, keine Frage, aber mich haben sie noch nicht so überzeugt!
      Gruß

      Joachim


      Du musst nicht der Beste sein.
      Nur besser als die anderen.
    • Mein lieber Achim, damit wir uns nicht falsch verstehen, mir ist es völlig egal, wieviel Geld du für dein Hobby ausgibst, wenn es dir das Gefühl gibt,
      alles richtig zu machen. So soll es ja auch sein.
      Mir persönlich ist es aber nicht egal, wieviel Geld ich dafür ausgebe. Deshalb orientiere ich mich an den Möglichkeiten,
      mit möglichst geringem Aufwand zu ähnlich guten Ergebnissen zu gelangen.
      Nichts anderes als darauf hinzuweisen war der Sinn meines Kommentars.
      Ich denke, du bist intelligent genug, das auch so zu verstehen und benötigst nicht den Senf von anderen, um das zu verdauen.
      Mir jedenfalls gefallen deine Bilder immer sehr und ich freue mich, wenn es zukünftig noch besser werden sollte.

      lg willi
      "Es kann von keinem vernünftigen Menschen jeden Tag was Gescheites kommen." Hans Meyer
    • Hi Willi, ich verstehe deine Aussage wohl, und deshalb will ich es auch nicht kritisieren, und dafür brauche ich auch keine Zustimmung von anderen, das war nur eine Aussage und Gedanken Übertragung, auch ich hatte früher so eine Einstellung zu solchen Dingen!

      Aber du musst mir recht geben, Ziele müssen und sollten einem vorgegeben werden, und die Versuche ich zu erreichen, ob mit einfachen oder teuren Mitteln.
      Ich freue mich hier im Forum dabei zu sein und da ist mir jeder Kommentar wichtig.

      Hoffe wir verstehen uns wieder!

      Auch von mir LG Joachim
      Gruß

      Joachim


      Du musst nicht der Beste sein.
      Nur besser als die anderen.
    • Na, selbst die ersten Testbilder sehen doch schon vielversprechend aus. Natürlich haben sie keinen Aussagewert über die Güte der Linse, sie zeigen einfach nur, dass Du mit dem Ding umgehen kannst. Und wie schon andere vor mir bemerkten, gehörst Du zu den ganz wenigen Foto-Amateuren, bei denen ich denke, das Geld ist gut investiert: in eine Menge Freude am Fotografieren für Dich und in hoffentlich viele interessante Tieraufnahmen auf höchstem Niveau, an denen wir uns freuen dürfen. Und was den Preis betrifft: ein dickes Angeber-Motorrad ist selbst gebraucht noch wesentlich teurer (und produziert für das Geld im Wesentlichen giftigen Dreck und Lärm). Alles ist relativ ...

      Was mich erstaunt, ist dass Dir f5.6 für Deine Zwecke reicht. Aber Du hast genug Erfahrung, das besser einschätzen zu können.

      Viel, viel Spaß wünsch ich Dir!