Verbindungen II

  • Danke für's Feedback! :smile:
    Eigentlich sollte da nichts "kippen", vielleicht liegt es an den Lampen, diese sind abwechselnd mal links und mal rechts montiert und befinden sich nicht auf derselben "Höhe". Dadurch wirkt der Verlauf der Lampen auf der einen Seite etwas tiefer als auf der anderen, was vielleicht den Eindruck erweckt, das Bild wäre nicht ganz gerade?




    Anyway, ich lege nochmal nach, das folgende Bild bildet auch das gewaltige bogenförmigen Tragwerk mit ab, was die Ausmaße der fast 500m langen Konstruktion verdeutlicht. Insgesamt sind es 4 volle Bögen und 2 Portale.
    Ebenfalls zur blauen Stunde aufgenommen: "Verbindungen III"





    Mit liebem Gruß
    Frank

    Der Augenblick ist jenes Zweideutige, darin Zeit und Ewigkeit einander berühren. Kierkegaard

  • Anyway, ich lege nochmal nach

    Erstens gefällt mir dieses Bild nochmal deutlich besser als das erste. Es bringt die Eleganz der Konstruktion besser zur Geltung, das Bild bekommt damit eine Aussage über " ... Die ist aus Stahl ..." hinaus; es zeigt etwas zusaätzlich Interessantes. Ich finde es auch ausgeglichener in der Komposition, Kurven und Geraden ergänzen sich und bringen mehr Rhythmus ins Spiel.


    Zweitens: hier kippelt optisch in meinen Augen nichts. Dazu mag auch der stabilisierende Querträger am obenen Rand beitragen.


    Woher der Effekt im ersten Bild rührt, weiß ich auch nicht. Ist auch nicht immer gleich stark (nein, kein Alkohol im Spiel, ehrlich!). Ich nehme deshalb an, dass es eher die Reaktion meines Gehirns auf senkrechte Linien ist, wo eigentlich optisch keine sein dürften (weil Du ja vermutlich auf der Straße stehst, und nicht auf halber Höhe schwebst).

  • Ja - auch mir gefällt die 2. Variante deutlich besser, was aber (für mich) an dem weniger auffälligem "Schifffahrt-Verkehrszeichen"
    am linken Geländer, und dem "luftigerem" Gesamteindruck liegt :daumenhoch: .


    Viele Grüße


    Ralf

    Alpha 77, 300, D7D / SD15, DP1x / P7100 / P880 / SX130 / F20 / Lumia 950 / iPhone XR, SE ... to be continued ...

  • :danke: für Euer ausführliches Feedback! Genau das macht konstruktive Kritiken so wertvoll, zu erfahren, in welcher Weise die Bilder und auch die Details wirken und wahrgenommen werden. :daumenhoch:




    Liebe Grüße
    Frank

    Der Augenblick ist jenes Zweideutige, darin Zeit und Ewigkeit einander berühren. Kierkegaard

  • Für mich auch die zweite Variante - erklären kann ich das nicht, reines Bauchgefühl.


    Das "Kippen" des ersten Bildes könnte daher kommen, dass du nicht exakt in der Mitte der Brücke gestanden hast, sondern ein µ davon abgewichen bist. Das suggeriert zumindest die Linie in der Mitte der Brücke, die nicht in der Mitte des Bildes verläuft. Auch ist der Abstand zwischen den vorderen beiden Pfeilern auf der linken Seite geringfügig anders als auf der rechten Seite. Solch eine leichte Abweichung führt gerade bei parallelen Bogenverläufen zu einer abweichenden Wahrnehmung und damit zum Gefühl, dass etwas schief ist. Natürlich könnten die Bögen auch tatsächlich ein wenig schief sein ...

    Gruß
    Peter


    []ô] PENTAX K-3 und PENTAX KP - Objektive siehe Profil

  • @ice-dragon


    Ja, es scheint, als wenn ich die mittige Position trotz aller Bemühungen, diese so gut es geht auszuwählen, nicht ganz getroffen habe. Beim zweiten Bild ist der Standpunkt exakt derselbe gewesen, jedoch habe ich bei diesem Bild zusätzlich das Seitenverhältnis, so gut es mir möglich war, wieder herzustellen. Die Abweichung ist denkbar gering, wirkt sich jedoch durch den enormen Bildwinkel doch recht deutlich aus. Ich möchte dazu aber in Kürze noch ein eigenes Thema eröffnen ... :smile:




    Mit liebem Gruß
    Frank

    Der Augenblick ist jenes Zweideutige, darin Zeit und Ewigkeit einander berühren. Kierkegaard