[Erfahrung] Monitor-Kalibrierung mit OpenSource-Software DisplayCAL

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Erfahrung] Monitor-Kalibrierung mit OpenSource-Software DisplayCAL

      Hi zusammen,

      Ende letzten Jahres hatte ich mir anlässlich eines neuen Monitors und des Black Fridays ein Spyder 5 Messgerät von Datacolor zugelegt.
      Dieses wollte ich jetzt auch im Freundes- und Verwandtenkreis verleihen. Die eine Lizenz für von Datacolor mitgelieferte Software darf aber "nur" auf beliebig vielen Rechnern an einem Standort und bis zu 5 Laptops installiert werden - "nur" in Anführungszeichen, weil ich diese Regelung schon sehr kulant finde. Zwei Rechner an unterschiedlichen Standorten gingen aber demnach nicht.

      Deshalb habe ich mich nach alternativer Software um gesehen und diese mit DisplayCAL gefunden. Für meinen privaten Laptop hätte ich zwar auch die Spyder Pro Software nehmen können, doch wollte ich mich lieber direkt in die beliebig oft verwendbare Software einarbeiten (Die Spydersoftware hatte ich bisher nicht verwendet, da ich an meinem Desktoprechner das Eizo-spezifische ColorNavigator nutze).

      Wie man mit DisplayCAL das Spyder 5 zum Laufen bekommt und die Software bedient, darüber verliere ich keien Worte, das ist in diesem Blogbeitrag (Video + Text) mustergültig beschrieben: So geht's: Monitor kalibrieren mit DisplayCAL und Spyder 5 - Timos Blog

      An meinem alten Thinkpad hat die Kalbrierung mit den Parametern aus dem Video komplett ca. eine Stunde gedauert. Vermutlich hätten es etwas ungenauere Parameter auch getan. Das Ergebnis ist subjektiv sehr gut. Der heftige Cyanstich des zu kühl abgestimmten Displays ist weg, das Profil wird problemlos bei Neustart automatisch geladen.

      Von meiner Seite eine klare Empfehlung für User, die sich irgendwo ein Spyder oder vergleichbar (XRite-Sonden sollten auch gehen) leihen möchten, oder ein Spyder mit kleinem Express-Software-Paket kaufen möchten und doch mehr Funktionen wollen. :daumenhoch:
    • ernst.w schrieb:

      Ich nehme an, dass du keine Erfahrung hast, ob DisplayCAL auch mit älteren Spyders funktionieren würde?
      Auswählen konnte man meine ich Spyder ab 2. Eine Liste mit unterstützten Geräen lässt sich sicher finden?
      Die alten Spyder waren aber, wenn ich mich recht erinnere, z.T. nicht unbegrenzt lang haltbar bzw. sind manche Materialien gealtert.
    • Vielleicht noch ergänzend der Hinweis, dass viele ältere Kalibriergeräte so ihre Probleme hatten, wenn es darum ging, wide gamut Displays korrekt auszumessen. Manche Software hat für diesen Fall Korrekturwerte angewendet, um die gemessenen Werte anzupassen. So kann ich Dank der iColor Display Software z.B. meinen wide gamut CG Monitor auch mit der DTP94 Meßsonde kalibrieren, die dafür eigentlich nicht geeignet ist. :smile:

      Hier ist eine ganz gute Übersicht mit vielen Infos zum Thema:
      Kalibrierung



      Mit liebem Gruß
      Frank
      Der Augenblick ist jenes Zweideutige, darin Zeit und Ewigkeit einander berühren. Kierkegaard