Posts by Ponti

    Aber ich glaube, dass ich vieles einfach durch die "Fotografenbrille" wahrnehme, also quasi mehr oder weniger unbewußt mit den Augen immer auch irgendwie auf der Jagd bin. Ich sehe oftmals viel genauer hin, lasse mir viel mehr Zeit dabei, ändere gerne mal Standpunkt und Blickwinkel, auch ohne die Kamera dabei zu haben.

    Sieh es als "Geschenk" an - du hast eine Fähigkeit, die viele nicht haben und kannst dein Umwelt bewusster war nehmen, als es anderen Leuten möglich ist.


    Im Umkehrschluss erwische ich mich immer noch dabei, dass ich glaube ein tolles Motiv entdeckt zu haben und wenn ich dann durch die Kamera schaue, ist es gar nicht mehr so spektakulär. Zumeist habe ich auch keine Ahnung, woran dass dann liegen könnte - mein Blick ohne Kamera ist offenbar aber ein anderer, als durch die Kamera. Manchmal wünschte ich mir schon, ich hätte vorab schon ein Idee, wie was wirken könnte - so laufe ich sicher an vielen kleinen Gelegenheiten einfach vorbei. ;-)

    Also doch:


    Weil vermutlich die wenigsten Artikel wie diesen gelesen haben, aus denen klar hervorgeht, das die präzisen Quellenangaben gar nicht so präzise sind. Artikel aus denen hervorgeht, dass die meisten der angeprangerten Themen mit Nichten ignoriert wurden, aber finanzielle, geologische, politische oder gesellschaftliche Umstände deren Abschluss verzögern oder derzeit sogar unmöglich machen.


    Ein Rezo kann sich erlauben, diese Umstände zu ignorieren und großkotzig anzuprangern. Das macht es noch lange nicht zur Wahrheit, bringt aber dafür Quote.


    Politik ist kein Wunschkonzert und bringt Leute mit unterschiedlichen Vorstellungen und Werten zusammen, deren Job es ist, diese auf einen Nenner zu bringen. Das Gute an dem Video ist, dass es zumindest vorübergehend einen gewissen erfrischenden Effekt auf diese Prozesse hat.


    Aber: Was derzeit in YouTube, Facebook, Instagram und Twitter anhand von Clicks, Likes und Followern als „wichtig“ hochstilisiert wird, ist bestenfalls banal und nützt lediglich dem Inhaber der jeweiligen Accounts. Ich würde mich freuen, wenn journalistisch präzise Beiträge (dafür braucht man in der Regel eine gewisse Ausbildung) mal so eine öffentliche Aufmerksamkeit bekommen würden - so lange das nicht der Fall ist, kann ich nur davor warnen, Rezo und Co. allzu ernst zu nehmen!

    ... weil ich es beruhigend finde, dass Blauhaarige mit Verstand zuweilen doch mehr Zuschauer erreichen können

    Find ich gar nicht so beruhigend, dass viele Mio. Zuschauer solche Haudrauf-Polemik größtenteils unreflektiert konsumieren. Gut dass es unsere Politik ein wenig wachrüttelt, aber verurteilen und anklagen sollte keiner offene Diskussion vorgezogen werden und da hat unser blauhaariger Freund offenbar sein Schwächen.

    Spielzeug - war halt so eine Assoziation auf den ersten Blick, aber auch wenn Sie ggf. ihre Berechtigung hat, ist sie auf'm Bau vielleicht besser aufgehoben. Die Fuji geht offenbar in die selbe Richtung und die Canon schießt mit dem Tele wieder über's Ziel hinaus.


    Naja, ich hab meine Empfehlung gegeben - mal sehen was es wird. Vielen Dank soweit :danke:

    Ok danke - scheint nicht so einfach zu sein ;-)


    FT-30: Ein bisschen mehr über Spielzeug-Niveau dürfte es schon sein und 28mm sind auch nicht soooo....


    Aber die Canon hatte ich tatsächlich auch schon im Blick und hab sie wegen dem Zoom wieder hinten angestellt - aber das muss anscheinend so :mrgreen:

    Sie ist eine Superzoom-Kamera - wir brauchen keine Superzoom-Kamera! Daher ja der Gedanke, dass es für unsere Belange ev. eine bessere Möglichkeit geben könnte. Ansonsten ist sie genau das was sie sein soll - klein, günstig und simpel!

    GoPro geht vielleicht in die falsche Richtung und ist auch nicht wirklich günstig. Es soll schon eine Kompakte sein und die Sony ist auch grundsätzlich gar nicht so schlecht, aber mit dem 20-fach Zoom völlig falsch im Einsatz. Bisschen mehr Weitwinkel, geringe Nahstellgrenze und 'n bissl Lichtstärke, falls das im unteren Preissegment möglich ist - das wären so die Anforderungen.

    Hallo Gemeinde,


    bei uns auf Arbeit ist 'ne Sony DSC-WX350 kaputt gegangen und soll jetzt mittels Schnellschuss ersetzt werden. Die neue Kamera soll klein, simpel zu bedienen und möglichst günstig sein. Im Grunde wird sie nur zur Beanstandung von Lackfehlern und zur Dokumentation von Fahrzeugschäden gebraucht. Hättet ihr Vorschläge, was man da anschaffen könnte?

    ...aber immerhin ein Foto von der eher seltenen Variante mit sechs Rücklichtern.

    Das ist interessant - die C2 hatte eigentlich das Heck mit 4 Rückleuchten von der letzten C1 bekommen. 6 Rückleuchten kenne ich selber nur von der Studie Mako-Shark, die das Design der C2 vorweg nahm. Jetzt muss ich mich wegen 2 zusätzlichen Rückleuchten glatt nochmal schlau machen :ugly:

    Portraits mit geringer Schärfentiefe zu fotografieren kann (!) auch mit einer Kompaktkameras klappen. Das passende Werkzeug für diese Aufgabe ist sie deshalb noch lange nicht.

    Ich hab bei meiner Kamera ein Funktion gefunden, die genau diesen Effekt ermöglicht. Auf stärkster Stufe konnte ich auch Fehler durch das verrechnen der Ebenen entdecken, aber jeder dem ich die Bilder gezeigt habe fand sie klasse. Ich könnte mir vorstellen, dass die RX100 einen ähnlichen Modus anbietet und das dürfte für die meisten Nutzer der Zielgruppe auch ausreichend sein.