Sicherheits-Meldung beim Start: Unbekannter Herausgeber

  • Mit der Version 4.7.9.15 hat der Windows Defender Smartscreen ein anderes Verhalten. Während früher ein Klick auf "Trotzdem ausführen" genügte, um das lästige Warnfenster für immer zum Verschwinden zu bringen, kommt es jetzt bei jedem Start des JI erneut hoch.


    Auch das Eigenschaftsfenster dieser Version unterscheidet sich von den Vorgängern:
    Version 4.7.9.0:


    Version 4.7.9.15:


    Auch die naheliegnde Lösung, den Haken bei "Zulassen" zu setzen, versagt. Eine Fehlermeldung behauptet, dass beim Übernehmen der Attribute ein Fehler aufgetreten sei. Selbstverständlich habe ich diese Aktionen immer mit Administratorrechten durchgeführt.



    Hat jemand einen Tipp?

    Gruß softride
    Lumix GM1, GX7, GX80, GX9, P7-14, P8, P1,7/15, P12-32, P2,8/45, O1,8/45, O1,8/75, P14-140 II, P100-300, P100-400

  • Mit der Version 4.7.9.15 hat der Windows Defender Smartscreen ein anderes Verhalten. Während früher ein Klick auf "Trotzdem ausführen" genügte, um das lästige Warnfenster für immer zum Verschwinden zu bringen, kommt es jetzt bei jedem Start des JI erneut hoch.

    Wieso "ein anderes Verhalten"? Das gleiche Problem ist bei dir früher doch auch schon aufgetreten: Sicherheits-Meldung beim Start: Unbekannter Herausgeber


    Bei mir funktioniert alles wie immer: Windows braucht ein paar Versuche (oder ein, zwei Minuten) bis es die Erlaubnis verdaut hat. Ab dann kann ich immer sofort ohne Abfrage starten.



    Eine Fehlermeldung behauptet, dass beim Übernehmen der Attribute ein Fehler aufgetreten sei. Selbstverständlich habe ich diese Aktionen immer mit Administratorrechten durchgeführt.

    Das deutet noch auf ein anderes Problem hin. Kam da eine UAC-Abfrage? Die sollte eigentlich gar nicht notwendig sein. Was passiert, wenn du jpgIlluminator.exe erst mal auf den Desktop entpackst und dort "Zulassen" anhakst?

  • Hallo Franz,


    danke für Deine Antwort. Es hat mich mal wieder das unterschiedliche Verhalten auf Win10 Home (Laptop) und Win 10 Pro (Tower-PC) genarrt. Unter Win10 Pro konnte ich die Meldung nur beseitigen, in dem ich mich explizit als Admin eingeloggt habe und nicht nur als User mit Admin-Rechten. Nur dann konnte ich den Vollzugriff einschalten. Jetzt entsprechen sich auch die Eigenschaftsfenster wieder (d.h. es gibt den Haken "Zulassen" nicht mehr). Das war damals wohl genau so, hatte ich aber schon wieder vergessen.
    Jetzt läuft wieder alles wie geschmiert!


    Nebenbei: Was ist eine UAC-Abfrage?

    Gruß softride
    Lumix GM1, GX7, GX80, GX9, P7-14, P8, P1,7/15, P12-32, P2,8/45, O1,8/45, O1,8/75, P14-140 II, P100-300, P100-400

  • Freut mich, dass es jetzt geklappt hat. :daumenhoch:


    Ich habe noch ein wenig rumprobiert. Die einfachste Methode das Problem zu umgehen, ist folgende:


    Man entpackt das jpg-Illuminator zip-Archiv nicht mit Windows-Bordmitteln, sondern verwendet dazu ein freies ZIP-Programm wie z.B. 7-Zip. Auf diese Weise wird die Kennzeichnung "Datei stammt von einem anderen Rechner" erst gar nicht gesetzt. jpgIlluminator.exe lässt sich dann ohne Warnungen und lästige Nachfragen starten.



    Nebenbei: Was ist eine UAC-Abfrage?

    User Account Control, die Windows Benutzerkontensteuerung, die im laufenden Betrieb Admin-Rechte anfragt, ohne dass man den Account wechseln muss.