Posts by ernst.w

    Chipbelichter

    Mask AI ist in allen Bereichen gut, die durch Kontraste irgendwie abgegrenzt sind.


    Schwierig wird es, wenn hellblaue Berge auf hellblauen Himmel treffen. Machbar (freistellbar) ist aber fast alles, ein bisserl Sorgfalt vorausgesetzt.


    Was ich allerdings nicht vergleichen kann, ist z.B. Luminar. Soll ja nahezu Wunderdinge beim Himmelsaustausch leisten.

    Das ist aber schon länger Gang und Gäbe.

    Ich denke, wir verstehen einander nicht so wirklich. ;) An nahezu alle Spiegellosen können wegen des geringeren Auflagemaßes Objektive für DSLRs verschiedener Hersteller adaptiert werden. Allermeist mit Einschränkungen (meist den AF, aber auch andere Features betreffend), da die elektronischen Protokolle nicht aller Hersteller gleichzeitig an allen Spiegellosen passend gemacht werden können.


    Canon-Objektive funktionieren an den meisten Sony DSLMs ohne Einschränkungen.

    *ihm dann ganz lässig mit einem "ach übrigens, sowas haben wir auch, und zwar in richtig" in die Parade reingrätschen,

    Nu, deine Ausführungen beinhalten manche Wahrheit, aber der Satz ist nun wirklich nicht mal mehr als optimistisch zu bezeichnen. Die erste R von Canon war eine echte Kücke, nicht Fisch und nicht Fleisch. Von "ach übrigens, sowas haben wir auch, und zwar in richtig" war nichts zu sehen, ganz im Gegenteil: Die Z6/7 von Nikon sind heute noch echt gute Arbeitsgeräte, wiewohl schon etwas älter und nicht mehr ganz uptodate. Wo sind die ersten Rs?

    Das habe ich von Anfang an kommen sehen.

    Nicht nur du. Und es mag schon sein, dass das Einstampfen derzeit noch Gerücht ist, trotzdem lege ich mich fest: Im nächsten Jahr, ich denke gegen Herbst, ist das System fällig - obwohl gerade noch eine Neue rauskommt.

    Für mich sind Canon, Sony und (mit Abstand) Fuji zur Zeit die Kandidaten um die ich mir die wenigsten Sorgen mache im Kameraweltmarkt.

    Achtung: An den Stuhlbeinen von Sonys Kamerasparte nagt schon seit längerem ein starker Investor. Der will diesen defizitären Bereich loswerden.

    und weil die Sony-Objektive entweder schlecht oder

    teuer, aber niemals gut *und* billig sind, haben viele ihre EF-Objektive behalten

    Ja, die perfekte Adaption von Canon-Objektiven war ein "Geniestreich von Sony" (stimmt so nicht ganz): Einerseits, weil doch ein paar Anwender dann hängen geblieben sind. Andererseits war es auch ein Bärendienst am eigenen System, weil die Objektive eines Fremdsystems auch bei den meisten Fotografen geblieben sind und daher jederzeit wieder am angestammten System verwendet werden können - sobald nur ein attraktiver Body da ist.

    Und MFT-KB? Da ist ein Unterschied aber ernsthaft wird niemand 213g Mehrgewicht eines Vollformatgehäuses als no-go sehen.

    Ich muss dir leider sagen, dass du hier falschliegst. Wenn du Arthrose in den Gelenken hast, sind 200g eine Welt, wenn du mirt der Kamera unterwegs bist. Aber - und das ist der eigentliche Fehler in deiner Betrachtung - geht es gar nicht so sehr um die Gehäuse. Die Objektive sind es, die wirklich ins Gewicht fallen. Nimm mal das 300mm (bei µFT ergibt das den Bildwinkel eines 600mm-Objektivs) und vergleiche.


    Und, das sage ich jetzt mal gleich dazu, weil dieses Totschlagargument höre und lese ich immer wieder: Der Schärfentiefenunterschied ist bei sehr vielen Bildern sowas von wurscht . Manchmal ist die geringe Schärfentiefe von Kleinbild sogar sehr störend, wenn bei die Schärfe nur fünf oder 7mm in die Tiefe reicht.

    Vorgestern bei St. Georgen am Sandhaus:



    Minuten später ein Starkregen mit Hagel, das es sich (und die Landschaft) gewaschen hat.

    JIP hat damals den internationalen Vertrieb von Vaio Laptops sehr bald nach der Übernahme eingestellt.

    ..., sich auf Japan konzentriert. Sie haben dann das Angebot verkleinert, sich auf die profitableren Geäte im oberen Marktsegmant konzentriert. Damit haben sie Geld verdient. Und das ist schließlich der Motor jedes Unternehmens, wird nur von Konsumenten gerne vergessen.


    Nachdem sie nun in Japan Erfolge und Geld eingefahren haben, sind sie nun, soweit ich gelesen habe, wieder dabei, internationale Märkte zu betreten.


    Edit: Ich hatte gar nicht mitbekommen, dass Vaio bereits in Deutschland wieder verfügbar ist: https://de.vaio.com/ Von Rest-Asien, Nord- und Südamerika wusste ich hingegen schon.

    And I feel Olympus is just the first company that will kill it’s Imaging Division. In the short term Pentax may be next. In the long term also some bigger companies may stop making cameras."

    Der Unterschied von Loympus zu z.B. Samsung u.ä. ist eben, dass sie das Kamerageschäft NICHT gekillt haben. Sie haben es an einen Investor veräußert (bzw. wollen es), der bekannt dafür ist, gekaufte Marken nicht auszuschlachten, sondern profitabel in den Markt zu führen. Mit Brachialmethoden teilweise, aber erfolgreich. Und das bedeutet eben nicht das Ende von Olympus Camera.