Posts by daex

    :danke: @alle für die schönen Fotos!


    Neulich habe ich in einem Blog, dem ich lange und gerne folge, Ultrasomething von Gregor Simpson, gestöbert und einen alten Post wieder gefunden, in dem er auf seine stilvolle und witzige Art die berühmte Maslowsche Bedürfnishierarchie auf den Kopf stellt. Finde ich gerade für die Kreativen lesenswert, wer Englisch kann: The Inverted Maslow.


    Dann habe ich weiter gedacht, dass, wenn man weiß, was sich jemand wünscht, man daraus auch schließen kann, wo er oder sie sich gerade in der Maslowschen Pyramide (egal, ob Original oder auf Kopf gestellt) befindet. Das ist, natürlich, ziemlicher Quatsch. Wir brauchen keine großen psychologischen Theorien, um zu wissen, dass einer, der auf der Straße bettelt, sich nicht über Diamanten den Kopf zerbricht und der andere, der gerade aus einer Luxuslimousine ausgestiegen ist, nicht unbedingt gerade etwas Warmes zum Anziehen braucht und nicht haben kann.


    Noch weniger sollte das Thema irgendeine Art Test sein, um einzuordnen, wer sich was wünscht. Das wäre erst recht totaler Unsinn. Zumal die Auswahl der Fotos für ein Thema auch davon abhängig ist,

    • was man überhaupt auf der Festplatte hat,
    • was davon dem Thema im allgemeinen entspricht und
    • was man denkt, dass Chancen hat, den anderen zu gefallen (wenigstens demjenigen, der das Thema gestellt hat).

    Alle Fotos waren die richtigen Antworten zum Thema und – nicht wider Erwarten – finden sich darunter Autos, Oldtimer, Uhren, Schmuck und Anderes aus den Schaufenstern dabei. :danke:  aeirich , Bonobo , romerike berge , Subjektiv , 11er , AndreaK , blaues braunrotgrau , gert46 , kleiner_Hobbit , bertram !


    Die drei Favoriten:

    .... eine gute teure Flasche Wein. ...und so empfindet man wenn man sie zu schnell geleert hat.

    -> Dein Foto finde ich fotografisch sehr gelungen, mit passenden (Hygge ;-)) Farben und der schrägen Komposition, vor allem wenn man schon ein bisschen angetrunken ist. Ein Bild voller Poesie: "Berauschet euch! Mit Wein, Poesie oder Tugend, womit ihr wollt. Aber berauschet euch!" (Baudelaire)


    Zitat von @kleiner_Hobbit (leider kann ich das nicht einfügen) -------------------------------------------

    "Begierden gibt´s auch für den kleinen Geldbeutel ..."


    -> Genauso denke ich auch. Und natürlich kann man sich mal eine kleine "Sünde" in Form einer Leckerei erlauben. Kein Zufall, dass sich gerade Franzosen beim Papst dafür eingesetzt haben, die "Völlerei" aus der Liste der Todsünden ersatzlos zu streichen.

    ein Kronleuchter in einer passenden Bibliothek mit dem richtigen Märchenschloss drumrum

    -> Na so etwas! Dass sich jemand einen Lüster wünscht? Hätte ich nicht gedacht... Aber Scherz bei Seite: mal abgesehen davon, dass ich das Foto gut finde, gibt es auf Deinem Bild gleichzeitig etwas Märchenhaftes und etwas, was meinem Dafürhalten nach, ganz zur Spitze der Spitze der obengenannten Maslowschen Pyramide gehört.


    11er , wünsch Dir bitte ein neues Thema!

    Störtebeker, der berüchtigtste Seeräuber des Norden. Aber wieso hieß er Störtebeker? Angeblich deswegen, weil er unheimlich viel Bier trank. Der Legende nach kommt der Name von „Stürz den Becher“.


    Ich bitte nochmals um Entschuldigung, dass ich mich erst jetzt melde zu den Bildern zum Thema „Hygge, Lagom und das Beste am Norden“. Ich habe ein paar stressige Tage hinter mir.


    :danke: für die so zahlreichen und guuuten Beiträge!


    Blumi : Genau so geniesst man im Norden! Im Korb vom Winde geschützt mit Gelassenheit in die Ferne gucken. :-) Der Korbform nach warst Du an der Nordsee. Aber auch an der Ostsee gibt es schöne Strände, sowohl auf den Inseln als auch auf dem Festland.:daumenhoch:


    Subjektiv : das war auch einer der Favoriten. Kuschelig und ruhig, mit einer heißen Schokolade oder einem Grog hinter dem Fenster während draussen die Kälte und Halbdunkelheit herrscht. :smile::daumenhoch:


    blaues braunrotgrau : ja, auch Schleswig, aber noch mehr ganz Jütland ist voll von solchen (blauen, auch braunen, roten, grauen...) Häusern auf den Dünen. Trotz der feinen nordischen Lebensart, bin ich noch nicht auf die Idee gekommen, wie viele andere, einen Urlaub in dieser Gegend zu machen. Für ein Wochenende reichte es mir mal und ironischerweise meinte ich, wenn man nichts Besseres findet, geht man in so ein Haus, um es sich gemütlich wie zuhause zu machen... Aber das bin nur ich und die Hygge-Athmosphäre ist dort garantiert.:daumenhoch:


    romerike berge : Eine typische Szene aus dem Norden, mit noch einem Strandkorb und mit Sonne geniessen, so lange es ein bisschen gibt. Sieht nach Neuharlingersiel aus, da war ich einmal auf dem Weg nach Langeooge, was für eine Ruhe und Gelassenheit...:daumenhoch:


    Bonobo : mit Dir muss ich mich ärgern: super Bild! Wäre ein Favorit für mich, egal ob zentral oder im „goldenen Schnitt“ oder nach der Drittel-Regel. Aber so unentschlossen, weder-noch...:daumenhoch:


    Willi : Daumen hoch für die Bearbeitung und für die Idee! Die Szene würde ich zwar zu irgendeiner geografischen Breite zuordnen können, aber der Himmel passt hier meiner Empfindung nach eher zum Norden. :smile::daumenhoch:


    AndreaK : Recht hast Du, vieles verbindet man mit Inneneinrichtung, mit dem typischen dänischen Design und das ist auch richtig, da es warm, kuschelig und von der Natur sein soll. :daumenhoch:


    gert46 : oh jeh, Norden ja, hyggelig sehe ich eher nicht und Lagom bestimmt nicht. Aber wenn Du meinst, das Eis sei das Beste am Norden und, dass uns das bald fehlen wird, kann man Dir nur Recht geben.:daumenhoch:


    11er : gute Wahl, diese langen Spaziergänge an der Küste – auf dem Weg in die Kaffeebrennerei von subjektiv :lol: - und vor Allem die Farben! Das Hygge verbinde ich irgendwie mit solchen warmen Farben.:daumenhoch:


    Der Gewinner ist schon bekannt :smile: