BREAKING NEWS: Das Forum digitalfototreff schließt NICHT zum 30.09.2019 ;-)

  • Nun musste ich erst mal schlucken, ob dieser Nachricht.
    Auch wenn ich in letzter Zeit nur sporadisch hier rein geschaut habe, wird mir etwas fehlen, wenn hier das Licht ausgeht.
    Durch penum und DFT habe ich nette Menschen kennen lernen dürfen und hoffe, dass der Kontakt nicht verloren geht.



    Ein ganz herzliches Dankeschön an Patrick & die Mods. :danke:

  • ...sehr schade,


    auch wenn ich die letzte Zeit nicht mehr im Forum aktiv teilgenommen habe, so hab ich doch immer wieder mal vorbei geschaut.
    Mein Dank gilt wirklich allen die für das Gelingen des Forums und den angenehmen, menschlichen Umgang untereinander gesorgt haben.


    LG
    Gerhard

  • ...war beruflich und privat die letzten Wochen und Monate sehr eingespannt und deshalb länger off, aber ich möchte mich an dieser Stelle den Vorrednerinnen und Vorrednern gerne anschließen:



    Herzlichen Dank Patrick & Co-Admins für Eure enorme Leistung über viele Jahre hinweg in jeglicher Hinsicht, vor allem menschlich, zeitlich aber natürlich auch finanziell!!! :danke:



    Hier kann sich jeder, der Gefallen an der Fotografie hat, einbringen, austauschen, mitdiskutieren, präsentieren und sich mit Gleichgesinnten und Bekannten/Freunden treffen und kreativ sein. Eine virtuelle Bühne sozusagen, die uns alle glücklich gemacht hat, und ein Platz voller herrlicher Momente und Erinnerungen ist.



    Schade, aber nachvollziehbar, dass dieses Forum aus den genannten Gründen in absehbarer Zeit schließen muss. Alles erdenklich Gute Euch allen und nochmal Dankeschön!!! Man sieht sich... :winke:



    LG


    Jürgen

  • Ich gebe zu Bedenken daß es neben Flickr auch noch das Netzwerk Fotografie gibt,
    ehemals Nikon-Forum.


    Fotografieren lernen für Fotografen und Einsteiger › Netzwerk Fotografie


    Ja, steht noch Nikon dran, aber sie haben sich schon vor einer ganzen Weile für
    die Fotografie an sich geöffnet, haben ein kleines aber sehr engagiertes Team,
    und leiden nicht unter der Heimkindermentalität des Stalin-Forums.


    Zudem sind sie vor etwas mehr als zwei Wochen auf Xenforo umgezogen, das
    Forum ist seitdem rattenschnell und macht viel Spaß.


    Das Forum wird auf der diesjährigen Photo & Adventure vertreten sein,
    und ich hab mich breitschlagen lassen an beiden Tagen je zwei halbstündige
    Demonstrationen zur Beleuchtung in der Foodfotografie am Stand abzuhalten.


    Vielleicht trifft man sich ja da. Wer meine Mobilnummer möchte -> PN.

  • dft - Unser Forum schließt - Wie bleiben wir in Kontakt und wo können wir weiterdiskutieren?


    Quote from Klaus Harms

    Kurz zu mir. Mein Name ist Klaus Harms und ich betreibe seit 2004 das Nikon Fotografie-Forum - jetzt Netzwerk Fotografie -, die Bild-Akademie und den Netzwerk Fotografie Club, die vielleicht der eine oder andere von Euch kennen.


    ;)

  • Richtig. Ich bin seit vielen Jahren Mitglied im ehemaligen Nikon-Forum as ber selbst nachdem der Markenbezug offiziell gelöst ist, fühlt man sich nicht-Nikonian dort immer ein bisschen fremd. Und das trotz der vielen alten Bekannten, die ich dort treffe.

    www.stefansenf.de
    Ich moderiere in grün, der Rest ist nur meine Meinung ;-)
    Ricoh Theta V | Pentax KP, 10-17, 18-300, 15, 21, 35, 55, 70 und Lensbaby | Samsung NX1000 und NX300 mit 16, 16-50, 20-50 und Altglas

  • Mal ne blöde Frage. Warum muss unser Forum hier als Ganzes übernommen werden bzw. umziehen, wenn jeder, den es interessiert sich genauso gut direkt bei o.g. Forum anmelden könnte...?

