Ankündigung Das Forum digitalfototreff schließt zum 30.09.2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • blaues braunrotgrau schrieb:

      Und dieser beknackte Hinweis bei jedem Aufruf von flickr: "Scheinbar verwendest du einen Browser, der nicht unterstützt wird. Aktualisiere ihn, um Flickr optimal nutzen zu können" nervt einfach nur. Was soll das ? Der IE ist auf jedem Windows Rechner - warum wird der nicht unterstützt ? Kann so eine Butze wie flickr nicht einfach mal html programmieren ?
      Hier ein offizielles Statement von Flickr zur Browser-Problematik. Es bezieht sich wirklich nur auf den IE 11, der ja nun wirklich schon in die Jahre gekommen ist.
    • le spationaute schrieb:

      Und falls es edge ist: Edge hält sich nicht an Konventionen und wird auch schon wieder eingestellt (bzw. Im Hintergrund auf Chromium umgestrickt).

      Firefox ist eigentlich der letzte freie aktuelle Browser, alles andere ist irgendwie verchromt...
      ich benutze den IE wegen seiner Unsicherheit schon seit 2005 nicht mehr. Ich war bis 2015 bei OPERA und als der Browser andere Besitzer bekam, nutzte ich vorübergehend Chrome. Seit geraumer Zeit ist Vivaldi fertig entwickelt und ist neben der Sicherheit nur geringfügig langsamer als Chrome.

      Gruß Martin, empfehlend
      , Fuji S 1, Panasonic FZ 300

      Martin Braun | Flickr
    • Vielleicht mal ein kleines Zwischenresümee (so schreibt man das wohl laut Duden):

      Ich hatte mir - wie möglicherweise auch andere - durchaus überlegt, ob ich so ein Forum technisch weiterführen könnte. Aber machen wir uns nichts vor: das ist ein erheblicher Aufwand. Zum einen technisch: da greifen mehrere Software-Pakete und Dienstleistungen ineinander, alle müssen regelmäßig updated werden, es sind Versionswechsel zu vollziehen, die Kompatibilität der Bausteine muss funktionieren, manchmal muss die komplette Anwendung samt Inhalten migriert werden, der technische Datenschutz muss jederzeit gewährleistet sein usw. usf.. Da muss man schon sehr fit sein und sehr viel Zeit reinstecken. Oder viel Geld, wenn man sich das alles dazukauft.

      Das Thema DSGVO beschäfigt mich auch beruflich, und ich sehe das juristisch nicht so düster wie viele hier. Aber richtig ist, dass man sich als Betreiber eines Forums oder Blogs auch darüber ständig auf dem Laufenden halten muss, Änderungen nachvollziehen muss usw.. Wie sich die praktische Rechtsprechung entwickelt, muss sich erst noch zeigen. Da die wenigsten von uns examinierte Volljuristen sind, ist also auch dieses Thema zumindest mal sehr zeitaufwändig und nicht frei von möglichen Stolpersteinen.

      Schließlich muss ein Forum auch noch inhaltlich gestaltet und moderiert werden. Dazu kann man sich Unterstützer (also Moderatoren) einladen und verrechten, aber ganz raus aus der Nummer bist Du als Betreiber trotzdem nie, und wenn es irgendwo entgleist, haftest Du als Betreiber.

      Alles zusammen scheint mir, dass das Betreiben eines wirklich funktionsstarken Forums in Zukunft für eine Einzelperson schwierig wird. Im Nebenjob oder als Hobby wohl gar nicht, und ob ich es als Rentner (in 10 Jahren) machen würde, weiß ich auch nicht. Man übernimmt damit ja nicht nur eine Technik, sondern Verantwortung für viele Beteiligte. Es nutzt niemandem, wenn man dann nach einem Jahr alles hinwirft, weil es einem über den Kopf wächst.

      Deswegen bin ich in Summe skeptisch, ob "Jemand" das Forum realistisch übernehmen kann und will. Wenn "jemand" sowieso ein kleines IT Unternehmen betreibt und sich das Forum quasi als Sponsor leistet, ja - das ginge vielleicht. Sehen wir da irgendwo Freiwillige?

      EDIT: Wenn "jemand" ohnehin schon Foren betreibt und unser Forum unter Nutzung technischer Synergien (Server, Web-space, Forensoftware, Datenschutzvorkehrungen, rechtliches Gedöns, ...) weiter betreiben könnte, wäre das natürlich auch eine realistische Option.

