Das Kalenderblatt

  • Neues Jahr, neues Glück. Ich rege einen neuen Mitmach-Thread an: den Kalenderblatt-Thread. Hintergrund: der eine oder andere macht vielleicht auch für Freunde und Verwandte Foto-Kalender. Mir geht es dabei so, dass manche Monate ganz einfach zu besetzen sind, mit anderen tue ich mich regelmäßig schwer (z.B. März, April, November, ...). Deshalb fände ich spannend zu sehen, welche Fotos Euch für einen bestimmten Monat als Kalenderblatt einfallen würden. Damit das kein Schuttabladeplatz für beliebige Festplatten-Bestände wird, dazu ein paar ganz einfache Regeln:

    1) Pro User nur EIN Foto / Monat!
    Also, sucht Euch das beste aus.


    2) Möglichst nicht von allzu exotischen Urlaubsreisen, sondern aus Gegenden, wo Ihr lebt, oder von Ausflügen in die nähere und fernere Umgebung. Aber halt noch einigermaßen "heimisch".


    EDIT 2018: Fotos von Urlaubsreisen und entfernteren Locations sind keineswegs ausgeschlossen. Berge, Küsten, Strände, Städte, Flüsse, Seen - alles ist willkommen. Auch Stilleben, Haustiere, Wildtiere, usw.. Sollte nur bitte möglichst einen Bezug zu dem jeweiligen Monat haben, so wie man ihn in der nördlichen Hemisphere halt erlebt.


    3) Das Foto soll den Charakter eines Monats widerspiegeln. Es ist klar, dass Bilder vom 20. Jan dabei ähnlich ausfallen wie vom 5. Februar. Das soll egal sein - Hauptsache, ein Bild passt irgendwie zum laufenden Monat. Achtet bitte darauf, dass ein Bild im Januar eben auch vom Charakter ein "Januar-Bild" ist, nicht nur ein Foto, das irgendwo auf der Welt zufällig im Januar geknipst wurde.


    4) Keine strenge Bindung an das aktuelle Jahr, wobei aktuelle Arbeiten natürlich hoch willkommen sind (aber dann müsste man immer erst den ganzen Monat abwarten). Also, auch von Vorjahren - nur bitte achtet darauf, dass Ihr die Bilder nicht schon x-mal in anderen Threads gezeigt habt.


    5) Einsendeschluss für einen Monat ist immer der 15. des nächsten Monats (damit das absolut geniale Pic vom 31. des Vormonats nicht ausgeschlossen bleibt). Dann "gilt" der nächste Monat.


    Ich mach mal einen Anfang für den JANUAR


  • Das ist eine sehr schöne Idee, meinen Glückwunsch zum Threadbeginn :daumenhoch: !


    Ich fotografiere sehr jahreszeitlich bestimmt, da Fotografieren für mich eine Art Tagebuchfunktion hat. Seit dem 1. Januar 2012 betreibe ich konsequent einen täglichen Fotokalender, hierzu habe ich den Begriff "Photo A Day" übernommen. Daneben betreibe ich (für mich) andere zeitbezogene Bilderserien, wie z.B. seit vielen Jahren jeden Monat einmal genau das gleiche Bild vom gleichen Standort.


    In diesem Thread soll ein "Kalender" erstellt werden mit monatlichen Bildern aus "heimischen" Gefilden, was eine sehr schöne Aufgabenstellung ist. Ein monatliches Kalenderbild bedient im Allgemeinen (für mich) ein Art Klischee, also jetzt für diesen Monat ein "typisches Januarbild". Wie ich es mir bei der Durchsicht der in Frage kommenden Bilder gedacht habe, gibt es gerade für diesen Monat nicht all zu viele Bilder, die ein "Januarklischee aus heimischen Gefilden" bedienen. Mglw. ist also unser "innerliches Januarbild" nur ein Wunschdenken oder gar Opfer des Klimawandels??


    Anyway, eines der wenigen, für mich passenden Januarbilder,


    Januar 2017


    lg, Achim

    (Von mir eingestellte Bilder dürfen grundsätzlich bearbeitet und bei DFT gezeigt werden.)

