Posts by Ponti

    Unabhängig von allen Diskussionen hier, finde ich es erstmal großartig, dass es dieses Forum in der jetzigen Form überhaupt noch gibt und sehe es als persönliche Herausforderung an, mich an die die neue Navigation zu gewöhnen.


    Allerdings ist für mich die Funktion „ungelesene Beiträge“ mit am wichtigsten und könnte für meinen Geschmack etwas prominenter positioniert oder zumindest direkter erreichbar sein.


    Vielleicht lässt sich da perspektivisch mal was machen.

    Aus meiner Sicht geht das in die falsche Richtung - ich fand das erste SW-Bild echt spannend, weil ich drei mal hinschauen musste bevor ich erkannt habe, was das eigentlich ist. Das geht bei den Farb-Varianten leider völlig verloren.

    Vermutlich hat aber zumindest Canon bereits daran gearbeitet, diesen Zugriff nicht all zu leicht zu ermöglichen. Was ich probiert und geflucht habe, meine G3X mit meinem Handy zu verbinden - das tut sich keiner einfach so an :razz:

    Wow #20 ist cool - hätte ich nie im Leben in so einer Location verortet :daumenhoch:


    Aber erstmal danke für den Ausflugstipp - da hat man sowas quasi vor der Haustür und weiß nix davon! Habt ihr da eine Führung gemacht oder seid ihr da auf eigene Faust durch?

    Was hättest Du anders gemacht bzw. wie hätte Dir die Gestaltung dieser Szene besser gefallen?

    Diese typischen Leuchtstreifen schnurgerade Richtung Bildrand geführt ist zumindest das, was ich mir als optimal zurechtgelegt habe - mag aber sein dass das auch ein wenig langweilig gewirkt hätte :smile:

    Also die Bildidee finde ich ziemlich gut und kommt im Ergebnis von der Stimmung her auch gut rüber. Das unkoordinierte und verwackelte Rücklicht stört mich allerdings irgendwie und zieht dabei noch ziemlich den Blick auf sich.

    Aber ich glaube, dass ich vieles einfach durch die "Fotografenbrille" wahrnehme, also quasi mehr oder weniger unbewußt mit den Augen immer auch irgendwie auf der Jagd bin. Ich sehe oftmals viel genauer hin, lasse mir viel mehr Zeit dabei, ändere gerne mal Standpunkt und Blickwinkel, auch ohne die Kamera dabei zu haben.

    Sieh es als "Geschenk" an - du hast eine Fähigkeit, die viele nicht haben und kannst dein Umwelt bewusster war nehmen, als es anderen Leuten möglich ist.


    Im Umkehrschluss erwische ich mich immer noch dabei, dass ich glaube ein tolles Motiv entdeckt zu haben und wenn ich dann durch die Kamera schaue, ist es gar nicht mehr so spektakulär. Zumeist habe ich auch keine Ahnung, woran dass dann liegen könnte - mein Blick ohne Kamera ist offenbar aber ein anderer, als durch die Kamera. Manchmal wünschte ich mir schon, ich hätte vorab schon ein Idee, wie was wirken könnte - so laufe ich sicher an vielen kleinen Gelegenheiten einfach vorbei. ;-)

    Also doch:


    Weil vermutlich die wenigsten Artikel wie diesen gelesen haben, aus denen klar hervorgeht, das die präzisen Quellenangaben gar nicht so präzise sind. Artikel aus denen hervorgeht, dass die meisten der angeprangerten Themen mit Nichten ignoriert wurden, aber finanzielle, geologische, politische oder gesellschaftliche Umstände deren Abschluss verzögern oder derzeit sogar unmöglich machen.


    Ein Rezo kann sich erlauben, diese Umstände zu ignorieren und großkotzig anzuprangern. Das macht es noch lange nicht zur Wahrheit, bringt aber dafür Quote.


    Politik ist kein Wunschkonzert und bringt Leute mit unterschiedlichen Vorstellungen und Werten zusammen, deren Job es ist, diese auf einen Nenner zu bringen. Das Gute an dem Video ist, dass es zumindest vorübergehend einen gewissen erfrischenden Effekt auf diese Prozesse hat.


    Aber: Was derzeit in YouTube, Facebook, Instagram und Twitter anhand von Clicks, Likes und Followern als „wichtig“ hochstilisiert wird, ist bestenfalls banal und nützt lediglich dem Inhaber der jeweiligen Accounts. Ich würde mich freuen, wenn journalistisch präzise Beiträge (dafür braucht man in der Regel eine gewisse Ausbildung) mal so eine öffentliche Aufmerksamkeit bekommen würden - so lange das nicht der Fall ist, kann ich nur davor warnen, Rezo und Co. allzu ernst zu nehmen!

    ... weil ich es beruhigend finde, dass Blauhaarige mit Verstand zuweilen doch mehr Zuschauer erreichen können

    Find ich gar nicht so beruhigend, dass viele Mio. Zuschauer solche Haudrauf-Polemik größtenteils unreflektiert konsumieren. Gut dass es unsere Politik ein wenig wachrüttelt, aber verurteilen und anklagen sollte keiner offene Diskussion vorgezogen werden und da hat unser blauhaariger Freund offenbar sein Schwächen.