    Ich denke, dass nicht alle hier nachvollziehen können, warum ich Mitglied dieses Forums geworden bin. Offensichtlich wird dises Forum auch unterschätzt.


    Ein Forum ist nicht nur die Summe der Mitglieder, derer es hier eine Reihe sehr interessanter gibt. Ein Forum ist auch eine Summe der Meinungen un d des Wissens seiner Mitglieder. Und es ist auch der Umgang miteinander, der ein Forum prägt. Der dft hat auch etwas von einem Wohnzimmer, etwa so wie ein altehrwürdiger englischer Club. Glaubt mir, dieses Forum ist ein Kleinod in der Forenlandschaft.


    Vieles davon würden wir bei einem einfachen "Umzug" in ein anderes Forum, also einer Anmeldung der Mitglieder in ein anderes (größeres) Forum verlieren. Dort wären wir eine kleine Minderheit, die sich erst, wahrscheinlich mit Reibungsverlusten, ins möblierte Wohnzimmer langjähriges Mitglieder einleben müssten. Dort gelten andere Regeln, andere Menschen bestimmen den Alltag. Aber, was ich als größten Mangel empfinden würde: Die langjährig aufgebaute Bibliothek könnten wir kaum mitnehmen.


    Einige der Threads hier haben fast literarischen Wert. Sie zeigen einerseits die Meinungsvielfalt und den Respekt der Mitglieder untereinander, andererseits auch den Kommunikationswillen, der hier deutlich über dem derzeit üblichen Schnitt steht. Postings, die mehr als eine Handyseite fllen und trotzdem interessant genug sind, um sie bis zum Ende zu lesen, finde ich nur hier. Auch aktuell, nicht nur in der Vergangenheit. Wir haben doch, wenn wir ehrlich sind, heute ein Schlagwort-Kommunikation. Auch ich schreibe längere Absätze üblicherweise nur mehr in meine Bücher. Gerade deshalb liebe ich dieses Forum.


    Ich habe weiter oben einen Beitrag von Subjetiv gefunden, der meinte dass einerseits der Umzug in ein kleines Forum wiederum unsicher wäre, andererseits der Umzug in ein großes Forum wahrscheinlich kein rechtes Heimatgefühl aufkommen ließe. Und dann schrieb er noch, als EDIT:

    Wenn "jemand" ohnehin schon Foren betreibt und unser Forum unter Nutzung technischer Synergien (Server, Web-space, Forensoftware, Datenschutzvorkehrungen, rechtliches Gedöns, ...) weiter betreiben könnte, wäre das natürlich auch eine realistische Option.

    Ich persönlich sehe das als die nahezu einzige Möglichkeit, die Einzigartigkeit des dft zu erhalten., die zweite Möglichkeit sehe ich allerdings nicht in den Umzug in ein großes Forum. Eher in einer Übernahme durch (eine) Person(en)/Firmen, die bereits Foren betreiben, durchaus auch größere. Nur einer Eingliederung, die in einer Aufklösung und Übertragung der "Restmasse" in ein größeres Ganzes besteht, stehe ich "ein wenig" kritsch gegenüber. Dann lieber ein Umzug in ein kleines, das wenigstens weitgehende Gestaltungsmöglichkeiten bietet.


    Die "Unsicherheit" einer solchen Lösung aufzuzeigen, ist legitim. Aber heute ist nichts, gar nichts wirklich sicher. Das einzig Unveränderliche ist die Veränderung, gerade heute. Kodak und Nokia sind ebenso den Weg allen Irdischen gegangen wie tausend Kleinfirmen. Und sie waren Giganten ihrer Branchen.


    Ich würde wünschen, das Forum als Gesamtes zu erhalten. Mit der kompletten Bibliothek an bestehenden Threads und Postings, mit möglichst allen Mitgliedern und - das wünsche ich mir ehrlich - mit möglichst allen Moderatoren und sogar Admins. Scheitern kann das natürlich am Willen der Mehrheit oder an den Datenschutzbestimmungen. Einen rechtlich sicheren Weg zu finden, wäre wünschenswert. Und auch langsam an der Zeit. Ich verweise nochmals auf die zitierte Anregung Subjektivs.

