Posts by Blumi

    Was mich ein bisschen erstaunt ist, dass Canon die M50 offensichtlich dort unter dem Namen "Kiss" verkauft.
    Vielleicht wäre das auch mal ein Ding, weg von den uns liebgewonnenen kryptischen Bezeichnungen hin zu Namen, die Emotionen verkaufen Canon Kiss, Nikon Hug, Sony Sunshine, Fuji Primavera...

    Das sehe ich auch so und deshalb wundert mich der Erfolg von Leica auch kein bisschen, trotz der extrem hohen Preise. Aber wenn man mal mit einer M spielen durfte, kommen einem alle anderen Kameras wie billiges Spielzeug vor. Dieses einmalige Gefühl eines soliden, satt in der Hand liegenden und aus einem Guss gefertigten Gehäuses, das macht so viel Freude, dass die Technik dahinter zur völligen Nebensache wird...

    Gut, die Haptik kommt da sicher nicht ran (auch wenn ich selber noch keine Leica in der Hand hatte), aber so rein von der Optik hätte ich z.B. bei der Nikon Df / Z fc mehr Verkaufspotential erwartet (gut, das schwarze Plastik bei der Nikon müsste man durch Leder ersetzen!). Aber wahrscheinlich sind die, wie auch die Fuji X100V nur für 50+ interessant. Bessere Bilder machen die jedenfalls nicht. Und auch wenn ich manchesmal auf die Nikon Df geschielt habe, hab ich mich damals doch für die D750 entschieden (und das nicht bereut).
    Trotzdem ist es schön zu sehen, dass es solche Kameras auch noch gibt.

    ...und trotzdem: ich finde schon, dass man den Unterschied zwischen einem Smartphone-Bild und einem Bild aus der DSLR meistens sehen kann. Und zwar gerade daran, dass die Farben und die Dynamik anders sind.

    Quote from Manolo

    Es geht aber doch gar nicht (immer) ums Ergebnis. Viele spontane, flüchtige Momente/Motive leben vom imperfekten. In den meisten Fällen reicht da fast jede Qualität aus, man könnte getrost mit einer EOS20D und Kitlinse fotografieren oder mit einer FZ30...

    Diesen Unterschied zwischen Smartphone-Bildern und welchen aus der DSLR, den benenne ich jetzt einfach mal mangels einer besseren Idee mit "Anmutung [des Bildes]", ich denke jeder weiß, was ich meine und kann es für sich mit Inhalt füllen.
    Gerade bei Momentaufnahmen, Schnappschüssen, zeitgenössischen Urlaubsbildern, sprich "Alltagsfotos" machen die Anmutungen über die verschieden Dekaden einen großen Unterschied - so ist bei 70er Jahren Innenaufnahmen immer jede Menge Kunstnebel (Zigarettenrauch) im Bild, Polariods haben ihre eigenen Farben, genauso wie ein Velvia.
    Bildern aus den 80ern sieht man das oft auch unabhängig vom Motiv an. Die späten 10er und frühen 20er Jahre dieses Jahrhunderts haben halt diese Smartphone-Anmutung und werden in den 2040er Jahren dann auch wieder mit anderen Augen nostalgisch verklärt werden.

    Willi Stimmt - und wenn man runter scrollt, gibt das einen interessanten Effekt - auf mich wirkt es, als würde es insgesamt deutlich heller werden (dunkler Hintergund, schummerige Umgebungsbeleuchtung)


    Schöne Grüße

    Stefan

    Fingeraufzeig - zumindest rudimentär klappt das mit den Masken bei LR jetzt auch - die automatische Motiverkennung funktioniert recht gut und man kann die so erstellte Maske sowohl subtraktiv als auch additiv z.B. mit dem Pinsel verändern. Es könnte zwar schneller sein, trotz High-End Laptop hakt es etwas, aber für mich funktioniert es.
    Und wenn es dann doch mal Ebenen sein müssen (z.B. bei Makros, Stichwort "manual stacking"), dann kann man immer noch alle Bilder markieren und zu PS rüber schicken. Die Weiterentwicklungen zu LR6 sind schon sehr deutlich.

    OK - Bei E-Autos sind die ja zusätzlich zur "Motorbremse" aka Rekuperation die ja deutlich ausgeprägter ist als bei Verbrennern.
    Und die Ente, nun ja, sie ist ja wunderhübsch und kultig, aber als Blaupause für moderne Sicherheitskonzepte würde ich sie jetzt nicht nehmen wollen, und eine Passabfahrt mit ner Ente... Ja, funktioniert, aber besser mal zwischendurch anhalten 😂
    Von daher nehme ich meine Aussage in ihrer Absolutheit dann zurück ;)

    Kleinerjo Respekt! Da zahlt sich dein 500er wieder aus!


    Jetzt wo es kurz nach dem Frühstück schon so früh dunkel wird bin ich ja fast froh, dass ich heut überhaupt noch was auf den Sensor bekommen habe..


    #1


    #2


    Wenn man da schon mit ISO 3200 und 1/25 arbeiten muss...


    Schöne Grüße

    Stefan