Vergleich Fotobücher

  • Nachdem ich nun schon von mehren Fotobuchanbieter mir ein Fotobuch produzieren lassen habe, möchte ich Euch von meinen Erfahrungen berichten:


    Folgende Fotobuchanbieter habe ich schon ausprobiert:
    Fotobuch.de
    Cewe
    Fuij
    Otto Bilderdienst
    myphotobook.de
    Saal-Digital


    Programm zu Erstellung des Fotobuches


    Für Cewe, Fotobuch, Fuji, mypotobook und Saa-Digital gilt dasselbe. Alle Anbieter haben ein leicht bedienbares Programm, viele Layouts und viele Möglichkeiten zum selber gestalten.
    Bei Otto Bilderdienst war es nicht so leicht ein Fotobuch zu gestalten, da die einzelnen Befehle nicht leicht zu finden war und auch die Auswahl an Layouts war deutlich geringer als bei den anderen Anbieter.


    Preisgestaltung Hardcover:


    Fotobuch : 16 Seiten 19,95€ , je weitere 4 Seiten 2,50€
    Cewe: 24 Seiten 24,95€, je weitere 8 Seiten 3,60€
    Fuij : 24 Seiten 24,95€, je weitere 4 Seiten 2,00€
    Otto Bilderdienst: 24 Seiten 18,95€, 32 Seiten 21,75€ usw.
    myhotobook: 36 Seiten 29,95€, 48 Seiten 39,95€


    Saal-Digital: 26 Seiten 29,95€ je weitere Doppelseite 1€



    Qualität:


    Alle Fotobücher wurden als Hardcover bestellt.


    Fotobuch: Klebung in Ordnung, aber nicht so stabil wie bei Cewe, Druckraster von allen Fotobücher am stärksten erkennbar, dadurch leidet die Bildqualität, Farbe etwas Flau und auch die Schärfe könnte besser sein, nicht geeignet für den Druck über zwei Seiten


    Cewe: Stabile Klebung, auf den Bilder ist kaum der Druckraster zu sehen, Bildqualität, Farbe und Schärfe sehr gut, nicht geeignet für den Druck über zwei Seiten


    Fuij: Stabile Klebung, Bilder sind nicht so klar wie beim Cewe Buch, Druckraster leicht erkennbar, Bildqualität, Farbe und Schärfe gut, nicht geeignet für den Druck über zwei Seiten


    Otto: Klebung in Ordnung, Bilder sind nicht so klar wie beim Cewe Buch, Druckraster leicht erkennbar, Bildqualität, Farbe und Schärfe gut, nicht geeignet für den Druck über zwei Seiten


    myphotobook.de: Stabile Klebung, Druckraster erkennbar, Bilder sind nicht so klar wie beim Cewe Buch, Bildqualität, Farbe und Schärfe ist etwas schlechter als wie beim Fuij , nicht geeignet für den Druck über zwei Seiten


    Saal Digital: Dieses Buch muss gesondert bewerten werden, das dies auf richtigem Fotopapier gedruckt wurden ist. Das Papier ist deutlich dicker als wie bei den anderen Fotobüchern, daran muss man sich erst gewöhnen, dafür ist die Bilderqualität perfekt, ebenso ist es möglich, die Bilder über zwei Seiten drucken zu lassen, da bei dieser Art Fotobücher keine gebogene Falzen entsteht.


    Da die Bücher von 2007 bis 2009 entstanden sind, kann sich die Druckqualität bei den einen oder anderen Anbieter verändert haben.


    Fazit:


    Wenn ich ein richtiges hochwertiges Fotobuch mit richtigen Fotopapier haben möchte, wurde ich auf Saal-Digital zugreifen, denn der Preisunterschied ist zu den anderen nicht so hoch. Bei einen normalen Fotobuch würde ich mir dies von Cewe bestellen, da die Bildqualität bei diesem Anbieter mich am meisten überzeugt hat.


    Viele Grüße
    Astrid

  • :thumbup::danke: , das hilft sehr weiter !
    Saal-Digital macht auch im Allgemeinen tolle Bilder, wenn man das richtige Papier auswählt. Das musste ich schmerzlich erfahren. :D
    Wäre Schmitti schon hier, könnte er viel über Saal-Digital berichten ... er lässt sehr viel dort ausbelichten meine ich.
    Danke für deine Mühe und Einschätzung !


    Gruß
    Jens

    Wer fragt, ist ein Narr für fünf Minuten. Wer nicht fragt, bleibt ein Narr für immer :) Nikon D90 / 18-105 VR + 70-300 VR / Metz 52 AF-1/ Panasonic TZ10
    Jetzt auch "online" ==> Klick zum Album

  • Danke für die Auflistung deiner Erfahrungen. Das hilft weiter !


    Kleiner, aber feiner Ergänzungstipp von mir: http://www.photodose.de :thumbup:


    1. Sehr gute Bildqualität
    2. Software mit vielen ganz individuellen Gestaltungsmerkmalen, einfach zu bedienen mit oder ohne Assistent.
    3. Unschlagbare Preisgestaltung: 96 Seiten in diversen Formaten mit Fadenbindung, Hardcover oder Leinen = 35,99€ !
    Gilt übrigens für Foto-Poster u.a. ebenso: z.B. 30x45cm=0,99€ - Dauerpreis ! (kein Scherz !)


    Habe `myphotobook´ und `CEWE-Color´ ausprobiert, bin nur noch bei photo dose...

  • Also ich habe 2 Fotobücher bei Saal machen lassen und bin von deren Qualität absolut überzeugt. :thumbup:
    Habe noch nichts besseres gesehen. Papier sowie Ausbelichtung sind Spitze.
    Ist ein kleinwenig teurer,aber so ein Panoramabuch in dieser Ausführung ist sein Geld allemal wert.
    Auch die Gestaltungs-Software ist leicht zu händeln.
    Probiert es mal aus und Ihr werdet überzeugt sein. Da bin ich mir sicher.

  • Hier noch mal ein Eindruck zur Geschwindigkeit bei photodose:
    1.Buch: Hochgeladen Mo. 20.12.10 um 22.12h - Mi. 22.12.10 per Post geliefert


    2. Buch: Hochgeladen Do. 23.12.10 um 00.42h - heute per Kurier an eine von mir ausgewählte Dose-Filiale geliefert !


    Das ist, denke ich, wegen Weihnachten die Ausnahme - sonst dauert es eher 4-5 Tage. Aber ich finde so einen Service an dieser Stelle erwähnenswert :thumbup: - so etwas begeistert mich denn auch mal !

  • Hier noch ein Hinweis zu CEWE. Dort gibt es auch die Möglichkeit, auf echtem Fotopapier ausbelichten zu lassen. Soweit ich das überblicke sind dabei alle Formate auch Panorama geeignet, also sehr gut für Bilder, die über beide Seiten gehen.
    Ich habe dort im letzten Jahr 3 Fotobücher in dieser Ausstattung (30*30) bestellt und bin sehr zufrieden damit, die Bilder sind sehr scharf und detailreich. In großen einfarbigen - vor allem hellen - Bereichen ist ein leichtes Druckraster zu erkennen. Aber mich hat die Qualität immer sehr überzeugt. Die Software finde ich nicht optimal, wenn man wirklich sehr viel eigenständig gestalten will. Es geht Vieles, aber es bleibt teilweise umständlich.


    Gruß

    Die Wahrheit ist:
    Ich fotografiere viel, kann das aber nicht. Lesen kann ich, tue das aber nicht viel. Gitarre spiele ich zu wenig, und lerne das auch nicht!
    Ich bin glücklich.

    Edited once, last by camillo ().

  • Quote from "camillo"

    Hier noch ein Hinweis zu CEWE. Dort gibt es auch die Möglichkeit, auf echtem Fotopapier ausbelichten zu lassen. Soweit ich das überblicke sind dabei alle Formate auch Panorama geeignet, also sehr gut für Bilder, die über beide Seiten gehen.
    Ich habe dort im letzten Jahr 3 Fotobücher in dieser Ausstattung (30*30) bestellt und bin sehr zufrieden damit, die Bilder sind sehr scharf und detailreich. In großen einfarbigen - vor allem hellen - Bereichen ist ein leichtes Druckraster zu erkennen....


    Bei einer echten Ausbelichtung dürfte da aber eigentlich kein Druckraster mehr erkennbar sein, oder?


    Nach allem was man so liest, scheint Saal-Digital wohl noch immer erste Wahl zu sein, möchte man in seinem Fotobuch ausbelichtetes Fotopapier haben, oder kennt jemand noch einen ähnlich guten Anbieter?

  • Quote from "PhilippV3"


    Bei einer echten Ausbelichtung dürfte da aber eigentlich kein Druckraster mehr erkennbar sein, oder?


    Hmm, da hast du prinzipiell recht. Die Bücher sind jedenfalls mit Fotopapier. Wie das genaue Verfahren jetzt ich, weiß ich aber auch nicht.


    Gruß

    Die Wahrheit ist:
    Ich fotografiere viel, kann das aber nicht. Lesen kann ich, tue das aber nicht viel. Gitarre spiele ich zu wenig, und lerne das auch nicht!
    Ich bin glücklich.

