Panasonic GX880

    • Panasonic

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Panasonic GX880

      Panasonic stellt den Nachfolger der GX800 vor:

      photoscala.de/2019/05/17/panas…systemkamera-lumix-gx880/

      Die Neuerungen gegenüber der GX800 beschränken sich auf ein paar Software-Erweiterungen, der Rest wurde unverändert vom Vorgänger übernommen.

      Trotzdem irgendwie eine nette kleine Kamera, die vor allem preislich recht attraktiv ist. Im Set mit dem 12-32mm soll sie rund 450 Euro kosten... :smile:
      Nikon D750 - Sigma 35mm F1,4 DG HSM Art - AF-S Nikkor 20mm 1:1,8 G ED - AF-S Nikkor 70-200mm 1:2,8G IF-ED VR - Nikon SB-700
    • Chic, ab er leider immer noch ohne Sucher.
      Bin selbst gerade auf der Jagd nach was Neuem, um meine im letzten Jahr abgegebene Pentax DSLR zu ersetzen.
      Hatte mir auch die GX800 angeschaut, bin dann aber schnell bei GX80 oder Oly E-M10 gelandet.
      Da ich Fotos im Regen und überhaupt schlechtem Wetter spannend finde und machen will, schaue ich nun aber nach einer gebrauchten E-M5 (I oder II) mit entsprechend gedichtetem Objektiv. Wegen der Wetterfestigkeit.
      Aber da die GX800 schon die gleiche Aufnahmetechnik hat wie die GX80 ist sie sicher eine gute Wahl für alle, die auf Sucher und Wetterfestigkeit verzichten können.
      LG
      Lars

      Pentax Q, Panasonic TZ71
    • PhilippV3 schrieb:

      Panasonic stellt den Nachfolger der GX800 vor
      Why not - Panasonic hält wohl diese Serie als Fusion der GF's und GM's am Leben. Ich halte das durchaus für berechtigt, meine GM1 leistet mit immer noch wertvolle Dienste und das Gesamtpaket der GX880 ist nicht uninteressant. Olympus ist da anscheinend ausgestiegen.


      CaptainIglo schrieb:

      schaue ich nun aber nach einer gebrauchten E-M5 (I oder II) mit entsprechend gedichtetem Objektiv.
      Auch wenn's kurz OT ist: Schau dir doch mal die Panasonic G80/G81 an, die sicher eine recht interessante Alternative ist. Gerade mit dem abgedichteten Kit 12-60 ist sie einiges günstiger als die EM5 II und ist mE das rundere Paket. Ich bin mit meiner sehr zufrieden, bin hier aber der einzige G81 Besitzer glaube ich??
      lg, Achim

      (Von mir eingestellte Bilder dürfen grundsätzlich bearbeitet und bei DFT gezeigt werden.)
    • aerich schrieb:

      Auch wenn's kurz OT ist: Schau dir doch mal die Panasonic G80/G81 an, die sicher eine recht interessante Alternative ist. Gerade mit dem abgedichteten Kit 12-60 ist sie einiges günstiger als die EM5 II und ist mE das rundere Paket. Ich bin mit meiner sehr zufrieden, bin hier aber der einzige G81 Besitzer glaube ich??
      Danke Dir für den Tipp!
      Die G81 hatte ich irgendwie nicht im Fokus, sieht aber wirklich gut aus. Hab wohl aufgehört zu gucken, als ich gesehen habe, dass die EM5 I/II mir reichen würde.
      Was ich schon sehe ist, dass der Gebrauchtmarkt für die G81 nicht so viel ausspuckt. EM5er findet man relativ viele. Das gilt sogar für mpb.com. Aber es eilt nicht, da ich momentan eh andere Prioritäten habe. Aber ich halte mal die Augen offen, vielleicht ergibt sich ja was.
      LG
      Lars

      Pentax Q, Panasonic TZ71
    • Das schöne an dem mfT System ist ja (noch!), dass zwei Hersteller versuchen, für jeden Geschmack und Bedarf etwas anzubieten. Investitionen in die Objektive sind nicht verloren, wenn man bei den Bodies munter durchmischt. Neu kosten z.B. die Oly M5 II und die Pana G81 fast auf den EUR gleich viel. Der Streit, welche davon "besser" ist gehört nicht hierher - das Gute ist: man hat die Wahl. Gebraucht hätte ich aber bei beiden Kameras Vorbehalte: das sind keine Profi-Boliden, die auf 500.000 Auslösungen ausgelegt sind. Die meisten Besitzer nutzen sie also bis zum bitteren Ende oder stoßen sie vorher aus guten Gründen ab. Von guten Freunden kann man sie natürlich trotzdem übernehmen.

      Zu einer sucherlosen Kamera wie die hier addressierte GX880 würde ich auf keinen Fall zurück kehren wollen. Meine GM1 fristet ein Schubladen-Dasein, ich kann weder bei Sonne noch nachts noch mit den manuellen SWW Objektiven vernünftig ohne einen Sucher arbeiten. Insofern ist mir dieses Marktsegment ein Rätsel: einerseits schon eine qualitativ hochwertige Kamera mit einem Sensor jedenfalls oberhalb der üblichen Knipserklasse, andererseits fehlt dann so ein wichtiges Attribut. Welche Zielgruppe soll das kaufen?
    • @CaptainIglo: Falls Du diesen Thread in die Kaufberatung entführen willst (was ich als Mod ja eigentlich nicht toll finden darf), dann verrate doch noch schnell, warum du von Pentax weg bist und was Du suchst. Besser noch in einem eigenen Thread ;-)

      PS: Die Pentax KP kennst Du?!!
      www.stefansenf.de
      Ich moderiere in grün, der Rest ist nur meine Meinung ;-)
      Ricoh Theta V | Pentax KP, 10-17, 18-300, 15, 21, 35, 55, 70 und Lensbaby | Samsung NX1000 und NX300 mit 16, 16-50, 20-50 und Altglas
    • @le spationaute: Das mache ich nachher. Bin einer der wenigen Deppen, die heute arbeiten und ich nutze es tatsächlich um endlich mal Dokumentation nachzuholen. Ich wollte schon länger einen Beratungsthread dazu öffnen, habe aber die unangenehme Eigenschaft, Themen zu kapern und OT zu schreiben. Siehe auch X-T100 Thread ;) Ich versuche mich zu bessern :)
      LG
      Lars

      Pentax Q, Panasonic TZ71
    • Subjektiv schrieb:

      Welche Zielgruppe soll das kaufen?

      Die GX880 hat ja wieder anscheinend alle möglichen ´"Selfiefunktionen" und damit scheint ein Teil der Klientel schon ausgemacht.

      Ansonsten kann ich natürlich nur für mich sprechen und ich muss zugeben, dass ich die kleinen Knipsen gerade zum unbeschwerten "drauf los knipsen" eigentlich ganz gerne mag, alleine oder eben in Begleitung / Ergänzung des großen Bruders mit Sucher. Da kommen dann nur die "kleinen" Objektive dran, von denen ich noch eine ganze Reihe habe. Also z.B. das Samyang 7,5 Fish oder so. Ich finde das sehr praktisch. Mit dem manuellen Fokusieren hatte ich bis jetzt keine echten Probleme. Oder auch alleine ohne andere Cam, einfach mal so, knipsen ohne Nachdenken und ohne Ballast. Heute dieses Objektiv, morgen ein anderes. Ist aber sicher nicht jedermanns Sache.

      Subjektiv schrieb:

      kosten z.B. die Oly M5 II und die Pana G81 fast auf den EUR gleich viel.

      Nicht ganz, ich habe gerade vor kurzem wegen einem Bekannten geschaut. Die G81 body only ist bei seriösen Onlinehändlern derzeit ca. 140,-€ günstiger, mit Objektiv die Pana mit dem 12-60mm (!!) knapp 200€ günstiger als die Oly mit dem 14-42mm Pancake. Das ist nicht die Welt, mag aber ggf. durchaus eine Rolle spielen.

      Anzumerken ist insgesamt, dass Panasonic bei den Bodies mMn aggressiver auftritt als Olympus, früher war das noch ausgeprägter: Schnellere "Erneuerungszyklen" und Preisverfall. Und die G81 hat mit der G91 bereits eine Nachfolgerin, bei Olympus habe ich noch nichts gesehen. Hier ist also preislich nochmals etwas zu erwarten. Auf dem Gebrauchtmarkt sehe ich die EM5 II aber eindeutig vorn. Da wurden wohl wesentlich mehr von verkauft.

      CaptainIglo schrieb:

      Bin einer der wenigen Deppen, die heute arbeiten ..

      Zur Beruhigung: Es gibt noch mehr davon, heute bis ca. 19:00 Uhr :winke: ..
      lg, Achim

      (Von mir eingestellte Bilder dürfen grundsätzlich bearbeitet und bei DFT gezeigt werden.)
    • Ich sehe für so eine Kamera schon einen gewissen Markt, genau aus den gleichen Gründen wie Achim. Vielleicht ist auch ein wenig Nostalgie-Feeling dabei, zur Abwechslung mal ohne Sucher mit so einer kleinen Kamera wie mit einer alten Kompakten zu knipsen, aber ohne qualitätsmäßig dabei einzubrechen.

      Eine Frage ist noch, wie es mit der Haptik der GX800-Modellreihe aussieht. Ich habe heute eine GX9 ausprobiert und die Verarbeitung war unterirdisch. Die Bedienräder waren total schwergängig, so dass man sie nur mit zwei Fingern verstellen konnte und auch sonst hat sich die Mechanik billig angefühlt. Den Fokus-Ring beim 12-32 Kit konnte man ebenfalls kaum drehen und man hatte dabei so ein kratzendes Gefühl. Die Kamera (GX9) würde ich in dieser Form nicht geschenkt nehmen. Ein riesen Unterschied z.B. zur G81, die daneben stand oder zu den Olys.
    • Franz schrieb:

      Ich habe heute eine GX9 ausprobiert und die Verarbeitung war unterirdisch.
      Das wundert mich etwas, denn bei der GX80 habe ich das nie so empfunden, wobei sie natürlich schon mehr ein "Plastefeeling" als die G80 hat. Die GX9 steht ja eher in der Produktlinie der GX80 und ist quasi deren Nachfolgerin mit einem praktisch identischen Gehäuse. Aus meiner Sicht lohnt sich die aktuelle Preisdifferenz zur GX9 nicht. Die GX8 hat derzeit keinen Nachfolger mehr.

      Von den kleineren, mehr "Rangefinder-Style" Cams bei Panasonic wären aktuell nur noch diese beiden Linien übriggeblieben, GX800/GX880 und GX80/GX9. Immerhin, denn sie sind schon deutlich kompakter als die G80/G90 und auch die Oly M10, bzw. auch die M5.

      Eine Sache, die oft kaum beachtet wird, ist das derzeitige Verschlusssystem bei Pana, das mWn so bei Olympus nicht gibt. Olympus hat zwar sein "0 Sec Anti-Shock" System anti Shutter shock, (wie es bei der Oly M1 II aussieht weiß ich allerdings nicht), aber das ist dem Panaverschluss in vielen Bereichen unterlegen (Serienbilder usw.) Zumindest bei meinem Fotografierverhalten spielt das durchaus eine Rolle. Die GM1 war für mich diesbzgl. ein Meilenstein.
      lg, Achim

      (Von mir eingestellte Bilder dürfen grundsätzlich bearbeitet und bei DFT gezeigt werden.)