  • Wie ich es mir bei der Durchsicht der in Frage kommenden Bilder gedacht habe, gibt es gerade für diesen Monat nicht all zu viele Bilder, die ein "Januarklischee aus heimischen Gefilden" bedienen. Mglw. ist also unser "innerliches Januarbild" nur ein Wunschdenken oder gar Opfer des Klimawandels??

    Ja, das ist genau der Punkt. Vielleicht finden wir ja über so eine Themenstellung auch zu neuen Interpretationen, das wäre doch nicht schlecht, oder? Mein Bild entspricht noch dem Klischee, aber ich fange schon langsam an umzudenken. Januar, das können z.B. auch "ruhende" Gräser und Bäume sein, oder mal Details von einem der nicht mehr so häufigen frostigen Tage. Deshalb auch die Bitte, mehr die eigenen Breitengrade zu berücksichtigen, sich vielleicht auch fotografisch neu mit dem Verlauf unserer Jahreszeiten auseinanderzusetzen.


    Schaun wir mal was kommt - so ein Thread ist ja immer auch ein Experiment.

  • ... wobei mMn sich das "Monatstypische" zum einen von den hiesigen Jahreszeitenthreads wie auch von den mir geführten "Tageskalendern" mitunter deutlich unterscheidet, auch weil man ins Archiv greifen kann. Und die Bilder, die ich im jetzigen laufenden Januar mache, entsprechen oft noch lange nicht dem, was man als üblicherweise als "monatstypisch" versteht. Das kann sich schon mal ganz schnell durch z.b. meteorologische Umstände ergeben.


    Bei deinem (natürlich auch bei meinem) Bild habe ich mir die Frage gestellt, was ist denn jetzt daran monatstypisch. Was würde z.B. ein Januar- von einem Dezemberbild in einem "Kalender" unterscheiden? Es ist wahrscheinlich das "Helle", besonders illustriert durch die Sonne in deinem Bild. Das "Helle" steht vielleicht für das hinter sich lassen der Wintersonnenwende, die Tage werden wieder länger. Und für einen Beginn, den Beginn des Jahres ... ??


    Frage: Wären Traditionen und Gebräuche ok, um den "Charakter eines Monats widerzuspiegeln"?? Also z.B. Fasching für Februar oder so?


    Bei der Freude über den Thread ging mir schon mal mit Wehmut durch den Kopf, dass im Dezember das Ende vorprogrammiert ist...

    lg, Achim

    (Von mir eingestellte Bilder dürfen grundsätzlich bearbeitet und bei DFT gezeigt werden.)

  • Frage: Wären Traditionen und Gebräuche ok, um den "Charakter eines Monats widerzuspiegeln"?? Also z.B. Fasching für Februar oder so?

    Ja, finde ich schon. Für mich ist das Kriterium auch, ob man sich ein Foto einen Monat lang ansehen möchte. Ein gelungenes Faschings-, Oster-, Pfingst- oder Erntedankfoto - why not? Was würdest Du Dir in einen Kalender kleben?


    Bei der Freude über den Thread ging mir schon mal mit Wehmut durch den Kopf, dass im Dezember das Ende vorprogrammiert ist...

    Das kann man jetzt in zweierlei Hinsicht interpretieren: zum einen, ja - vermutlich regnet es dann Kerzen, Weihnachtsbäume usw.. Gehört aber halt zum Kalender dazu; und auch da gibt's ja gute und schlechte Fotos. ;-)


    Zum anderen: wenn der Thread erfolgreich ist und Spaß macht, kann man ja 2019 von vorn anfangen. Die Begrenzung auf 1 Bild pro Autor und Monat verhindert hoffentlich eine Inflation nebensächlicher Knipsbildchen ...

    Was würde z.B. ein Januar- von einem Dezemberbild in einem "Kalender" unterscheiden?

    Genau solche Fragen stelle ich mir immer, wenn ich für jemanden einen Foto-Kalender gestalte - und genau das hat mir die Idee zu dem Thread gegeben: wie sehen die anderen das? Was ist typisch - grade für die etwas "flauen" Monate? Vielleicht bekomme ich ja interessante Anregungen, wer weiß?

