Apfelkompott

  • Hi,


    ich habe hier ein MacBook Air das nicht mehr hochfährt und null Ahnung was ich machen könnte.


    Den Rechner habe ich runtergefahren und danach neu gestartet. Das Apfellogo erscheint und der Balken bewegt sich bis zu seinem Ende - dann passiert gar nichts mehr.


    Hat jemand einen Tipp ?

  • Um welches Macbook Air Modell handelt es sich?
    Welche BetriebssystemVersion ist installiert?
    Ist eine klassische Festplatte oder eine SSD eingebaut?
    Wurde unlängst irgendetwas am oder mit dem Mac gemacht? Beispielsweise neuer Arbeitsspeicher eingebaut, oder gab es eine mechanische Erschütterung?
    Klingt der Startton anders?



    Ich würde


    1. Jegliche Peripherie abstöpseln (außer Netzteil) und es noch mal versuchen. Falls es nicht weitergeht, ruhig 10 Minuten warten. Tut sich etwas wenn die Tasten für Helligkeit gedrückt werden? Wenn die Helligkeitstasten gedrückt werden, während Fn gehalten wird?


    Falls der Mac sich nicht normal runterfahren lässt, den Einschalter 10 Sekunden gedrückt halten, dann wird ihm auf jeden Fall der Strom abgedreht. Nach dem Aussschalten einmal für 1 Minute das Netztteil vom Mac entfernen.



    2. Den Mac von der internen Rettungspartiton im Recovery-Modus starten: CMD + R beim Start gedrückt halten
    2a. Dort das Festplattendienstprogramm aufrufen und wie hier beschrieben das Volume reparieren:
    Mac reagiert oder startet nicht: Diese Tipps helfen – GIGA
    Was sagt die Anzeige des SMART Status?



    3. Die Hardware überprüfen mit
    - Apple Diagnostics, wenn das Erscheinungsdatum des Air nach Juni 2013 liegt. Anleitung:
    Apple Diagnostics verwenden - Apple Support
    - Apple Hardware Test (AHT), wenn das Erscheinungsdatum des Air vor Juni 2013 liegt. Anleitung:
    Den Apple Hardware Test verwenden - Apple Support
    Es ist günstig, wenn der Mac dabei ins Internet kann. Er sollte also im Bereich eines WLAN sein, am Besten in einem, wo er das Passwort bereits kennt.



    4. System Management Controller (SMC) zurücksetzen:
    System Management Controller (SMC) auf dem Mac zurücksetzen - Apple Support


    5. Nichtflüchtigen Arbeitsspeicher (NVRAM) zurücksetzen:
    NVRAM auf dem Mac zurücksetzen - Apple Support


    6. sicheren Systemstart durchführen, wie hier beschrieben:
    Mac reagiert oder startet nicht: Diese Tipps helfen – GIGA



    Falls der Mac sich wieder normal starten läßt, sofort ein Backup machen!

  • erstmal vielen Dank für die Tipps.


    Ich habe jetzt schon einiges ausprobiert. SMC und NVRAM resettet. Auf Commadozeile die HD überprüft (keine Fehler). Den Rechner über cmd-r gestartet und mit dem Festplattenprogramm nochmals die HD geprüft - auch keine Fehler. Beim reboot startet der Mac nur bis zum Ende des Balkens, also bis kurz davor das der Desktop erscheint und dann tut sich nichts mehr.


    Der MacBook Air ist von meiner Tochter. Ich habe keine Ahnung was sie vorher damit gemacht hat (und sie auch nicht :-) ). Als HD ist eine ca. 120 GB SSD drinn. Ich selbst habe heute einen Mac das allererste mal überhaupt in der Hand.


    Versuche ich den Rechner über den sicheren Modus hochzufahren bleibt er in einer Schleife hängen in der immer wieder corsymbolicatio(nummer) System Policy: deni(1) file-write-create ..... erscheint.


    Vielleicht will er etwas auf die HD schreiben und kann nicht weil die HD voll ist.


    Kann man irgendwie über Commandozeile oder den Recover Mode Daten auf eine HD sichern ?. Eine externe HD ist vorhanden. Ein Backupfile schein auf der HD zu sein. Das würde ich dann mal installieren.


