Posts by ice-dragon

    Unterdessen werden - wie Du richtigerweise andeutest - niedergelassene Vertragshändler immer seltener. Die Website weist für ganz Deutschland nur noch drei Händler aus (wobei ich auch das eher für einen Fehler der Website halte als für eine Tatsache)!

    Ein paar der drei (in Ziffern: 3) Händler kenne ich: (in alphabetischer Reihenfolge) Erhardt, Gregor, Koch, Lambertin, Max und Meyer. Wahrscheinlich hat jeder von denen jeweils nur das halbe Programm im Angebot, dann passt's :mrgreen:


    Ansonsten glaube ich nicht, dass Pentax plant, weltweit nur noch direkt zu verkaufen. Die Lieferwege wären einfach zu lang. Schon heute müssen bestimmte Ersatzteile direkt in Japan bestellt werden (bei mir war es eine ganze Linsengruppe) - Lieferzeit nach D durchaus 3-4 Monate. Bei einer Reparatur eines lieben, schon im Bestand befindlichen Teils macht das der User mit, aber nicht, wenn jede Neuanschaffung diese Laufzeit hat. Die Zentralen in Amerika und Europa werden daher vermutlich bestehen bleiben und der Vertrieb in diesen Regionen allerhöchstens dort gebündelt (aber auch da bin ich bei Europa skeptisch, gibt es hier doch zu viele Grenzen und sogar noch Zollgrenzen und unterschiedliche Währungen). Ansonsten ist der Schritt schon folgerichtig. Das Internet macht den Nicht-vor-Ort-Handel möglich, die Verteilstrukturen über Großhandel und Einzelhandel werden weitgehend eingespart und die Kosten die damit entstehen auch.


    Allerdings fallen bei einem Interessenten (vor allem bei Neueinstieg) die "weichen" Entscheidungsfaktoren, wie Haptik oder Menüführung weg, es geht nur noch um Zahlen (technische Werte) und deren Vergleichbarkeit. Das kann auch nach hinten losgehen, wenn die Kamera halt nur 15,1 Bilder in der Sekunde schafft und der Konkurrent schafft 15,2. Der Wert ist eigentlich in dieser Größenordnung völlig egal (beim Ausprobieren stellt man dann fest, dass einem nach 10 Sekunden Dauerfeuer gerade mal ein Bild fehlt), in der nüchternen Tabelle ist man aber der klare Verlierer und der Wettbewerber bekommt den Zuschlag. Damit hat Pentax schon jetzt zu kämpfen, weil sie eben im Handel nicht mehr sehr präsent sind.

    ...

    Sieht aus, wie eine Frau. In der Körpermitte die Wespentaille, darunter der Rock mit Schleppe (nach links und "Brandloch" auf Kniehöhe), über der Taille der Oberkörper (mit viel Oberweite nach rechts), darüber der Kopf mit Pferdeschwanzfrisur (nach links) und zwischen Rückenpartie und der Haarpracht ein angewinkelter Arm. ;-)

    ..., und eine Passabfahrt mit ner Ente... Ja, funktioniert, aber besser mal zwischendurch anhalten 😂

    Die Auffahrt zum Pass ist aber ein vergleichbares Erlebnis. Wir haben Mitte der 80er 'ne Tour mit dem Deux Chevaux nach Korsika und Sardinien gemacht, auf dem Weg (oder im Weg :roll: ) die Alpen. Bei der Rückfahrt über den San Bernardino haben wir ca. 40km/h bei Vollgas geschafft! Und wennde vom Gas gegangen bist, haste geglaubt, du fährst mit eingelegtem (Vorwärts-)Gang trotzdem rückwärts - so schnell konnste garnich uff die Bremse, dasste nich gleich den halben Weg wieder runter bist (gefühlt ...) ;-)

    Mit obigen Foto bin ich übrigens nicht wirklich zufrieden - musste schnell gehen gestern und Sonne direkt von vorn. Bin jetzt gerade von eine kurzen Fahrradtour zurück und hab mich noch mal an der Location versucht. Mir gefällt dieses nun merklich besser. Und ohne unscharfen Vordergrund ist das ja eh alles nix ;) Über die Entwicklung kann man natürlich streiten (aber worüber könnte man das nicht).