  • Bei deinem (natürlich auch bei meinem) Bild habe ich mir die Frage gestellt, was ist denn jetzt daran monatstypisch. Was würde z.B. ein Januar- von einem Dezemberbild in einem "Kalender" unterscheiden? ...



    Frage: Wären Traditionen und Gebräuche ok, um den "Charakter eines Monats widerzuspiegeln"?? Also z.B. Fasching für Februar oder so?

    Muss man denn immer alles ausdiskutieren? ;-)


    Was ich mir ggf. vorstellen könnte, wäre, dass die User eine kurze Erklärung zum Bild dazuschreiben, warum sie das Foto für den betreffenden Monat gewählt haben. Ansonsten sollte aber jeder nach eigenen Vorstellungen seine Motiv-Wahl treffen, ob es sich nun um eine Landschaft, ein Tier, ein Fest, ein Stilleben oder sonstwas handelt ...

  • Eine wunderbare Idee für einen Sammelthread!


    Dieses Foto stammt aus dem Januar 2017 (dieses Jahr habe ich noch nicht fotografiert). Auch wenn qualitativ nicht besonders gut, habe ich es trotzdem ausgewählt, weil es für mich beinhaltet, das neue Jahr gemächlich anzugehen und sich vielleicht ein wenig dem täglichen Laufrad zu entziehen.

    Lieben Gruß
    Andrea


    ---------------
    Auch Wolkenkratzer haben mal als Keller angefangen.

  • Zunächst mal möchte ich anmerken, dass ich die Idee dieses Threads klasse finde und freue mich auf die ausgewählten Monats-Beiträge! :daumenhoch:



    Da für den Januar sicher einige typische Winter-Motive eintrudeln werden, hier mal ein anderer Aspekt dieses Monats / dieser Jahreszeit:
    Der Januar ist für mich fotografisch auch deshalb interessant, weil die Tage kurz und die Nächte lang sind. Eine kalte, klare Neumond-Nacht im Januar eröffnet einen herrlichen Sternenhimmel (wenn man bereit ist, ein wenig raus aus der Zivilisation zu fahren). Und das ohne sich dafür mitten in der Nacht den Wecker stellen zu müssen, sondern zu ganz humanen Zeiten. Der Nachteil daran ist, dass wir im Winter bekanntlich nur auf den lichtschwachen äußeren Spiralarm unserer Milchstraße schauen, der leider bei weitem nicht so fotogen ist wie die Sicht ins Zentrum unserer Galaxie in klaren Sommer-Nächten. Aber man kann halt nicht alles haben, hier ein Bild von letztem Sonntag:



    (UFOs sind leider auch diesmal wieder nicht gelandet... :ugly: )

  • So, ich erlaube mir den Hinweis, dass hier bereits seit Freitag das Kalenderblatt für den FEBRUAR aufgerufen wird. Meiner Meinung nach ein "blöder" Monat, jedenfalls hierzulande. Meist kein Schnee, aber auch noch kaum Vegetation, langweiliges Wetter usw.. Ab und zu gibt's mal ein paar Tage Frost, dann kann man mit Glück vielleicht ein kalendertaugliches Motiv erjagen. Aber das Problem stellt sich jedes Jahr neu - bin echt gespannt auf Eure Beiträge! Zum Anschieben hier noch so ein "Heute-war-mal-Frost" Motiv (am sonst wenig fotogenen Auslauf eines Fischweihers):

  • Meiner Meinung nach ein "blöder" Monat, jedenfalls hierzulande. Meist kein Schnee, aber auch noch kaum Vegetation, langweiliges Wetter usw.. Ab und zu gibt's mal ein paar Tage Frost, ...

    Sehe ich auch so. Der Februar dürfte fotografisch der am wenigsten interessante Monat des Jahres sein. Allerdings ergeben sich schon einige "typische" Momente: Obwohl der Februar ein noch kalter Wintermonat ist, hat die Wachstumsphase bereits begonnen (s. Bild Claudia). Faschingsfotos habe ich nur von den Kids.


    Vor allem aber ist das Licht bereits deutlich intensiver geworden und die Tage sind wieder spürbar länger. Meteorlogisch oft ein Mix...


    lg, Achim

    (Von mir eingestellte Bilder dürfen grundsätzlich bearbeitet und bei DFT gezeigt werden.)