    System scheint El Capitan zu sein. Ich sehe jetzt auch eine bash wie unter Linux :-)

  • Beim Start cmd + T drücken versetzt den Mac in den Target Modus. Das heißt er ist zu einem Festplattegehäuse degradiert und man kann von einem anderen Computee auf die Air Festplatte zugreifen, wie auf eine externe Festplatte. Dabei ist zu beachten, dass die interne SSD im Mac Format HFS+ formatiert ist. Man benötigt also einen Mac, oder Treiber für Windows, oder Linux.
    Mir ist so, als ob das auch über USB 2&3 gehen würde. Hier stehts anders:
    Dateien zwischen zwei Computern mit dem Festplattenmodus übertragen - Apple Support



    Mehr fällt mir nicht ein. Meine Empfehlung für weitere Hilfe:
    Apfelinsel - Index

  • mir ist es gerade gelungen das user Verzeichniss vom Mac auf die externe Hd zu kopieren (über bash cp). Musste aber erst mal meine Linux Kenntnisse etwas auffrischen.


    Morgen versuche ich mal eine Neuinstallation


    Nochmal vielen Dank. Ohne deine Hilfe wäre ich nicht so weit gekommen :daumenhoch:

  • Rettung des BenutzerOrdners klingt ja schon mal gut. Daumen hoch!


    Ist das Backup auf der externen Festplatte mit dem OS X eigenen BackupProgramm TimeMachine erstellt worden? Erkennbar am Ordnernamen Backups.backupdb


    Wenn ja, ist es vermutlich am zeitsparensden, wenn dies Backup wieder her gestellt wird. System und alle Programme sind für gewöhnlich enthalten. Den vermutlich veralteten BenutzerOrdner aus dem TM-Backup mit dem neueren ersetzen, alle Updates einspielen. Das sollte es sein.


    Auf der internen SSD sollten zu jeder Zeit Minimum 10 GB frei bleiben.

  • gestern stand ich noch am Abgrund, heute bin ich einen Schritt weiter :-)


    Zur Sicherheit habe ich mal 2 Sicherungen vom User Verzeichniss gemacht. Dann habe ich einige Filme und Bilder gelöscht und so wieder 25 GB Platz. Ein TimeMachine Backup gibt es nicht, nur ein Verzeichniss dazu :???: . Also habe ich mich entschlossen das OS darüber zu installieren. Nach einem halben Tag Passwort suche hat es dann endlich geklappt.


    Ergebniss: Der Rechner bleibt immer noch an der gleichen Stelle hängen :x


    Jetzt bleibt eigentlich nur noch die HD neu zu formatieren, oder ? Die Installation erfolgt ja Online. Ich hoffe nur das das Recover Programm vollständig im RAM läuft und nicht mehr auf die frisch geleerte HD zugreifen will :ugly:

  • Wurde mit Volume überprüfen wirklich das Volume (Partition) überprüft oder nur die Festplatte? Im verlinkten Artikel ist es richtig erklärt. Aus eigener Erfahrung weiß ich aber, dass das verwirrend, aber eine wichtige Unterscheidung, ist.


    Das Hängenbleiben könnte auch an defekter Hardware liegen. Was sagt der Hardwaretest?


    Solte Recovery aus irgendeinem Grund fehlen, so kann man die "Wiederherstellung" über alt + cmd + R (beim Einschalte gedrückt halten bis Apfel erscheint) starten. Dauert etwas, da es dann via Internet geladen wird. Im Recovery Modus kann man dann das Betriebssystem laden und installieren mit dem der Mac ursprünglich ausgeliefert wurde.


    Viel Erfolg!

  • So, HD formatiert und OS neu installiert - LÄUFT !! Heute Abend kommt noch das neue OS-Update drauf und dann bin ich froh wenn ich die Kiste nicht mehr sehe :mrgreen:
    Das mit dem Hardwaretest habe ich nicht gefunden. Ich habe nur mit dem Festplattendienstprogramm die HD überprüft - ohne Fehler. Ich denke das irgendwo die Software (Treiber?) defekt war und das Drüberinstallieren den Fehler nicht überschrieben hat.


    Egal, ich habe aus dem Apfelkompott wieder einen Apfel gebastelt ;-)



    Vielen Dank nochmal für die gute Unterstützung :daumenhoch: