Posts by Sempervivum

    Das wäre super, wenn ihr da etwas machen könntet. Bei PSE kann man mit größeren Radien die Wirkung verstärken, ohne dass es zu unerwünschten Artefakten kommt.

    PS: Nachdem ich jetzt eine ganze Reihe von Bildern mit USM im JPI bearbeitet habe, habe ich festgestellt, dass eine Stärke von 100% häufig Artefakte in Form von hellen Rändern an scharfen Kanten verursacht. Sie ist daher weniger brauchbar. Bei Photoshop Elements erkennt man eine deutliche Verstärkung des Effektes wenn mit Stärke 50 % der Radius über 10px heraus erhöht wird, z. b. auf 50 px.

    Gern. Mit einem anderen Motiv:


    Original


    JPG-Illuminator mit 10px Radius und 50 %



    JPG-Illuminator mit 10px Radius und 100 %


    Photoshop Elements 10px Radius und 50 %


    Photoshop Elements 50px Radius und 50 %

    Hallo Franz,
    inzwischen bin ich auch bei Photoshop Elements auf "unscharf maskieren" gestoßen und weil es dort so gut funktioniert, habe ich es mir auch bei JPI angesehen. Und das Ergebnis ist dort ebenfalls sehr gut. Bei Photoshop hat der Regler für den Radius einen wesentlich größeren Bereich und die Ergebnisse sind dort auch bei Einstellungen bis 50 oder 100 Pixel sehr gut. Wäre es vielleicht eine Möglichkeit, den Einstellbereich des Reglers bei der Schärfe von JPG-Illuminator nach oben zu vergrößern?
    Viele Grüße - Ulrich

    Es trifft zu, dass alle drei Bilder noch zusätzliche Korrekturen enthalten. Das Originalbild sieht nämlich so aus:


    Die Brust des Adlers ist abgesoffen und wurde im JPI aufgehellt.


    Die Nik-Collection macht standardmäßig etwas, das sie Tonwertkomprimierung nennt und das eine Art Helligkeitsausgleich zu sein scheint. Dadurch werden die Schatten angehoben, was hier erwünscht ist, aber andererseits entstehen auch die unschönen Artefakte im Himmel. Regelt man diesen Regler herunter und hebt die Schatten gezielt an, entsteht dieses Bild:


    Es kam mir dabei nur an, die Wirkungsstärke der Regler zu demonstrieren, andere Dinge sind noch verbesserungsfähig. Z. B. kann man den Hintergrund noch maskieren und unschärfer machen.


    Franz: Deine beiden Bilder sind sehr gut. Ein ähnliches Ergebnis konnte ich auf mit dem Heraufsetzhen des Kontrastes und gleichzeitigem Anheben der Schatten erzielen. Mit der Schärfe tue ich mich allerdings etwas schwer und es wäre wünschenswert, wenn man einen solchen Effekt mit einem einzigen Regler, der Klarheit, erzielen könnte.

    Ich möchte mal ein Thema wieder aufgreifen, das ich früher schon mal angeschnitten hatte: Für mich ist die Wirksamkeit des Klarheit-Reglers unbefriedigend.


    Hier ein Beispielbild mit Klarheit 0:


    Und mit Klarheit 1,00:



    Man erkennt, dass an der Brust des Adlers kaum ein Unterschied zu erkennen ist.


    Zum Vergleich ein Foto mit der Nik-Collection:

    Dort wurden die Details sehr schön heraus gearbeitet.

    Danke Softride. Anscheinend kann man Verläufe nicht nur für die Helligkeit verwenden, sondern auch, um den Wirkungsbereich von anderen Korrekturen zu beeinflussen. Im Handbuch habe ich das nicht gefunden, auch nicht in dem Thread über die Neuerungen. Und auch nicht, wenn ich im Programm selber suche. Muss wohl noch intensiver recherchieren.

    Hallo Bertram, das Bild das ich gepostet habe, ist schon bearbeitet. Es ist auffällig, dass die Fenster blauer sind als der Himmel. Dieser könnte noch weniger Helligkeit vertragen. Sättigung steht auf 200%.
    In einer ruhigen Minute muss ich mich mal mit den Möglichkeiten vertraut machen, die ihr beschrieben habt.
    Ich habe zwar auch Paintshop X5 mit dem man gezielt selektieren kann, aber die Modifikation der Farben funktioniert dort nicht so gut.
    Viele Grüße - Ulrich

