Posts by aeirich

    (inspired by aeirich ;-) )

    Oh, danke :roll: !

    *****


    Nachdem ich die letzten Jahre recht detailliert in Bild und Wort über Kröten berichtet habe, deshalb hier nur ein solitäres Männchen, das sicher noch versuchen wird, bei Gelegenheit noch sozusagen "auf den fahrenden Zug mit aufzuspringen" :-o ...


    Der "Herrenüberschuss" hat verschiedene biologische Gründe, s. hierzu meine früheren Beiträge.


    Die Wald - Schlüsselblume oder auch Hohe Schlüsselblume, nicht zu verwechseln mit der Echten Schlüsselblume (oder auch Wiesen - Schlüsselblume).


    Hatten wir glaube ich noch nie hier.


    Kein besonderes Bild, aber (für mich zumindest) ganz besondere Musik, auch aus aktuellem Anlass.


    Diesem sehr voluminösen Herrn "folge" ich nun schon seit langen Jahren. Heute kam diese Scheibe ins Haus, vor Wochen bestellt und fast vergessen, die Skyline von NY im HG. Popa Chubby ist einer der ganz, ganz großen neueren Musiker der New Yorker Blues und Jazzszene.


    Ja, und schon denkt man wieder an Corona, NYC ist ja anscheinend jetzt das Zentrum der Krise. Oh Man, Big Apple, Kopf hoch!


    Und hört doch mal bei Popa rein, so ne Power brauchen wir jetzt alle!

    https://www.youtube.com/result…hubby+new+york+city+blues


    Diese Argumentation ist so nicht ganz schlüssig, denn

    wen wir mit diesen ganzen Restriktionen schützen wollen

    1.) Menschen sind zum einen als soziale Wesen veranlagt. Der Schutz der "Alten und Schwachen" ist im wahrsten SInne des Wortes angeboren.


    Die Reichen? Oder die Mächtigen? Die jungen, gut ausgebildeten Fachkräfte? Ne.

    2.) Natürlich auch, wir brauchen sie ja. Und schützen wollen wir uns natürlich zum anderen vor allem auch uns selbst.


    Das ist aber alles nicht neues und war schon immer so. Die Menschheit hat sich diesbzgl. in keiner Weise geändert...


    Das Ganze ist ja nur eine Frage von Wahrscheinlichkeiten: Auch junge und gesunde Menschen (Ausnahme anscheinend nur Kinder <10 Jahren) sterben, nur das Risiko ist geringer, unwahrscheinlicher, aber eben nicht null. Da kann sich niemand selbst sicher von ausnehmen. Und die Docs schon gar nicht :kaffee:...


    Aber wir sollten es hier wirklich lassen, es ist nicht die richtige Plattform... eher beim Bierchen, wenn alles rum ist..

    dass das undisziplinierte Verhalten Einzelner und einzelner Gruppierungen momentan das Hauptproblem ist.

    Ich meinte das jetzt im medizinischen Sinne, also dem Nichtbefolgen korrekter Verhaltensmaßnahmen bzgl. Hygiene, Sozialkontakte, ggf. sogar auch ärztlicher Anweisungen usw.


    Es ist einfach unglaublich, wie viele Menschen nicht verstehen, was ein Hinweisschild "Nur einzeln nach Aufforderung eintreten", "Bitte 2 Meter Abstand halten" oä. bedeutet...


    dass manche nicht einmal in dieser ernsten Lage auf ihren "Spaß" verzichten wollen.

    Ja, genau das: Einkaufen in Gruppen (eine Familie mit mehreren Erwachsene und mit mehreren Kindern), Kinder in durchaus größeren Gruppen spielend auf der Strasse (wenn schon keine Schule ist..) usw.


    Aber wir sollten hier lieber bei den Cams ;-) bleiben...

    die Option auf einen gesellschaftlichen Reset,

    Evolution, aber keine Revolution. Es wird sicher nicht so sein vorher, aber für einen Reset müsste man den Menschen in seiner Anlage ändern. Das haben schon andere gedacht, dass das möglich wäre...

    ein Überdenken des Gesundheitssystems als profitgetriebener

    Industrie,

    Hier sollte man sich zurückhalten. Ich gehe nicht davon aus, dass hier irgend jemand Grundkenntnisse von Gesundheitsökonomie hat. Wenn doch, dann ggf. bitte gerne über PN weiter.

    das bedingungslose Grundeinkommen, Schleifung

    des Psychoterrors durch Hartz IV, und, und, und....

    sorry, falsches Forum.

    der Rechten macht sie bedeutungslos. Jetzt sieht auch der

    Dümmste, daß sie nichts anzubieten haben.

    Populisten hatten noch nie etwas zu bieten. Und je schwieriger die Situation, desto weniger.

    Es haben sich längst Gruppen gebildet, die Hilfe organisieren,

    Das ist richtig, aber sozusagen von der Frontlinie aus kann ich berichten, dass das undisziplinierte Verhalten Einzelner und einzelner Gruppierungen momentan das Hauptproblem ist. Deshalb sind drastische Maßnahmen und deren strengste Umsetzung wie die z.B. in F. auch hierzulande längst überfällig.


    Ansonsten glaube ich nicht, dass unsere Diskussion hier mehr als ein loser und unverbindlicher Gedankenaustausch sein kann. Manche Dinge erstaunen mich aber dann irgendwie doch noch: Ich habe in meinen gesamten Leben noch nie einen derartigen Müll gelesen wie all die Kommentare zur Debatte Corona / Ibuprofen / WHO / Fake News. Es ist halt manchmal besser, einfach nichts zu sagen, auch wenn man selbst große Sorgen und Ängste hat!

    Martin Phoenix66:

    Glückwunsch zur G80/G81 ;-). Ich mag meine auch sehr gerne...


    *****


    Kurze Runde auf unseren karstigen Wacholderheiden. Es war recht warm, für die Zeit (bei uns) recht früh viele Falter unterwegs und schon zahlreiche Küchenschellen...


    Baumdetails im jahreszeitlichen Verlauf: März


    Nachdem wir im Januar eine Kiefer und im Februar eine Hasel hatten, möchte ich für diesen Monat eine Weide zeigen. Es ergibt sich ein wirklich sehr typisches Märzbild, üblicherweise aber in diesem Stadium bei uns meist erst ein kleines wenig später als heuer.


    Naja, so im Vorbeifahren an dem abgewirtschafteten Kaugummiautomaten und jetzigen Werbesendungssammelbecken dachte ich, könnte ein schönes Motiv sein...


    Den Aufkleber:???: an der re. Seite habe ich dann erst zuhause gesehen..


    Franz

    Finde ich immer wieder wirklich sehr erstaunlich, was du aus der Pana G3 da so rausholst :daumenhoch:!!

    Ich hatte auch mal eine, aber solche DInge hatte ich nie erreicht....

    Was für ein Objektiv hast du da verwendet (60mm f4 in den exifs)?