Friedrichswerdersche Kirche

  • Ein zweiter Blick in die FWK. Ist das eigentlich gerade? Je länger ich draufgucke umso schiefer wird das - irgendwie




    Sehmann: Diesmal sind wirklich nur sehr wenige Menschen mit drauf ;-)


    Gruß
    camillo

    Die Wahrheit ist:
    Ich fotografiere viel, kann das aber nicht. Lesen kann ich, tue das aber nicht viel. Gitarre spiele ich zu wenig, und lerne das auch nicht!
    Ich bin glücklich.

  • Vielen Dank für deine Rückmeldung!


    Ha, habe ich doch gesehen, dass das kippt. ;-)


    0,3 Grad. Du hast ein ziemlich gutes Auge! :razz: Wie misst man denn das sooo genau?



    Gruß
    camillo

    Die Wahrheit ist:
    Ich fotografiere viel, kann das aber nicht. Lesen kann ich, tue das aber nicht viel. Gitarre spiele ich zu wenig, und lerne das auch nicht!
    Ich bin glücklich.

  • Im Programm jpg-Illuminator rufe ich "Bild -> Ausrichten..." auf. Dort legt sich ein Einstellgitter über das Bild, das man drehen ... kann, bis es sich an die Geometrie des Bilds anschmiegt. An den Reglern kann man die Werte ablesen. Beim Ausrichten wird das Bild so umgerechnet, dass die Gittervierecke zu Quadraten entzerrt werden.

  • Ok, vielen vielen Dank für deine Erklärung und deine Erläuterungen zur Arbeit mit dem JI anhand des Bildes.
    Ich werde mir das alles mal in Ruhe alles anschauen. Super! :daumenhoch::daumenhoch:


    Gruß
    camillo

    Die Wahrheit ist:
    Ich fotografiere viel, kann das aber nicht. Lesen kann ich, tue das aber nicht viel. Gitarre spiele ich zu wenig, und lerne das auch nicht!
    Ich bin glücklich.

  • Das ist auf jeden Fall schon mal eine schöne Aufnahme. Und wirklich etwas auszusetzen hätte ich hier nichts.

  • Im Internet steht, die Kirche sei wegen Baumängeln geschlossen. Ist sie wieder auf, oder sind die Fotos schon älteren Datums?

    Das Museum ist leider weiterhin geschlossen ... und das wird sich wohl auch so schnell nicht ändern.


    Als eine Baugrube für zwei Parketagen sieben Meter tief ausgehoben wurde, fiel in der Kirche der Putz von der Decke, und es bildeten sich Risse vom Fundament bis in die Gewölbe. Marmorstufen vor dem Altar, tragende Rippen im Gewölbe und ein Fensterpfeiler im Chorbereich zerbrachen. Im September 2012 verhängte der Bezirk Mitte einen Baustopp, es folgten die Evakuierung tonnenschwerer Marmorskulpturen von Schadow, Rauch und Tieck, darauf Schadensanalysen, Gutachten, erste Sicherungsmaßnahmen. Stephan Frielinghaus, als Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde in der Friedrichstadt Hausherr der Kirche, ist fassungslos: „Die linke Kirchenhälfte neigte sich in die Baugrube. Für den Laien bietet das Innere ein Bild der Verwüstung.“

  • Vielen Dank an alle Kommentatoren für eure Rückmeldungen!

    Im Internet steht, die Kirche sei wegen Baumängeln geschlossen. Ist sie wieder auf, oder sind die Fotos schon älteren Datums?

    Oh je, das wusste ich gar nicht. Das Bild stammt aus dem Jahre 2008.




    Das hört sich nicht wirklich gut. Sehr sehr schade finde ich das!!


    Gruß
    camillo

    Die Wahrheit ist:
    Ich fotografiere viel, kann das aber nicht. Lesen kann ich, tue das aber nicht viel. Gitarre spiele ich zu wenig, und lerne das auch nicht!
    Ich bin glücklich.

  • Diesmal sind wirklich nur sehr wenige Menschen mit drauf

    Hier stören sie mich auch nicht. Wenn ich mäkeln wollte, würde ich sagen, die Menschen sind in diesem Fall schlecht verteilt :duck:


    Und dann würde ich hier anmerken, was mir Claudia zu einem meiner Fotos schrieb:

    Wenn schon mittig, dann doch aber richtig

    Die Perspektive scheint mir nicht exakt zentral zu sein. Ist aber sonst ein sehr schönes Foto.