    In der letzten Zeit habe ich die Einstellungen unter "Spektrum" schätzen gelernt. Ich benutze sie, um den Himmel zu verbessern, der vor allem beim Aufhellen zu hell wird und die Farbe nach Türkis ändert. Funktioniert sehr gut, aber es gibt einen Nachteil: Beim Selektieren mit der Pipette ist die Farbe das Kriterium und es werden sehr häufig Fensterscheiben einbezogen, in denen sich der Himmel spiegelt. Diese werden dann unnatürlich blau. Hier ein Beispiel:

    Es wäre wünschenswert, wenn man diese ausschließen könnte, entweder indem die Pipette nur zusammen hängende Bereiche erfasst oder indem man sie nachträglich herausnehmen kann, mit einer groben Selektion oder einem Pinsel.
    Viele Grüße - Ulrich

    Liebe Fotofreunde,
    ich bin gerade auf Antimidges gestoßen. Dieses entfernt auf einer Serie von Fotos Personen, die durchs Bild laufen. Ein Test war leider sehr ernüchternd: Speichern nur in ganz kleinem Format, Ränder pixelig.
    Darauf hin habe ich intensiv gegoogelt, aber keine Alternative gefunden. Nur eine Anleitung für Photoshop, aber den besitze ich nicht. Die Funktion scheint integriert zu sein. Wäre es ein Plugin, wäre es kein Problem, weil mein Photopaint diese laden kann.
    Kennt jemand solch eine Software? Darf auch etwas kosten. Wie gesagt, PS-Plugin ginge.
    Viele Grüße - Ulrich

    Ich bin auch gegen ein automatisches Hochskalieren, weil es immer mit Qualitätsverlust verbunden ist. Gäbe es so etwas würde ich es sofort abschalten.


    Aber ich habe ein anderes Anliegen: Die Wirkung des Reglers "Klarheit" ist relativ begrenzt. Ich muss fast immer den Maximalwert einstellen und selbst damit ist bei manchen Motiven die Wirkung kaum zu erkennen. In anderen Programmen wie Paintshop und Machinery ist die Wirksamkeit wesentlich stärker. Kann man da etwas verbessern?


    Im Moment muss ich mich häufig damit behelfen, dass ich den Kontrast sehr stark erhöhe und die dunklen Partien, die dadurch absaufen, sehr stark anhebe. Eine stärkere Wirkung des Reglers Klarheit würde das überflüssig machen.

    Danke für diesen Hinweis! Damit muss ich mich mal eingehend beschäftigen.


    Edit: Funktioniert klasse! Mit dem linken Regler für Schwelle kann man offenbar einstellen, wie weit sich die Aufhellung in die helleren Bereiche hinein erstreckt. Aber die rechten Regler erschließen sich mir nicht. Kann da keinen Effekt erkennen.


    Bei diesem Foto dachte ich, dass es nur mit HDR geht:


    Aber obwohl es kein RAW ist, sind so viele Details vorhanden, dass man die Schatten aufhellen kann:



    BTW: Leider ist der Regler "Klarheit" nicht so effektiv wie der Mikrokontrast bei Machinery oder die Klarheit bei Lightroom. Bei dem Adler ist der Effekt nur schwach ausgeprägt, wenn ich ihn ganz aufziehe.

    Hallo,
    ich habe mal wieder einen Wunsch für eine Erweiterung (oder vielleicht gibt es so etwas schon und ich habe es noch nicht gefunden).
    Ich habe häufig Fotos mit einem Problem wie in diesem Beispiel:



    Der Bauch des Adlers ist fast schwarz und hat kaum Zeichung.
    Hellt man mit dem Mittenregler von JI stark auf, erkennt man, dass die Zeichnung vorhanden ist, aber das Bild wird insgesamt zu hell:



    Mit dem Tiefenregler von Machinery erzielt man ein optimales Ergebnis: Dunkle Partien werden aufgehellt, ohne dass Schwarz vergraut:



    (Hier wurde zusätzlich die Zeichnung durch den Mikrokontrast verstärkt.)


    So etwas wünsche ich mir in JI auch. Ich benutze JI für die meisten meiner Fotos und weiche nur auf etwas anderes aus, wenn ich damit nicht zum Ziel komme. Weil ich dieses Problem relativ häufig bei meinen Fotos habe, fände ich diese Erweiterung sinnvoll.
    Viele Grüße - Ulrich

    Ja, bei den Meinungen herrscht eine starke Polarisierung: Die einen finden die Verwaltungsfunktionen Klasse. Und die anderen möchten die Verwaltung lieber selber in der Hand haben und lehnen sie ab. Leider ist es so, dass man die Verwaltungsfunktionen nicht umgehen kann, sie werden einem von der Software aufgezwungen. Es ist unmöglich, ein Bild einfach zu öffnen, zu bearbeiten und wieder zu speichern, sondern man muss durch einen umständlichen Import- und Exportvorgang hindurch.