Posts by RitterRunkel

    Da möchte ich beisteuern, dass wir vor ein paar Wochen eine Familienfeier hatten, wo alle fleißig mit ihren Smartphones fotografiert haben und nur ich mit meiner "richtigen" Kamera Bilder beigesteuert habe - unterm Strich meist deutlich erkennbar :-o

    Selbes Bild hier beim Firmenausflug. Und das bei gutem Tageslicht. Die Bilder der Kollegen mit Pixel und iPhone sind okay ... aber in kleiner Größe wirken sie in meinem Augen unruhig und überprozessiert (starke lokale Kontraste und Texturen, grobe Überblendungen von Wald zu Himmel, usw). Und in groß sind auch keine sauberen Details mehr auszumachen. Aber ja, es gibt viele Bilder. Und in der Tat konnte wirklich jeder Bilder anfertigen, ohne auf Brot und Bier im Rucksack verzichten zu müssen. Und wenn man keine lange Brennweite benötigt, ersetzen diese Dinger auch meiner Meinung nach die Kompaktkamera. Zu ner guten DSLR mit gutem Glas fehlt aber ein Quantensprung..., den zugegebenermaßen nicht alle benötigen oder haben wollen.

    "Weil es schon sehr dunkel war, habe die Spiegelreflexkamera im Hubschrauber allerdings keine Bilder machen können. Stattdessen habe sein Kollege mit einer Handykamera fotografiert":

    https://ga.de/region/ahr-und-r…er-flutnacht_aid-78319163

    Tjo ... Vielleicht hatte die SLR ja nur ein 500/8 oder ne andere lange wacklige Funzel angeschraubt. Vielleicht war es aber auch die Erfahrung, daß das Handy automatisch stackt, entrauscht und stabilisiert, während die SLR bedient und das Ergebnis verarbeitet werden möchte ... Vielleicht sollten SLR-Hersteller mal ihre Automatiken mit modernen Schlauphontricks aufpeppen. Wobei, nee, dafür zahlen wenn Ende die, die damit umgehen können. Sollten derlei Piloten doch beim Handy bleiben.

    Weil mir das zum Thema gerade einfällt ... manchmal gibt es ja noch Schriftzeugen, die ich gern festhalte. Und auch hier läßt sich das eigentlich noch gut lesen, allein hadere ich mit dem genauen Nachnamen der Dame:

    DP3M3135_n.jpg

    ice-dragon : iFalls es jemanden interessiert, v. l n. r.: St. Gregor, St. Ambrosius, Christus, St. Hieronymus, St. Augustin.

    Steht doch drunter!? ^^ Kenne die auch nicht alle, aber die Namen hätte ich ohne das Bild anzuklicken lesen können. Wenn man sie denn entdeckt hat, bedarf es wohl nur Willen und Abstraktion oder etwas Liebe zu alten Schriften. :) Das erinnert mich an einen Geburtstagskuchen: meine Frau (damals Freundin) hatte ihn für jemanden gebacken und ich hab seinen Anfangsbuchstaben als F-Versal mit irgendeiner Creme aufgetragen und irgendwie vermochte letztlich kaum jemand das F zu erkennen. Für einige Wenige war es ganz klar, aber einige rätselten wirr herum, sogar mit dem Wissen um einen Buchstaben.

    Gefühlt ist das ja auch so ... Ich kann mich erinnern, bei großen Menschenmengen regelmäßig viele Kameras an den Hälsen gesehen zu haben ... Jetzt gibt es Anlässe, in denen ich mir wie ein Sonderling vorkomme und fasziniert bin, wieviele ihr Hobby an den Nagel gehängt oder vollständig auf das Schlauphon übertragen haben.

    Stark, sehr krasse Aufnahme! :daumenhoch:Wie hast Du das denn bitte so fein hinbekommen?

    Naja, unser Bino ist zwar ein Trino (trinokular), aber dem fehlt noch der Kameraadapter ... deshalb hab ich den milchigen runden Glaseinsatz von dessen Boden entfernt und auf meine Taschenlampe gelegt ... und dann halt das Makro drüber positioniert (das 25er Laowa). Ein paar Kritikpunkte gibt es ja aber auch ... das war etwa Blende 8, aber richtig scharf wird es eher bis 5.6 ... danach kommt die Beugung doch sehr schnell und heftig. Aber ich wollte den Floh nun auch nicht mit Gewalt in seine Schärfeebene pressen und plattklopfen. Daher hab ich die Beugung in Kauf genommen und selbst so schauen die Hinterfüßchen noch hinaus in die Unschärfe ... Aber ja, als Erinnerung isses fein, und man hat ja nicht jederzeit einen Floh zur Hand. :)

    Ich zeige mal ein Drinnen-Makro von der Fensterscheibe. Hat meine Tochter entdeckt, obwohl das Ding kaum mehr als 2 mm groß war ... Mit dem 5x-Makro konnte man beobachten, wie sie ihre acht Augäpfel bewegt:

    IMG_8450_n.jpg

    Ist das Plusquamperfekt? :ugly:

    Ich denke doch einfaches Perfekt. Einfach perfekt, daß er ein gutes Leben gehabt hatte, bevor sein letzter Tag gekommen war. :mrgreen:


    Ich hab auch mal zwei Friedhofsbilder:

    1. Margeritengrab im Juni diesen Jahres (Rügen, Groß-Zicker)

    IMG_8011_n.jpg


    2. Kloster Kirchberg, Nonnenfriedhof im März diesen Jahres

    IMG_5205_n.jpg