  • Eine tragfähige Lösung beinhaltet eben viele Aspekte. Ich - wie einige andere hier - habe es nun mehrfach erlebt und mitgemacht,
    daß (m)ein Hausforum geschlossen wurde. Penum/Digicamfotos und zwei Finepix-Foren steckten genauso voll mit interessantem
    Austausch rund ums Hobby wie dieses hier. Rückblickend ist kaum was von dem damals gefühlten großen Verlusten übriggeblieben.
    Das Internet drumherum ist im Verhältnis zu einem statischen Forum regelrecht explodiert was Inhalte und Austauschmöglichkeit
    angeht.


    Zur ganzen Wahrheit gehört auch eben die Problematik, die mit der Verantwortlichkeit und dem Betrieb eines Forums
    verbunden ist. Gut gemeint ist da noch lange nicht gut gemacht und jeder von uns wird seine individuelle Entscheidung
    treffen ob und in welchem Umfang er/sie an einer Folgelösung teilnimmt.


    Deshalb wünsche ich den im Hintergrund aktiven einen klaren Kopf und eine glückliche Hand bei allen Zukunftsüberlegungen.
    Natürlich bin ich auch neugierig was ab September passiert. Gleichzeitig denke ich aber daß "wir" uns schon finden und
    sortieren werden - was auch immer dann sein wird :cheers:


  • Rückblickend ist kaum was von dem damals gefühlten großen Verlusten übriggeblieben.

    Ne, man vergisst sie nur irgendwann.


    Im Usenet hat mich gerade der unerwartete Tod eines langjährigen Regulars ziemlich erschüttert.
    Schlimmer noch war die Widerlichkeit, mit der drei Trolle das ausgenutzt haben.
    Usenet ist halt unmoderiert.


    Fidonet, Mausnet, Ger.net, Compuserve, AOL, der Tod der FC-Foren durch Grafikumgestaltung,
    der Tod vieler Flickr-Foren durch ebensolches, diverse Webforen deren Betreibern Geld, Lust oder
    Zeit ausging, das Dforum, dessen Betreiber mit sachlicher Analyse nicht klarkommt, und, und, und...


    Ich hab in vielen Foren Zeit zubegracht, habe Freunde gefunden, habe Wissen geteilt.
    Jedes mal war es ein Verlust, aber jedes mal gab es Alternativen.


    Letztendlich hat jedes Forum die Nutzer, die es verdient hat.

  • In letzter Zeit war ich leider nur noch selten hier unterwegs (durch die Vergrößerung meiner Familie ist es so eine Sache mit der Freizeit ...). Aber mich hat die Nachricht, dass es dieses wunderbare Forum bald nicht mehr geben soll sehr getroffen.
    Mich hat dieses Forum (in den Anfängen noch als Penum) bei meiner Hobby-Fotografie jahrelang begleitet und ich habe nirgendwo etwas Vergleichbares gefunden. Kein anderes Forum strahlt diese familiäre Wärme aus, kaum findet man ein Forum mit einem so netten und zivilisierten Umgangston.


    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass das nicht wirklich das Ende des digitalfototreffs ist.

    Sony A7R - Novoflex ASTAT - viel Minolta MC/MD, Canon nFD und Tamron-Glas
    Olympus OM-D E-M5 - viel Panasonic- und Olympus-Glas ...wieder häufiger mit dabei

  • Total schön zu lesen, dass jemand der erst so kurz dabei ist, das Forum schon so in Herz geschlossen hat

    Ich bin dabei, weil ich das Forum so ins Herz geschlossen habe - nicht umgekehrt. Hergekommen bin ich eher durch einen Zufall. Ein bisserl reingelesen, am nächsten oder übernächsten Tag angemeldet. Ist eines der wenigen Foren, die ich wirklich verfolge.

  • Da schaut man mal alle paar Jahre kurz rein, und dann sowas ;-)


    Da dies vermutlich mein letzter Besuch sein wird, möchte ich mich bei Patrick und allen Moderatoren sowie Helfern im Hintergrund herzlich für ihren Einsatz bedanken! Aus der ehemaligen "Penum-Auffangsstation" ist schnell etwas eigenständiges gewachsen, was nicht nur viele Stammuser gehalten, sondern auch neue gewonnen hat.


    Ich wünsche allen eine gute Zeit, egal auf welcher Platform!



    Viele Grüße,
    Matthias

  • nach etwa 2 wilden Jahren heute wieder das erste mal im Forum und gleich traurig das es zu Ende geht.


    Auch von mir vielen Dank an alle für die gute Zeit :daumenhoch: Das beste Forum das es, zumindest für mich, gab.