Posts by 7Leo13

    Die Jungfalken sind ausgeflogen und sitzen auf den Giebeln des Vier-Seiten-Hofes.
    Das Fotografieren erweist sich für mich als schwierig, da bei 300mm (KB450mm) der Focus nicht immer sitzt und der Schärfebereich sehr klein ist.
    Trotzdem zwei Fotos.




    Falken sind edle Tiere, wir haben sie gern.


    Claus

    2014 habe ich das Fenster an der Ostseite entfernt und eine alte Holzkiste als Nistkasten in die Öffnung gestellt, um Großvögel anzulocken. 2014 und 2015 kamen schon Falken zur Begutachtung angeflogen, waren auch drinnen, haben aber nicht gebrütet. Im Gespräch riet mir ein Bekannter (er betreut seit Jahren ein Uhu-Brutpaar ) ein paar Handvoll Erde einzubringen. Dies war der richtige Rat, im Frühjahr 2016 begann ein Turmfalkenpaar zu brüten und zogen drei Jungfalken groß. Wir haben uns sehr gefreut.
    Nachdem wir 2016 den Hof an ein junges Paar (um die 30) verkauft haben waren wir über die Nachricht "die Falken sind wieder da" stolz.
    Nach dem Bild vom vorigen Jahr zu urteilen sind die heutigen etwa kräftiger.
    Claus

    Aber falls es auf eine Bridge herauslaufen sollte, würde ich ebenfalls die FZ1000 der RX10 vorziehen. Nicht nur wegen des vielseitigeren Brennweitenbereichs, auch wegen der für meine Begriffe besseren OOC-jpegs der Panasonic...

    Es wird wohl zu meinem 70. eine FZ1000 werden. Sie kann Alles was ich brauche und ein Systemaufbau ist nicht geplant.
    Danke für Eure Beratung.
    mfg Claus

    Was nun? was ist dir wichtiger? Ein griffiger Body, mit sehr großem Brennweitenbereich, welcher aber nur in Kombination mit einer motogetriebenen Zoom funktioniert, oder ein qualitativ hochwertiger Retro-Body mit manuellem Zoom, aber kleinerem Brennweitenbereich.

    Danke Ghooosty,
    vor allem für den praktischen Tip bezüglich der Abhängigkeit von Blende und ISO. Damit ist die FZ1000 vsl. für mich doch die bessere Wahl gegenüber der Oly.
    mfg Claus

    Wichtig ist aber vor allem eins: Hattest du die Modelle schonmal in der Hand? Funktioniert das von der Bedienung, Haptik, Größe, Sucher/Display,... für dich persönlich?
    Danke Flash; nein, in der Hand hatte ich beide Modelle noch nicht. Werde es aber in der Entscheidungsfindung machen.
    Beim Vergleich RX10/FZ1000 kann ich nicht einschätzen, ob der vermeintliche Mehrwert von 400mm und der geringere Neupreis ein Plus sind, gleiche Bildqualität vorausgesetzt.
    mfg Claus

    Seit Jahren bin ich ein treuer Leser dieses Forums (auch schon Penum), aber eben nicht der Schreiber.
    Jetzt möchte ich mir von Euch einen Rat zum Kauf einer neuen oder gebrauchten Cam einholen.
    Mein Prinzip war bisher: Die Cams war in vielen Situationen am Mann, d.h. sie waren jackentaschentauglich. So hatte ich Kodak DX6440, Sony V1, Canon A710 und Fuji F70.
    Seit meine Frau und ich je ein Smartphone besitzen bleibt die Kompakte immer öfter zuhause, da die Phones für Knipsbilder in den meisten der Fälle ausreichen. Dazu kommt, daß die Bilder per WhatsApp schnell an Kinder und Enkel verschickt sind.
    Die Priorität der kleien Cam ist entfallen und ich möche mir für das gezielte Fotografieren eine 'richtige' Cam zulegen.
    Folgende Kriterien stehen (Abweichungen möglch):
    -schnapschußteuglich
    -Zoombereich im Tele 200mm oder mehr, auf WW lege ich keinen Wert, 35mm reichen, Vorzug ist ein Immerdrauf-Objektiv
    -die Bildqualität soll gegenüber den bisherigen Cams deutlich steigen (Landschaft)
    -ein Systemausbau ist nicht geplant


    Meine Überlegungen führen mich zur Sony RX10 oder Pana FZ1000. Leider reicht mein Wissensstand bei den Systemcams nicht aus, um dort nach einem Modell zu suchen, welches meinem Profil entspricht. Der größere Sensor käme mir entgegen.
    Eine DSLR muß nicht sein, will sie aber nicht ausschließen.
    Danke von Claus
    PS: Interessant sind für mich die Beiträge in 'Bisschen mehr als die LX7'