      Was die Alternativen angeht, zu denen man vielleicht mehr oder weniger geschlossen umziehen könnte:
      - es gibt ein paar kleinere Foren, denen aber offenbar selbst grade die Luft ausgeht. Das wäre eine mehr als unsichere Perspektive.
      - es gibt die etablierten großen Foren, die aber größtenteils eine bestimmte Nutzergruppe (abhängig vom Equipment: Systemkamera, DSLR, Nikon, Canon, Pentax uvm.) ansprechen, und wo dann jeweils ein beträchtlicher Teil unserer heutigen Community keine rechte Heimat finden würde.
      - es gibt die großen Plattformen wie Facebook, Flickr, fc u.a., die aber ursprünglich nicht für den Zweck eines strukturierten Forums entwickelt wurden, sondern eher "chronologisch" organisiert sind, wo also Beiträge einfach zeitlich hintereinander kommen und eine Halbwertszeit von Tagen oder Stunden haben, bevor sie schon wieder am unteren Horizont versinken.

      Vor diesem Hintergrund kommt uns Flickr m.E. funktional noch am ehesten entgegen - auch wenn ich Fragen und Zweifel hinsichtlich der weiteren Entwicklung teile und selbst erst jetzt - in der Not - dort einen Testaccount starte. Ich bin Claudia "Hobbitin" dankbar, dass sie sich die Mühe macht, uns dort ein Asyl einzurichten und werde dem eine ehrliche Chance geben. Zusätzlich tummle ich mich vielleicht noch auf einem Systemforum meiner Wahl (in meinem Fall dann halt die Systemkameras), werde aber natürlich dort die "Spiegeleier" von dft nicht mehr antreffen (und sie folglich vermissen).

      Wenn der eine oder andere von Euch mir bei Flickr, SKF oder sonstwo wieder über den Weg laufen würde, oder vielleicht sogar einen Umzug dorthin in Erwägung zieht, würde ich mich freuen. Allen anderen wünsche ich noch viele Jahre viel Freude an dem tollen Hobby Fotografie!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Subjektiv ()

    • Ich finde das natürlich sehr schade, war es doch das einzige Fotoforum, was ich sehr regelmäßig besucht habe. Es hatte so einen angenehmen familiären Charakter, ich habe mich immer gefreut, von Euch zu lesen und meine Bilder präsentieren zu dürfen, ohne dass die gleich "zerpflückt werden. Ich danke Dir, Patrick und auch den Co-Moderatoren für ihre Zeit und Mühe, die ihr investiert habt, um das Forum so zu betreiben, wie es lief. Aber ich akzeptiere auch Eure Entscheidung.

      :danke: für Eure Mühe!
    • Also ich empfinde den Entschluss zwar absolut nachvollziehbar, aber auch äußerst traurig. Für mich ist es jetzt das dritte Fotoforum, welches im Laufe der Jahre seine Pforten schloss. Flickr ist für mich keine Lösung, da ich die großen sozialen Netzwerke bisher gemieden habe und auch weiter meiden möchte, solange das irgendwie geht. Wirklich schade, dass jetzt eine weitere sehr geschätzte Plattform schließt.
      Man sagt immer, dass das Internet nicht vergisst, aber irgendwie hat es doch viel mehr vergessen, als ich es mir hätte vorstellen können. Klar findet man einige wenige Inhalte noch in den Archiven, aber der große Teil ist weg.
      Das ist irgendwie auch bitter, weil man hier und dort eine Menge Zeit investiert hat und die Beiträge einfach verschwinden. Aber noch bitterer ist es, dass immer mehr solcher freien Plattformen verschwinden und von den großen Kraken aufgefressen werden.

      Ich kann mich noch so halbwegs erinnern, als penum im Chip Forum Anfang der 2000er Jahre mitdiskutierte. Derweltbeste war da auch sehr aktiv und einige andere, die dann zu Penum Urgesteinen wurden, die aber teils den Nick wechselten oder schon lange ausgeschieden sind.
      Irgendwie interessant, dass es ausgerechnet dieses Board noch immer gibt.
    • phoenix66 schrieb:

      le spationaute schrieb:

      Und falls es edge ist: Edge hält sich nicht an Konventionen und wird auch schon wieder eingestellt (bzw. Im Hintergrund auf Chromium umgestrickt).

