Posts by Ponti

    Einer von den anderen Personen werde aller Voraussicht nach "Ich" sein, daher wäre mir an einer Kamera gelegen, mit der ordentliche Bilder unter den besagten Umständen möglich sind. Ich kann nicht ausschließen, dass die Kamera auch von anderen Kollegen genutzt wird, was dabei rauskommt liegt aber nicht in meiner Verantwortung :twisted:

    Quote

    Auch wird der Arbeitgeber von dem Vorschlag eines Gebrauchtkaufs nicht so begeistert sein?


    Hab ich auch schon dran gedacht :roll:


    Ich denke mal, ich habe dank eurer Hilfe einen guten Pool an Möglichkeiten, über den ich mit der GF sprechen kann. Der jetzige Anspruch an unser Bildmaterial erschien mir bisher nicht sonderlich hoch, so dass mit einer ordentlichen Grundausstattung schon eine sichtbare Verbesserung möglich sein sollte.


    Vielen Dank bis hierher!

    Danke für den Tip mit der Nikon D200 mit Tokina 12-24mm und der Panasonic G3 mit Olympus 9-18mm - falls System-Kameras in Frage kommen, wäre die Möglichkeit mehr Weitwinkel zu verwenden natürlich praktisch.


    Im Innenraum geht es nicht darum, das ganze Fahrzeug abzubilden - da stehen eher die Details unserer Ausbauten im Vordergrund, weshalb ich denke, dass ein gewisses Maß an Freistellung auch unterhalb von APS-C möglich sein sollte.


    Mit Folie haben wir auch schon mal gearbeitet, aber dabei bleiben Falten uns Spiegelungen sichtbar, so dass es sehr schwer sein dürfte eine homogene Fläche herzustellen. Der Aufwand für die Nachbearbeitung sollte sich natürlich auch im Rahmen halten.


    Panorama kommt leider auch nicht in Frage, da wohl die meisten Bilder im 3:2-Format verwendet werden - zumindest war das bisher so der Fall. Außerdem widerspricht es dem Kriterium der Einfachheit :mrgreen:

    Panasonic LX7 - danke für den Tip! Kompakt, leichte Bedienung, lichtstark und etwas Weitwinkel - jede Kamera ist ein Kompromiß, aber der scheint nicht schlecht zu sein.


    Hab auf Digitalkamera.de mal nach Weitwinkel-Kameras gesucht. Da gibt es noch Einiges mit 20mm und 22mm - meist aber irgendwelche Superzoom-Granaten. Sieht auf den ersten Blick nach 'ner Menge Datenmüll aus, oder ist da noch was Empfehlenswertes dabei?

    Das Tokina 12-24mm gibt's nur für Canon und Nikon oder auch für andere Bodys?


    Ohne etwas ausschließen zu wollen glaube ich aber, dass wir mit einer Kompakten wahrscheinlich besser aufgestellt wären. Nur blöd, dass wir damit offenbar im preislichen Rahmen einer DSLR mit Objektiv landen. Gibt's bei den Kompakten noch was mit Weitwinkel - müssen ja nicht gleich 18mm sein?

    Bilder von unserer Halle möchte ich lieber nicht einstellen - wir haben einen relativ hohen Sicherheitsbereich hier, so dass ich erst abklären müsste, was gezeigt werden darf und was nicht.


    Den Kontext der Produktion zum fertigen Fahrzeug haben wir bisher auch beibehalten, wobei die entsprechend freigestellten Bilder besser aussehen, als die mit scharf dargestelltem Hintergrund.


    Freistellen im Innenraum des Fahrzeugs spielt übrigens auch keine Rolle - es ging eher darum, z.Bsp. auf das Armaturenbrett zu fokussieren und die Halle durch die Frontscheibe unscharf darzustellen - denke das stellt keine allzu hohen Anforderungen an Blende, Brennweite und Sensor.


    Bei der Canon G1x hab ich wohl das "Mark II" nicht richtig wahrgenommen - mit 24mm scheint sie wirklich gut zu passen. Soll aber auch nicht ganz billig werden, was ich so raus gelesen habe.

    Vielen Dank für Eure Vorschläge!


    Die Samsung NX1100 mit dem 16'er Weitwinkel scheint mir in die richtige Richtung zu gehen, müsste dann aber mit zwei Objektiven genutzt werden, was u.U. nicht so optimal wäre.


    Die Nikon D3200 mit dem 18-135 VR wird schon etwas eng mit 27mm KB. Ich hab mal hilfsweise mit meiner A200 und WW-Konverter fotografiert, womit ich auf knapp 22mm komme.


    Die Canon G1x scheint ein kleiner Traum zu sein, ist mit 28mm aber auch nicht optimal für diesen Bereich.


    Das Freistellen ist in der Halle ein Thema, wenn durch Scheiben oder Türen fotografiert wird, damit das "Chaos" im Hintergrund nicht so störend wirkt. Stativ haben wir schon und das Licht machen momentan reichlich vorhandene Werkstattleuchten :)


    Den Kostenrahmen muss ich auch noch etwas ausloten. Daher möchte ich eine Kamera vorschlagen und mal sehen wie die GL reagiert :) Ich behalte mal die D5100 mit dem 16-85mm mal im Hinterkopf, werde aber versuchen, mich an günstigeren Varianten zu orientieren.


    Die Kamera würde mit Sicherheit von mehreren Personen genutzt werden, von daher wäre die Sony RX100 auch eine sehr schöne Variante. Die Blende ab 1,8 klingt toll, allerdings fängt das Objektiv auch erst bei 28mm KB an.