    Der Aufwand hat sich gelohnt, das Farbspektakel ist jetzt schöner gerahmt durch die dunklen Bäume dahinter, die beiden (fast) noch grünen Bäume an der Seite und den Vordergrund. Mit den Farben hadere ich noch ein wenig, die wirken ein wenig grell für die diesig-trübe Stimmung und der Vordergrund ist vielleicht ein wenig zu voluminös, nimmt zu viel Platz im Bild ein, aber insgesamt wirkt das Bild deutlich gefälliger als der erste Versuch.

    ... weil ich heute Appetit auf Lamm hatte ...

    1. Wo ist der Grill??? :twisted:

    2. Es fehlt auch das Cocktailglas ... aus dem das Schaf gerade per Strohhalm einen Schluck nimmt. Der Halm im Maul ist aber ein Highlight der Aufnahme. :pink:

    3. Ist der Clip im Ohr ein "Atomkraft - nein danke" Sticker - farblich käme das jedenfalls hin. ;-)

    Die Rur bei Heinsberg Kempen, heute Morgen.

    Das gibt kein "like", das ist mir zu makaber, eine solche Katastrophe mit einem "Daumen hoch" zu kommentieren - auch wenn die Bilder das schon hergeben. Ich habe davon gehört, Verwandte von mir wohnen weiter südlich (nahe A4) nicht weit von dem Fluss, an dem sie gerne auch mit dem Fahrrad entlangfahren. Sie sind zum Glück nicht selber betroffen, aber sie haben mir geschildert, wie es die nähere Umgebung erwischt hat. Nun habe ich auch eine sehr bildliche Vorstellung, von dem was dort gerade los ist. Danke dafür.

    Plusquamperfekt hätte hier tatsächlich besser gepasst, schließlich ist auf dem Friedhof das Leben eine vollendete Vergangenheit. Ich halte es heute lieber noch mit dem Futur 2: Ich werde (in hoffentlich erst 40 Jahren - dann bin ich 100) ein gutes Leben gehabt haben ;-)

    Die barocken Kitschbuden wollen wir uns anschauen, weil wir an fremdländischer Kultur interessiert sind - also auch an der exotisch-fränkischen Kultur. Wir wollen einfach mal verstehen, warum dieses eigenartige Völkchen so auf Kitsch steht und sone Bauten in die Welt setzt :twisted: :duck:


    Und es sind hauptsächlich kleinere Kirchen und Kapellen in dem Programm enthalten (auch Altstädte und so). Das wird von dem Vater einer Freundin meiner Frau zusammengestellt, der sich für viele kulturelle Aspekte interessiert und in seinem Ruhestand die Reisen oder auch Museumsbesuche organisiert und inhaltlich vorbereitet. Ist nicht das erste Mal, dass wir da mitmachen und es gab jedes Mal reichlich Infos, um den Horizont zu erweitern. Wer weiß, vielleicht verstehen wir die Franken hinterher besser :razz:

    Na, dann wär's doch Zeit für eine Auffrischung. ;-)

    Vielleicht, wenn ich alle anderen Ecken dieser schönen Erde, die ich noch sehen möchte abgehakt sind .... Also in 40-50 Jahren dann mal ... :mrgreen::duck:


    Aber vielleicht bin ich im Juli oder August tatsächlich wieder in Franken. Ist dann aber eine geführte Studienreise zu Klöstern, Kirchen und Kapellen. Wiesenttal ist eher nicht dabei (Programm steht noch nicht vollständig). Vieles (z.B. Vierzehnheiligen) habe ich seinerzeit auch schon gesehen, das war damals aber eine von zwei Kinder- und Jugendfahrten nach Franken und ich war als einer der Leiter viel mit anderen Aufgaben als mit kunsthistorischer Würdigung der Sehenswürdigkeiten beschäftigt. Jetzt hole ich hoffentlich (je nach Pandemielage) Einiges davon nach.

    Im Wiesenttal bin ich vor über 30 Jahren mal im Herbst gewandert. Die Hänge (die man auf deinem Blümchenbild erkennen kann) leuchteten in allen Farben, war ein grandioser Anblick, gerade weil die Baumkronen des Mischwalds nicht nur horizontal sondern durch die Steigung auch vertikal einen bunten Farbteppich woben.