  • Nein, bei Belichtung kann es kein Druckraster geben, weil es ja nicht gedruckt ist, sondern belichtet. Die Fotobücher bei Saal, Cinebook, familybild und so weiter werden quasi aus echten Fotos gebunden. Ich habe schon seit einiger Zeit vom Digitaldruck zum Echtfotobuch gewechselt, trotz der Mehrkosten. Die fehlende Wölbung im Falz macht es halt möglich, auch schön doppelseitige Fotos einzubauen. Die Qualität finde ich auch erheblich besser, nicht zuletzt, weil die Farbtreue bei einem "echten" Fotobuch viel besser ist, als beim Druck. Da habe ich schon die übelsten Ergebnisse bekommen, ohne jetzt Anbieter nennen zu wollen.

  • Quote from "Roady"

    :thumbup::danke: , das hilft sehr weiter !
    Saal-Digital macht auch im Allgemeinen tolle Bilder, wenn man das richtige Papier auswählt. Das musste ich schmerzlich erfahren. :D
    Wäre Schmitti schon hier, könnte er viel über Saal-Digital berichten ... er lässt sehr viel dort ausbelichten meine ich.
    Danke für deine Mühe und Einschätzung !


    Gruß
    Jens


    Ist diese Aktion hier bei http://www.fotobuchmagazin.de für jemanden noch interessant: http://www.fotobuchmagazin.de/…tegorie-echtfotobuch.html - 15 € Gutschein für Saal in einer Kooperation mit dem Fotobuch Magazin - gilt aber nur für Neukunden, ums gleich vorweg zu sagen. Ich konnte den Code net einlösen - zumindest nicht mit meinem bestehenden Account.


    Bei Saal würde ich zumindest bei Fotobüchern immer matte Bücher empfehlen und nicht die Hochglanzvariante. Matt glänzt schon genug, Hochglanz ist mir persönlich viel zu empfindlich. Fingerabdrücke, Spiegelungen etc...

  • Aus aktuellem Anlass: mein Toskana Buch von Saal - immerhin trotz 15 € Gutschein für rd. EUR 115,- im größten Panorama Format (ca. 28x42 cm) bestellt - hatte eine kleine Macke in einem Bild. Reaktion von Saal: sie haben heute ein neues Buch versandt.


    :thumbup: So und nicht anders funktioniert Service! :thumbup:


    Ansonsten bin ich nach wie vor hoch zufrieden mit Saal. Die Bilder sehen so aus wie auf meinem Monitor. :)

  • Whitewall hat mir zwei Bücher komplett erstattet (Gutschein), weil sie Macken hatten und weil sie zugeben mussten, dass (bei der damaligen Software) der Knopf für das Ab(!)schalten der automatischen Optimierung ziemlich gut versteckt war.


    Auch hier: perfekter Service!



    Vom iPhone mit Tapatalk.

    www.stefansenf.de
    Ich moderiere in grün, der Rest ist nur meine Meinung ;-)
    Ricoh Theta V | Pentax KP, 10-17, 18-300, 15, 21, 35, 55, 70 und Lensbaby | Samsung NX1000 und NX300 mit 16, 16-50, 20-50 und Altglas

  • Ich hol das mal wieder hoch denn ich hab mal wieder Bücher machen lassen. Ein Fotobuch aus dem Schwarzwald. Und da ich ohnehin mehrere Exemplare des Buches drucken lassen wollte, hat mich die Neugier gepackt. Wie fällt wohl der Unterschied zwischen teuer (Hardcover, Belichtung auf Fotopapier) und preiswert (Softcover, Druck auf Normalpapier) aus? Ich mach es kurz: Ich werde für den Eigenbedarf nie mehr gedruckte Bücher bestellen.


    Den ausführlichen und bebilderten Bericht zu meinem Selbstversuch mit CEWE gibt es hier:


    http://stefansenf.de/?p=2550


    ;-)

    www.stefansenf.de
    Ich moderiere in grün, der Rest ist nur meine Meinung ;-)
    Ricoh Theta V | Pentax KP, 10-17, 18-300, 15, 21, 35, 55, 70 und Lensbaby | Samsung NX1000 und NX300 mit 16, 16-50, 20-50 und Altglas

  • Ich habe gerade dieser Tage wieder darüber nachgedacht, ein paar Fotobücher zu erstellen, habe bis jetzt erst ein einziges machen lassen. Vielen Dank also, dass für das Hochholen des Themas und den Vergleich.


    Jetzt frage ich mich aber, ob Hochglanz oder Matt besser wäre (mal abgesehen von individuellen Vorlieben). Was würdet ihr raten?


    Schönen Gruß vom
    Sehmann