      Firefox ist eigentlich der letzte freie aktuelle Browser, alles andere ist irgendwie verchromt...
      ich benutze den IE wegen seiner Unsicherheit schon seit 2005 nicht mehr. Ich war bis 2015 bei OPERA und als der Browser andere Besitzer bekam, nutzte ich vorübergehend Chrome. Seit geraumer Zeit ist Vivaldi fertig entwickelt und ist neben der Sicherheit nur geringfügig langsamer als Chrome.
      Gruß Martin, empfehlend
      Genau bei Vivaldi bin ich mittlerweile auch gelandet. Ich war jahrelang bei Firefox, war auch sehr zufrieden. Aber mir ist da eine kleinigkeit aufgefallen.
      Bei mir ruckelten immer die Youtube Videos ein klein wenig. Man konnte fast nichtmal von ruckeln reden, war nur halt nicht so richtig sauber flüssig.
      Chrome wollte ich nicht, da gefiel mir das Schnellwahlfenster nicht, wo die Webseiten nur noch auf Kreise mit nem Logo reduziert wurden.
      Opera find ich auch gut, besonders die Seitenleiste mit Whats App und dem Facebook Messenger. Letztenlich bin ich aber bei Vivaldi gelandet.
      Ein fast perfekter Browser. Sehr anpassungsfähig.
      Wer in JPG fotografiert hat die Kontrolle über seine Kamera verloren.
      www.shadowandlight.deflickrYoutubeFacebook
    • Hallo Dennis,

      Glückwunsch zu dieser Entscheidung. Bei mir hat das andere Hintergründe, die mich zu Vivaldi geführt haben. Zu OPERA kam ich 2005 als noch die V. 8.45 gab und ich einen schlanken Browser suchte, da mein alter PC leistungsschwach war. Im Forum habe ich die ganze Gemeinschaft kennengelernt und viele Tipps erhalten. Leider wurde das Forum umgewandelt und die Firma verkauft. Der Chefentwickler Jon von Tetzchner entwickelte dann den Browser Vivaldi, wie es ihn heute gibt mit nur einer kleinen Mannschaft.
      Deutsch (German) | Vivaldi Forum und hier sind die deutschen User:
      Opera, Vivaldi, Otter - Deskmodder.de Wer also Interesse hat, kann sich hier informieren (ohne "Kaufzwang") :mrgreen: Den Vivaldi gibts für verschiedene Betriebssysteme.

      Gruß Martin
      , Fuji S 1, Panasonic FZ 300

      Martin Braun | Flickr
    • ... ganz bitter.
      penum hat mich bei meinem Start in die Fotowelt begleitet, dft war mindestens ein würdiger Nachfolger. Bin etwas sprachlos, verstehe aber die Entscheidung der Betreiber. Ich bin Laie, was das Betreiben von Forums betrifft, aber ich stelle mir einen ungeheuren Zeitaufwand hierfür vor. Vielen Dank dafür ... ich vertraue darauf, dass sich "irgendwo wieder eine Tür öffnet".
      Aktuell: Nikon D7000 mit Sigma 50-150/2.8 und Canon G7X
    • Hmmm,
      also ich mag auach gerade das "Kleine" sehr gerne, nicht ein Wust von etlichen hundert Regulars die man erst mal mühsam einsortieren muss - hier weiß ich ungefähr wer was mit welchem Hintergrund schreibt...

      Jetzt so, an Tag 1 nach dem Schock, überlege ich, ob ich mich mal wieder da einbringen soll, wo für mich die Diskussionen im Internet losgingen: Ins Usenet. Da gibt es tatsächlich noch die Gruppe de.rec.fotografie, ich weiß, dass zumindest einer hier die auch kennt - ist sicherlich ein anderes Medium, aber andererseits durch die Einfachheit bestechend. Text only, Bilder werden über Links gezeigt, das kann auf dem eigenen Webspace, bei Flickr, bei imgur oder sonstigen Dienstleistern sein.
      Zum lesen was es da so gibt, gibt es Google Groups, zum mitmachen ist Google Groups zwar grundsätzlich auch geeignet, allerdings kann es da schon mal Probleme mit Zitaten usw. geben...

      Just my 2ct.
      Schöne Grüße
      Stefan
    • Ich bin seinerzeit von FiNo (Fotografie im Norden) hergekommen, weil es mir dort zu zänkisch war, und hatte hier eine kleine, gemütliche Forenheimat gefunden. Die Schließung nach macht mich sehr traurig, aber ich akzeptiere natürlich die Beweggründe. Ich habe bisher weder einen Flickr- noch Yahoo-Account, werde mir das aber mal anschauen ;) Danke an Claudia @kleiner_Hobbit für die Idee und das Einrichten der Gruppe!

