100% Ausschnitt am Kameradisplay

  • Wenn ich vorab ein Bild am Kameradisplay beurteilen möchte würde ich gern einen 100% Ausschnitt wählen.
    Man kann die Bildanzeige vergrößern, klar. An meiner Pentax K-70 geht es in Zoomschritten von:


    1,4 fach--2 fach--2,8 fach--4 fach--5,6 fach--8 fach--11 fach--16 fach


    Aber wo sind genau 100 % (oder zumindest dicht dabei) ?
    Ich möchte mir ungern Bilder größer als 1:1 ansehen.


    Gruß
    Peter

    +++
    Hawlett-Packard PhotoSmart 715 --> Minolta Dimage S414 --> Panasonic DMC-FZ30 --> Sony DSC-WX350
    Pentax K-x --> Pentax K-70
    Tamron 17-50/f2.8 --- Pentax smc 55-300/f4-5.8 --- Pentax HD 35/f2.8 Makro Limited

  • 1,4 fach--2 fach--2,8 fach--4 fach--5,6 fach--8 fach--11 fach--16 fach

    Ist ja merkwürdig, dass Dein Kamera die BILDVERGRÖSSERUNG just an die BLENDENEINSTELLUNG koppelt. Das eine hat mit dem anderen rein gar nichts zu tun, ist aber vielleicht ein Gag des Programmierers?


    Bei den meisten Kameras geht die Vergrößerung in Schritten wie 1-fach, 2-fach, 4-fach, 8-fach, 10-fach, 14-fach oder ähnlich. D.h. 100% liegen irgendwo rund um die 8-fache Vergrößerung (bei Sensoren <24 MP kann auch weniger vergrößert werden). Trotzdem kann z.B. 14-fach in einigen Fallen helfen, die exakte Schärfe besser zu beurteilen, z.B. ob ein Tier-Auge tatsächlich genau im Fokus lag.

  • Danke Franz, da wäre ich nie drauf gekommen. Kommt auch in etwa hin, wen ich Detail bei 8-fach/11-fach in der Kamera
    mit der 100% Ansicht in Lightroom vergleiche. Die Frage hatte mich schon seit Kameragenerationen beschäftigt.
    Aber warum nur ist eine exakte 1:1 Ansicht nicht in der Kamera integriert? Wäre für die Hersteller doch sicher ein
    leichtes dies zu integrieren.
    Ich werde meine Kamera jetzt erst mal auf "Schnelles Zoomen 8-fach" einstellen, dann beginnt die Kamera mit
    einem Klick gleich mit 8-fach in der Zoomreihe.

    +++
    Hawlett-Packard PhotoSmart 715 --> Minolta Dimage S414 --> Panasonic DMC-FZ30 --> Sony DSC-WX350
    Pentax K-x --> Pentax K-70
    Tamron 17-50/f2.8 --- Pentax smc 55-300/f4-5.8 --- Pentax HD 35/f2.8 Makro Limited

  • Dann wird bei jedem Schritt die halbe Pixelzahl auf dem Display dargestellt.

    Danke für die Antwort. Heißt, da besteht kein Zusammenhang zur Blende, aber die jeweilige Halbierung der Öffnung bzw der angezeigten Pixel folgt der gleichen mathematischen Reihe? Hab' mich immer schon gefragt, wieso die Blendenstufen so krumm sind - aber so wird ein Schuh daraus.

  • Hab' mich immer schon gefragt, wieso die Blendenstufen so krumm sind

    Sven, das ist ganz einfach zu verstehen. Die Blendenzahl gibt das Verhältnis aus Brennweite zu Durchmesser der Eintrittspupille an. Wenn man den Durchmesser halbiert, gibt das die doppelte Blendenzahl. Es wird dann aber nur ein Viertel der Lichtmenge durchgelassen, weil die Lichtmenge sich nach der Kreisfläche bemisst, die dann nur ein Viertel so groß ist ( r²*pi ). Damit man die halbe Lichtmenge (also halbe Kreisfläche) erhält, muss der Durchmesser mit Wurzel(2), also etwa 1.4 dividiert werden.
    So ergibt sich die Blendenreihe 2.0 / 2.8 / 4.0 / 5.6 / 8.0 ..., wo jeder Nachfolgewert Wurzel(2) mal so groß ist wie der vorige. Und erst jeder zweite Nachfolger ist doppelt so groß.

  • Hab' mich immer schon gefragt, wieso die Blendenstufen so krumm sind

    Der Durchmesser der Blende vergrößert bzw. verkleinert sich immer um den Faktor √2 bzw. 1/√2, wodurch die Blendenöffnung veroppelt (x2) bzw. halbiert (/2) wird. Daher sind die Zahlen keineswegs krumm.
    Klar, man könnte stattdessen gleich den Durchmesser angeben, theoretisch. Denn dann wäre der Bezug zu Brennweite nicht mehr berücksichtigt.


    Edit: ich sehe, bertram war schneller, obwohl ausführlicher ;-)

  • Aber warum nur ist eine exakte 1:1 Ansicht nicht in der Kamera integriert? Wäre für die Hersteller doch sicher einleichtes dies zu integrieren.

    Das hat Pentax sich offensichtlich auch gefragt und bei der K-3 die 100%-Ansicht als zusätzlichen Zwischenschritt integriert. 100% liegt bei 8,3-facher Vergrößerung. Warum sie das nicht in die neuere K-70 übernommen haben, ist mir allerdings nicht klar. Aber im Datenblatt der KP steht die 100%-Anzeige - anders als im Datenblatt der K-70 - auch drin. Wird in Zukunft hoffentlich bei allen Gehäusen der Standard sein.

    Gruß
    Peter


    [ô]  PENTAX K-1 / PENTAX K-3 / PENTAX K-30 - Objektive siehe Profil

  • Ist ja merkwürdig, dass Dein Kamera die BILDVERGRÖSSERUNG just an die BLENDENEINSTELLUNG koppelt. Das eine hat mit dem anderen rein gar nichts zu tun, ist aber vielleicht ein Gag des Programmierers?


    Bei den meisten Kameras geht die Vergrößerung in Schritten wie 1-fach, 2-fach, 4-fach, 8-fach, 10-fach, 14-fach oder ähnlich. D.h. 100% liegen irgendwo rund um die 8-fache Vergrößerung (bei Sensoren <24 MP kann auch weniger vergrößert werden). Trotzdem kann z.B. 14-fach in einigen Fallen helfen, die exakte Schärfe besser zu beurteilen, z.B. ob ein Tier-Auge tatsächlich genau im Fokus lag.

    man könnte auch die Lupenansicht wählen für die Schärfebeurteilung.


    Gruß Martin