Posts by deejayhs

    ...weil ich nach getaner Gartenarbeit den ganzen Abend bei einer meiner Nonstop-Musikzusammenstellungen in Erinnerungen schwelgendauf der Terrasse mit weitem Blick gesessen habe, den Wein genossen habe und mir dabei einfiel, dass unser geliebtes Fotoforum bald schließt, - ich dachte, dass ich mich bei euch allen und den Admins und Moderatoren besonders auf diese persönliche Art und Weise einmal bedanken könnte - hier war es oft so wie auf dem Foto...

    @kleiner_Hobbit:


    "... ich hätte aber schon die Erwartung, dass eine aktuelle Kamera bessere Ergebnisse liefert als ein 4 Jahre altes Modell ... insofern finde ich Dein Ergebnis, dass die Oly bessere Ergebnisse liefert durchaus realistisch."


    Meine OLY EM 10 I ist auch vier Jahre alt, genauso wie das Objektiv...

    Moin Benjamin,


    wie immer habe ich deinen Bericht mit großem Interesse gelesen :daumenhoch:


    Er hat mich dazu angeregt, selbst einmal einen Vergleich anzustellen. Leider habe ich nur (aber gerade neu) die RX100M3 im Vergleich zur EM10 mit 14-150mm I. Ich wollte keinen neuen Thread aufmachen, ich denke das passt hier einigermaßen hin. Du und auch andere, ihr könnt mir vielleicht erklären, woran es liegen kann, dass ich nicht zu dem Resultat komme, die Oly geht in Rente .
    Der Sucher der MK6 scheint ja noch eine Nummer besser zu sein, aber im Vergleich zur EM10 kann der Sucher der MK3 gar nicht mithalten (soll er ja auch nicht) - für mich als Brillenträger aber schon wichtig - Punkt für die EM10.


    Bestätigen kann ich die saubere Bildqualität der JPGs auch der MK3, aber ob sie wirklich besser sind ? Beide Aufnahmen mit IAuto (siehe roter Rhododendronbusch Vergleich 1- 100%crops). Links Sony, rechts Oly.,- auch in Vergleich 2


    Den Lichtstärkenvorteil hat die MK3 allerdings auch. Trotzdem meine ich, dass die 100% crops (Vergleich 2) zeigen, dass bei identischen Bedingungen im Innenraum bei Kunstlicht, ISO 800, gleiche Blende f4, Blendenautomatik, obere Ecke links die EM10 mit Suppenzoom I (ist allerdings handverlesen gut !) zumindest der MK3 das Wasser reichen kann, wenn nicht gar hier überlegen ist...Alles Standardeinstellungen - ich meine die Sony rauscht mehr (Weißabgleich,Belichtung ?)-Bild ist insgesamt dunkler(bei allen Innenaufnahmen bisher) Das 14-150mm I ist erstaunlicherweise hier schärfer bei 14mm und Offenblende unterwegs. Die Sony war auch auf 28/29mm eingestellt (so genau kriegt man das mit der Wippe nicht geregelt - by the way, fällt mir gerade ein - kann man den Zoom nicht auf das Drehrad legen ??


    Bei mir korrigiert die Sony MK3 keineswegs die CAs raus (s. Abb.Zweige). Da sind der Sensor und die Software ja doch ziemlich verbessert worden, was sehr zu begrüßen ist. Aber mehr CAs macht die EM10 mit 14-150mm I auch nicht.


    Damit es keine Missverständnisse gibt: Die SonyMK3 ist eine sehr geile Kamera, ich möchte sie nicht missen :cheers:
    Aber bei mir bleiben beide. Aber evtl. habe ich ja auch etwas falsch gemacht ?


    Sehe gerade, dass die Dateinamen für Verwirrung sorgen könnten. Aber die Sonyaufnahme ist ja an DSC und Iso 125 deutlich zu erkennen...
    Alles JPGs ooc...

    ...weil ich euch das Rudel Rehe vor meiner Haustür mal zeigen wollte, obwohl ich nicht die passende Ausrüstung (wie z.B. Kleiner jo) besitze...
    Oly E-M 10, altes Tokina MD 60-300mm adaptiert, Ausschnitt gewählt...ca. 300m Luftlinie

    Vielen Dank für die vielen sehr interessanten, unterschiedlichen Beiträge :daumenhoch: Genauso hatte ich mir das bei der erweiterten Themenstellung erhofft...


    Es hätten einige den Sieg verdient ! Ich mache es kurz:


    3. Bronze :daumenhoch: (persönlicher Einsatz, Zeitpunkt und dadurch eingefangene Bildstimmung): picturehunter


    2. Silber :daumenhoch::daumenhoch: ( literarische Interpretation"Warten auf Godot"): Blumi


    1. Gold :daumenhoch::daumenhoch::daumenhoch: (feine graphische minimalistische Bildgestaltung, Linien, Flächen, Diagonale) Willi


    Willi mach bitte weiter !

    Ja, vielen Dank, Achim :daumenhoch:


    Das neue Thema sollen Flugzeuge aller Art sein, nicht aus dem Museum, sondern sozusagen bei der "Arbeit"- fliegend, bei der Wartung, wartend bei der Abfertigung, hin-und-herrollend, Teile des Flughafens oder des Flughafengebäudes können eine Rolle spielen, aber immer soll das Fluggerät im Fokus der Bildgestaltung liegen...Mal ein Beispiel mit Flughafengebäude und Spiegelung :


    Nein, es ist kein einfacher Digitalzoom, bei dem ein Ausschnitt aus dem Gesamtbild genommen wird. Bei Klarbild-Zoom wird das Bild vergrößert. Somit ist es eine (etwas witergehende)Bearbeitung des Bildes.

    :danke: für deine Erklärung. Dann kann man diesen Bereich zur Not ja auch als Zoomerweiterung nutzen...

    Moin, wer kann mir den Begriff Klarbild-Zoom bei der Kamera erklären ? Ist ja wohl ein digitaler Zoom bei einer Kompaktkamera ? Bildquali hat mich erstaunt, da ich schätze, dass das etwa 140mm Brennweite sind.

    900€ finde ich bisschen happig, aber ansonsten eine schöne behutsame Verbesserung, einer eh schon grandiosen Kamera :pink:

    Die größte Verbesserung wäre aus meiner Sicht die Beseitigung des Schmutzproblems auf dem Sensor, das ja bei der GR II wohl heftig sein soll..

    Ich finde die zweite Variante auch sehr gelungen. Allerdings stört aus meiner Sicht ein wenig der Kran mit Hochhaus und dem grellen Licht ganz links die Bildharmonie. Als Contrapunkt in der Bildgestaltung ist er eher wohl auch nicht zu definieren...