Anna Amalia Bibliothek

  • Mal ein Lebenszeichen vom Sehmann, den das Leben manchmal nicht recht Zeit zu leben lässt. Vielleicht finde ich ja die Zeit, noch ein paar Bilder aus der Bibliothek einzustellen.
    Es ist beeindruckend, wie nach dem Brand alles wieder hergerichtet werden konnte, auch wenn viele Schätze verloren gingen.


  • Ja, dem kann ich mich nur anschließen.


    Meine Frau und ich haben zu Anna Amalia von Braunschweig-Wolfenbüttel, Herzogin von Sachsen-Weimar und Eisenach eine ganz, ganz besondere Beziehung :smile: , war sie doch Namensgeberin unserer jüngsten Tochter. Wir saßen während der Schwangerschaft vor der Bibliothek und hatten über den zukünftigen Namen der ungeborenen Lady nachgedacht, und bingo ;-) ..


    Gut, ich gebe zu,"Anna Amalia" wurde leicht upgedatet und dem Zeitgeist angepasst, aber mehr auch nicht … Wenn's denn Ärger gibt, heißt es bei uns nur noch "Anna Fataliaaaaaaaaaa … " :ugly: ..

    lg, Achim

    (Von mir eingestellte Bilder dürfen grundsätzlich bearbeitet und bei DFT gezeigt werden.)

  • Eine schöne Serie, in den engen Räunlichkeiten alter Bibliotheken hat man ja oft wenig Platz, um - selbst mit einem UWW - sowohl den gesammtelten Schätzen als auch den Baulichkeiten den gebührenden Rahmen einzuräumen. Das ist dir gut gelungen. Und das Rauschen fällt durch die vielen hellen Flächen nicht so auf. Am ehesten sieht man es beim letzten Bild bei den schwarzen Einbänden rechts, aber die nehmen ja nur einen kleinen Teil des Bildes ein.