      Vielen Dank an @PatrickS3 für die Mühe und viele Arbeit, die Du für das Forum investiert hast!
      Lieben Gruß
      Andrea

      ---------------
      Auch Wolkenkratzer haben mal als Keller angefangen.
    • Traurig, traurig aber auch Verständnis für diese Entscheidung!
      So ein Forum wird es nicht so schnell wieder geben, die Einfachheit, die Offenheit der Kommentare, wir waren halt „Ureinwohner“ wir waren wie eine große Familie! Mir wird es auf jeden Fall fehlen!

      Werde es erstmal verdauen und dann „schauen wir mal wie und was da noch kommen mag“

      Danke für viele Jahre bei DTF

      Gruß Joachim
      Gruß

      Joachim


      Du musst nicht der Beste sein.
      Nur besser als die anderen.
    • Sehr sehr,... schade aber auch nachvollziehbar. Ich habe mich hier sehr wohl gefühlt (wie auch damals bei penum - waren ja mehr oder weniger auch dieselben Leute).

      Ob es nochmals so ein Forum geben wird wo man so respektvoll miteinander umging und man so viel lernen und sehen konnte? Der Glaube daran fehlt mir momentan aber dabei wäre ich sofort.

      Eigentlich habe ich mich vor längerer Zeit gegen Flickr entschieden. Mal sehen, vielleicht ändert sich da meine Ansicht im Verlauf der Zeit. Momentan sehe ich mich da als aktives Mitglied nicht.

      Ich möchte mich herzlich bei Patrick und den Moderatoren für ihre Mühen und der sehr gute Arbeit bedanken.

      Noch haben wir ja ein paar Monaten noch vor uns hier.
      Gruß Dieter
      Fotobuch London, Homepage, Canon 80D (60D), EF-S 10 - 22 USM, EF-S 15 - 85 IS USM, EF 100 Makro USM, EF 70 - 300 IS USM
    • Ja, die Schließung ist wirklich Jammerschade. Ich habe mich nirgends so wohl gefühlt wie hier.

      Ein großes Dankeschön an Patrick, der über viele Jahre hinweg dieses einzigartige Fleckchen Netz-Heimat ermöglicht und jpg-Illuminator unterstützt hat!

      Toll finde ich auch das Engagement von kleiner_Hobbit für die Migration nach flickr. Bisher bin ich allen großen Netzwerken aus dem Weg gegangen. Sieht so aus, als ließe sich das nun nicht mehr durchhalten. Aber was soll's, die Zeiten ändern sich.
    • VisualPursuit schrieb:

      Blumi schrieb:

      Da gibt es tatsächlich noch die Gruppe de.rec.fotografie, (...)
      Da gibt es aber leider auch einen Kotzbrocken mit Münchhausen-Syndrom,der die Newsgroup ziemlich unerträglich macht.
      Ach ja, ich entsinne mich! Aber: Ich konnte von euch beiden immer mal wieder was für mich mitnehmen ;)
      Usenet hat halt den großen Vorteil, dass man, wenn man sich ein wenig in die Reader-Materie einarbeitet, prima filtern kann und so unliebige Teilnehmer gar nicht mehr lesen muss...
      Ansonsten bin ich froh, dass meine 10%-Regel weder hier noch dort erreicht wird (10 Prozent aller Kollegen (oder sonstige Zufallsgruppen) sind ... Such Dir ein Schimpfwort aus)
      Aber ich überlege noch, ob ich mich wirklich nochmal bei news.individual.de anmelden soll; im Moment hoffe ich darauf, dass Patrick und Klaus Harms vielleicht eine Nachfolgelösung finden.

      Schöne Grüße
      Stefan
    • Usenet, Leute, das mag seine Vorteile haben. Es ist aber kein einladender offener Ort (mehr). Das Usenet war immer schön was für Nerds, heute ist es was für alte Nerds. Für mich ist das kein einladender Ort, um über Fotografie zu fachsimpeln, obwohl 'alter Nerd' gar nicht so verkehrt klingt.

      Damit wir uns nicht verfransen, schlage ich vor, Zukunftsthemen im Zukunftsthread zu diskutieren.
      www.stefansenf.de
      Ich moderiere in grün, der Rest ist nur meine Meinung ;-)
      Ricoh Theta V | Pentax KP, 10-17, 18-300, 15, 21, 35, 55, 70 und Lensbaby | Samsung NX1000 und NX300 mit 16, 16-50, 20-50 und Altglas