    Hallo Gemeinde,


    ich bin ja leider nicht mehr so im Thema und würde mich daher über Eure Empfehlungen für eine Kamera freuen, die wir in der Firma einsetzen können.


    Bei uns werden Transporter zu Spezialfahrzeugen umgebaut. Entsprechend sollen Fahrzeuge und Ausbauten am und im Fahrzeug für unsere Homepage und Flyer fotografiert werden.


    In unserer Halle und im Fahrzeug sind oft schlechte Lichtverhältnisse und hohe Hell-Dunkel-Kontraste, aber auch Außenaufnahmen sind ab und an gefragt.


    Vorgaben für Kompakt- oder System-Kamera gibt es nicht, aber eine einfache Bedienung und überschaubarer Kostenrahmen stehen wohl im Vordergrund. Aus meiner Einschätzung heraus, brauchen wir neben einer ansehnlichen Bildqualität einen guten Weitwinkel, ordentlichen Dynamikumfang (HDR-Funktion?) und nach Möglichkeit auch ein bisschen Freistellungs-Potenzial. Teure Spezial-Objektive sind allerdings nicht drin.


    Falls Euch da spontan was zu einfällt, würde ich mich über eure Empfehlungen sehr freuen - vorab schon mal vielen Dank!

    Quote

    Gegen die Verwendung einer R1 spricht eigentlich nichts ... ausser dem Fehlen eines Stabilisationssystems, das steckte damals noch in den Kinderschuhen.


    Keine Ahnung, wie lange das System schon in den Kinderschuhen steckte, aber die D7D war 'ne Ecke früher dran.

    Quote

    helle, blinkende in dunklen Flächen und dunkle Sprenkel in hellen Flächen


    Klingt für mich wie ein Problem mit der Darstellung transparenter Flächen - vielleicht hat sich der Rechner zwischenzeitlich ein Update gezogen, oder du hast unwissentlich eine Einstellung geändert, die das Problem behoben hat.

    Quote

    ie Produktzyklen sind einfach elendig lang


    Das sowas als negativ angesehen wird, verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Im Gegenteil - des Gehetze von Produktzyklus zu Produktzykuls ist doch so abartig geworden, dass man einen Hersteller mit etwas mehr Kontinuität zumindest formal unterstützen sollte.

    Quote

    Ginge so was (natürlich nicht auf gleichem Niveau) nicht auch mit einem Tablett-Computer, z.B. IPad ?


    App's, die in der Richtung was taugen, gibt es nicht allzu viele und zumindest das iPad lässt sich nicht als Bearbeitungsfläche an den Rechner stöpseln. Aber selbst dann sind die meisten Tablet-Stifte immer noch zu dick um genau damit arbeiten zu können.


    Quote

    Ich liebäugle auch damit, hauptsächlich um mal das kreative Malen am PC zu starten und um das Ding als Mausersatz zu nutzen


    Keine Ahnung, ob das mittlerweile besser geht, aber ich habe seinerzeit vergeblich versucht, Windows beizubringen, dass ein Doppel-Tipp ein Mausklick sein soll. Abgesehen davon empfand ich das Handling abseits grafischer Bearbeitungen mehr als gewöhnungsbedürftig.

    Sehe ich auch so - runterskaliert auf 10 MP ist die BQ warscheinlich wirklich einwandfrei. Ich überlege nur immer, wieviel Potenzial der Senor hätte, wenn es 10 Mio. doppelt so große Pixel wären. Alles darüber ist doch unnötiger Balast und letztendlich Datenmüll.


    Aber was soll's - solang sie für 1.200 Euro im Regal steht, kann mir das genauso egal sein, wie bei allen anderen Kameras in dem letzten 5 Jahren :)

    OK mag sein - RAW ist unter euch vielleicht gang und gäbe, mir ist es zu umständlich und ein nicht definierter Teil der Zielgruppe weiß im Zweifel nicht mal, was das ist :?

    Ich habe durch Zufall von der RX10 gehört und will mal gucken, was die alten Kumpels dazu sagen :D


    Für mich bestätigt sich mal wieder meine Ansicht, dass man bei 10 MP hätte aufhören sollen. Runterskaliert scheinen die Bilder ja tauglich zu sein, wozu dann die unnötige Auflösung?


    Allerdings diskutiert Ihr auch auf einem ziemlich hohen Niveau. Das Ding wird warscheinlich im Mediamarkt an Leute vertickt, die eine DSLR haben wollen, denen der Objektiv-Wechsel aber zu blöd ist. Die knipsen dann in Grundeinstellung was ihnen vor die Linse kommt und posten den Mist in 800x600 auf Facebook. Es ist einfach unfassbar, wieviele Leute mit einer hochwertigen Kamera-Ausrüstung unterwegs sind, ohne jemals ein gutes Bild damit gemacht zu haben.


    Ob die RX10 mal meine Minolta A200 beerbet, weiß ich noch nicht. Vielleicht wenn Sie als junge Gebrauchte mal für 400 Euro zu haben ist, oder es keine Akkus mehr für meine A200 gibt. Bin aber gespannt, was hier noch so diskutiert wird :winke:

    Quote

    Ich halte das Teil eher für einen Alptraum


    Dann hast du keins :D


    Wenn du alle möglichen Leute an deinen Rechner lässt, ist es durchaus denkbar, dass dein Bewegungsprofil bei Apple landet - wenn nicht liegt es einfach nur auf deinem Rechner, wie alle anderen deiner persönlichen Daten auch :winke: