Allgemeine Smartphone(Kamera) Diskussion...

  • Mittlerweile gibt es quasi die Fortsetzung zu dem Video. Und es ist wirklich erstaunlich, was sich zwischenzeitlich schon wieder getan hat:


    So ganz langsam aber sicher wird die Fotoindustrie schlicht und einfach vorgeführt. Klar, aktuelle Flagship Smartphones haben mittlerweile zumindest in der Hauptkamera ausgewachsene Kompaktkamerasensoren im Bereich 2/3" verbaut. Die Zwergsensoren sterben in der Klasse langsam aus.


    Ich mag mir nicht vorstellen, was man aus einer 1" Kompaktkamera oder 4/3s herausholen könnte, würde man dort diese Technik einsetzen.

    Mittlerweile hat jede bessere Smartphonebude Apps auf dem Telefon, die diese Softwaretricks halbwegs brauchbar umsetzt. Es ist mir unbegreiflich, warum sich dagegen keiner der Kamerahersteller aufbäumt.

    Da werden jedes Jahr mit neuen Modellen die Anordnung der Knöpfchen neu justiert oder andere "wesentliche" Updates vorgenommen, aber solche Innovationen werden über Jahre komplett verpennt und geradezu ignoriert.


    Da fragt man sich, wie viele Kameras man denn in Zukunft verkaufen und auf welchen Restmarkt man sich noch konzentrieren möchte, wo gute Smartphones jedes Jahr in einem neuen Bereich gut genug für die Masse sind und die Enthusiasten nicht gerade mehr werden.

  • Ich habe seit einiger Zeit ein Cubot KingKong Mini. Das ist das einzige moderne Smartfon derzeit in den Abmessungen meines alten IPhone 4. Und auch die Kamera macht einen ganz zufriedenstellenden Job wie ich feststellen konnte.


    Beispiel 1  Beispiel 2  Beispiel 3

    Ich möchte nicht wissen, wie zufrieden du wärst, wenn du auf eine wirklich gute Smartphonekamera stoßen würdest. Die ist sicherlich für die Klasse ok, aber ganz ohne Pixelpeepen Welten von dem Entfernt, was heute in Mittelklassetelefonen üblich ist. Aber klar ist auch, in dem Format ist die Auswahl sehr begrenzt.

  • Wäre vielleicht auch nicht verkehrt, warum nicht eine Kamera besser an seine Bedürfnisse anpassen können. Muss ja nicht der Android Play Store sein, aber ein Appstore wäre nicht komplett verkehrt. Neue Funktionen müssen ja nicht zwingend immer gleich neue Hardware haben. Gerade bei hochwertigen Modellen wäre sicher der ein oder andere bereit für nützliche Softwarefeatures Geld zu bezahlen,

    wenn sie einen Mehrwert bieten.

    Und für die Vernetzung mit dem Netz oder weiteren Geräten wäre das ganz klar sinnvoll, eine entsprechende Softwareplattform zu bauen.

  • Nachdem ich RAW bei meinem Samsung A50 doch sehr vermisste (agressive Aufbearbeitung trifft schwache Linse) habe ich mir für EUR 200,- ein gebrauchtes Huawei P30 geholt. Ich muss sagen, da liegen Welten dazwischen ... und meine Canon G7X hat einen neuen Besitzer gefunden.

    Aktuell: Nikon D7000 mit Sigma 18-200 C und AF-S 85/1.8, Panasonic FZ82 und immer dabei: Huawei P30

  • 300 Euro (nicht 1600 wie beim iPhone 12) und jpg statt 'proRAW'. Trotzdem:


    Motorola One Zoom


    Ich hab's dort schon erwähnt: Den ganzen Pfingsturlaub habe ich nur mit dem Motorola fotografiert. Dem Fotobuch sieht man es nur an, wenn man es sozusagen mit der Prämisse ansieht, wie es wohl entstanden sein könnte...

    www.stefansenf.de
    Ich moderiere in grün, der Rest ist nur meine Meinung ;-)
    Ricoh Theta V | Pentax KP, 10-17, 18-300, 15, 21, 35, 55, 70 und Lensbaby | Samsung NX1000 und NX300 mit 16, 16-50, 20-50 und Altglas

  • Wir haben geschäftlich vor gut einem Jahr eine Canon G5X angeschafft. Für Baustellenfotos. Die wird schlicht und ergreifend überhaupt nicht benutzt. Benutzt werden ausschließlich die iPhones und iPads.

    www.stefansenf.de
    Ich moderiere in grün, der Rest ist nur meine Meinung ;-)
    Ricoh Theta V | Pentax KP, 10-17, 18-300, 15, 21, 35, 55, 70 und Lensbaby | Samsung NX1000 und NX300 mit 16, 16-50, 20-50 und Altglas

  • Das kenne ich irgendwo her. Meine Jungs nutzen in der Werkstatt auch nur noch Smartphones zur Dokumentation. Allein schon, weil die mit 0 Aufwand gleich die Bilder auf den Server laden und man nicht ständig irgendwelchen Speicherkarten hinterherrennen muss.

  • Benutzt werden ausschließlich die iPhones und iPads.

    Selbst ich beobachte zur Zeit bei mir im rein privaten Bereich eine zunehmende Bequemlichkeit. Meine Unterwegsbilder landen zuhause automatisch auf meiner Wolke unseres Familienchatservers.

    Sobald das Fon sich wieder im WLAN anmeldet. Praktisch.

    Und schon eine kleine Hemmschwelle noch zusätzlich eine Kamera auf den Spaziergang mitzunehmen. Wofür? Hmm...

  • Die beste Kamera ist die man dabei hat.

    Wie immer....

    Und das merke ich auch...

    Es kommt Anders!


    Meistens!


    Wenn möglich Interoperabel: Kameras mit SD-Karten und AA-Akkus
    Spart Geld bei mehreren Kameras...
    K200 & K50 sowie was kleines: Pen E-PL10

  • Im Moment habe ich auch mehrere APPS die ich nutze wie die Originale vom Telefon ist gut für Panaramen und HDR, dann Open Camera - da kann man gut einstellen... und dann hab ich noch die ProShot die ich noch ausprobieren muss,,,,

    Es kommt Anders!


    Meistens!


    Wenn möglich Interoperabel: Kameras mit SD-Karten und AA-Akkus
    Spart Geld bei mehreren Kameras...
    K200 & K50 sowie was kleines: Pen E-PL10

  • Wenn ich den Artikel richtig verstehe, has das Objektiv real 7mm Brennweite bei Blende F/0.7, das ist schon sehr außergewöhnlich. Aber die Kröte aufgrund des großen Sensors ausschließlich ein Superweitwinkel zu haben, wollte ich nicht schlucken.

  • Die Tendenz, dass die besten Sensoren immer hinter den Weitwinkeln sitzen, ist ja bei allen Herstellern offensichtlich. Das dürfte einfach an der Bautiefe liegen. Diese Weitwinkel werden uns als Vorteil verkauft, sind es auch in vielen Fällen, aber mittlere und lange Brennweiten mit guter Lichtstärke und großen Sensoren gibt's halt kaum.


    Nokia hatte mal ein Smartphone mit 1" und 40 MP. Da wurde durch croppen gezoomt. So was wäre auch heute noch toll.


    Wenn man das Bild des Sharp auf 35 mm zurechtschneidet, bleiben halt leider nur noch gut 10 MP üb rig. Bei 50 mm sind es nur noch 7,6 MP. Aber immerhin (und das meine ich vollkommen ernst) sind das dann 50mm mit der Schärfentiefe eines f2.0-Objektivs. Das ist schon cool.


    Wenn's dazu noch eine Makro- und eine Tele-Vorsatzlinse gäbe...

    www.stefansenf.de
    Ich moderiere in grün, der Rest ist nur meine Meinung ;-)
    Ricoh Theta V | Pentax KP, 10-17, 18-300, 15, 21, 35, 55, 70 und Lensbaby | Samsung NX1000 und NX300 mit 16, 16-50, 20-50 und Altglas

  • Blende 2.0 bei 50mm KB klingen wirklich verlockend, da stimme ich vollkommen zu. Nach meiner Rechnung sind bei 35mm allerdings nur noch 5,9 Megapixel und bei 50mm noch 2,9 Megapixel übrig, das scheint mir grenzwertig, vor allem wenn dabei noch kräftig an den Pixeln herumgerechnet wird.

  • Hab ich mich so vertan? Von 19 mm (äquivalent) schneide ich das Bild auf 50 mm (Crop 2,6). Damit reduziert sich die Fläche des Sensors von 20 MP auf 20/2,6=7,6 MP oder nicht? Wahrscheinlich denke ich gerade falsch, komme aber gerade nicht hinter meinem Fehler. Geht da was quadratisch ein, rechnerisch?

    www.stefansenf.de
    Ich moderiere in grün, der Rest ist nur meine Meinung ;-)
    Ricoh Theta V | Pentax KP, 10-17, 18-300, 15, 21, 35, 55, 70 und Lensbaby | Samsung NX1000 und NX300 mit 16, 16-50, 20-50 und Altglas